Gerd Allers

Beiträge zum Thema Gerd Allers

Politik
Wo derzeit noch Ampeln den Verkehr auf neun Fahrspuren regeln, rollen die Fahrzeuge bald durch den Kreisverkehr

Verkehrschaos befürchtet
Kreiselbau in der Stader Schiffertorsstraße soll 2022 abgeschlossen sein

jab. Stade. Damit es beim Verkehr in Stade auch am Knotenpunkt in der Schiffertorsstraße/Wallstraße in Zukunft rund läuft, soll dort ein neuer Kreisverkehr entstehen. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt stellte Bauexperte Gerd Allers nun die derzeitige Planung vor. Doch so groß die Bemühungen der Stadt auch sind, die Arbeiten der drei Bauabschnitte mit so wenig Behinderung für den Verkehr umzusetzen wie möglich: Ein Verkehrschaos lässt sich wohl nicht verhindern. Per Ampelschaltung...

  • Stade
  • 07.07.20
Panorama
Die Vorschulkinder der Kita Wichtelburg durften die Skulptur der Öffentlichkeit präsentieren

Regionale Kupfer-Kunst
Agathenburger Kita-Kinder enthüllen Skulptur

jab. Agathenburg. Wie aufregend es ist, eine Skulptur der Öffentlichkeit vorzustellen, durften vergangene Woche die Vorschulkinder der Kita Wichtelburg in Agathenburg erfahren. Bei der offiziellen Einweihung der Straße "Hinter den Höfen" wurde auf dem Platz vor der Kita eine Kupferskulptur der örtlichen Künstlerin Jana Putzehl enthüllt. Mehrere Monate Arbeit stecken in der Skulptur, die in liebevoller Kleinarbeit entworfen und umgesetzt wurde. Mit Kupferrohren und -platten setzte sich so...

  • Horneburg
  • 09.06.20
Politik
Für Horst Neumann ist Radverkehr ein wichtiges Thema. Aber auch die Fußgänger sollen nicht zu kurz kommen  Foto: jd

Horst Neumann ist seit Anfang August für die Verkehrsentwicklungsplanung zuständig
Stades Verkehrsplaner

jd. Stade. Rund anderthalb Jahre wurde händeringend nach ihm gesucht, jetzt hat Stade ihn endlich gefunden: Seit Anfang August ist der lang herbeigesehnte Verkehrsplaner im Amt. Mit Horst Neumann kümmert sich künftig jemand um die weitere Verkehrsentwicklung in der Hansestadt, der sich vor Ort bestens auskennt. Der gebürtige Stader lebt nach studien- und berufsbedingtem Wegzug seit vielen Jahren wieder in seinem Heimatort und ist hier nach eigenem Bekunden gern und oft mit dem Fahrrad...

  • Stade
  • 21.08.19
Panorama
Ein Treffen, das sehr viel versprechend für die Betroffenen endete Foto: privat
  2 Bilder

Ein Agathenburg für alle
Arbeitsgruppe Barrierefreies Stade und Landkreis zeigen bei Rundgang Verbesserungsbedarf auf

jab. Agathenburg. Vieles ist schon gut in Agathenburg in puncto Barrierefreiheit, aber es ist noch Luft nach oben. Das machte die Arbeitsgruppe Barrierefreies Stade und Landkreis kürzlich bei einer Ortsbegehung deutlich. Ein Ehepaar aus der Gemeinde hat sich an den Sozialverband Deutschland in Stade gewandt und von einem für sie unüberwindbaren Problem berichtet. Die Frau ist auf ihren Rollator angewiesen. Das stellt sie gelegentlich vor Hindernisse wie im Fall bei der "Ria zum...

  • Horneburg
  • 28.05.19
Politik
Das Stader Airbus-Werk aus der Vogelperspektive

Gemeinde schließt Planverfahren für "Entwicklungsbereich Airbus" nach 14 Jahren ab

lt. Stade/Agathenburg. Mit einem späten Satzungsbeschluss hat die Gemeinde Agathenburg kürzlich das Planungsverfahren für den "Entwicklungsbereich Airbus" nach rund 14 Jahren abgeschlossen. Die Hallen, um die es im Plan geht, stehen längst auf dem Gelände des Flugzeugbauers an der K 30 in Stade, auch Kompensationsmaßnahmen seien längst umgesetzt, so Agathenburgs Gemeindebürgermeister Gerd Allers - unter anderem am ehemaligen Munitionsdepot und auf dem ehemaligen Schießplatz auf Agthenburger...

  • Stade
  • 05.02.19
Politik
Im Rathaus (vorne v. li.): Enak Ferlemann (Parlamentarischer Staatssekretär), Bürgermeisterin Silvia Nieber und Joachim Mohrmann (DB AG) sowie (hi. v. li.) Stadtbaurat Lars Kolk, Helene Kissner, Markus Enghardt (beide DB AG) und Gerd Allers, Abteilung Straßen und Brücken   Foto: Stadt Stade

"Industriegleis-Verlegung sichert den Stader Seehafen"

Staatssekretär Enak Ferlemann und Bahn-Vertreter zu Gast im Rathaus tp. Stade. Wie geht es mit einem der Top-Verkehrsprojekte der kommenden Jahre in Stade, der Industriegleis-Verlegung, weiter? Diese spannende Frage stand am Mittwoch bei einem Expertengespräch im historischen Rathaus im Mittelpunkt. Bürgermeisterin Silvia Nieber hatte dazu Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, eingeladen. Auch Vertreter der Deutsche Bahn...

  • Stade
  • 17.08.18
Politik
Besiegelten ihre Zusammenarbeit in Bezug auf das Schloss Agathenburg: Michael Roesberg (v. li.), Knut Willenbockel, Bettina Roggmann und Gerd Allers

"Juwel" im Dorf: Gemeinde und Schloss Agathenburg besiegeln Zusammenarbeit

lt. Agathenburg. Als ein "Juwel" bezeichnete Agathenburgs Bürgermeister Gerd Allers das überregional bekannte Schloss Agathenburg jetzt bei einem gemeinsamen Termin mit Landrat Michael Roesberg und Bettina Roggmann vom Vorstand der Kulturstiftung Schloss Agathenburg. Zusammen mit Gemeindedirektor Knut Willenbockel unterzeichnete er einen Vertrag, der die Zusammenarbeit der Gemeinde und der Stiftung dauerhaft auf feste Beine stellen soll. Darin festgelegt ist, dass die Gemeinde die Stiftung...

  • Stade
  • 12.06.18
Panorama
Die Bauarbeiter waren bereits fleißig. Hier entsteht eine neue Straße, ein neuer Kreisel und drei neue Gebäude für Aldi, Toom und Fressnapf (re.)   Fotos: bc/Hinck Architekten
  2 Bilder

Das ist Stades größte Sandkiste

Arbeiten am neuen Fachmarktzentrum und an der neuen Zufahrt schreiten voran / "Wir liegen voll im Zeitplan" bc. Stade. Diese Baustelle ist wohl derzeit die größte "Sandkiste" der Hansestadt Stade. Für die Arbeiten an der Zufahrt für das neue Fachmarktzentrum an der Freiburger Straße sind tausende Tonnen Sand hingekarrt worden - der erste Schritt für die neue Wischhafener Straße durch die Harschenflether Vorstadt. Jetzt muss sich der Vorbelastungsdamm setzen. Parallel tut sich was auf der...

  • Stade
  • 22.05.18
Politik

Industriegleis: möglicher Baustart im Jahr 2021

Mega-Projekt  nimmt Fahrt auf tp. Stade. Es ist das Mega-Verkehrsprojekt der kommenden Jahre in Stade: das neue, verlegte Industriegleis. Mit den Plänen des modernen Schienenweges, auf dem Gefahrgüter aus der Chemieindustrie künftig außerhalb der Stadt befördert werden sollen, befasste sich der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt auf seiner jüngsten Sitzung. Gerd Allers, Fachbereich Straßen und Brücken, der über die Planungshistorie und den Projektstand berichtete, rechnet mit einem...

  • Stade
  • 13.02.18
Politik
Die alte Mehrzweckhalle soll einem Neubau weichen. Dafür gibt es 500.000 Euro Fördermittel für die Gemeinde

Agathenburg erhält 500.000 Euro für Neubau der Mehrzweckhalle

lt. Agathenburg. Gute Nachrichten für die Gemeinde Agathenburg: Für den geplanten Neubau der Mehrzweckhalle (das WOCHENBLATT berichtete) erhält die Kommune den Höchstförderbetrag von 500.000 Euro aus der "Projektförderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums" im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms. Die Landesbeauftragte Jutta Schiecke vom Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg überreichte jüngst den Förderbescheid an Agathenburgs...

  • Stade
  • 05.09.17
Politik
Trafen sich zur Besprechung am Nodorpsweg: Mitarbeiter der Firma Hahn, des Abwasserzweckverbandes und der Verwaltung mit Planerin Jovana Galla, Sven Tietjen von der Kreissparkasse (2. v. re.) und Orts-Bürgermeister Gerd Allers (re.)
  4 Bilder

Agathenburg: Planungen für Neubaugebiet und Straßenausbau schreiten voran

lt. Agathenburg. In der Gemeinde Agathenburg tut sich einiges. Nicht nur der geplante Neubau der Mehrzweckhalle (das WOCHENBLATT berichtete) beschäftigt Bürger und Politiker, auch der Ausbau der Straße "Hinter den Höfen" und das Neubaugebiet "Nodorpsweg" sind in Planung. Die entsprechenden Entwürfe des Ingenieurbüros "Galla & Partner" hat der Gemeinderat jüngst beschlossen. Ziel sei es u.a., dass am Ende alles aussehe wie aus "einem Guss", sagt Orts-Bürgermeister Gerd Allers. Die Straße...

  • Stade
  • 14.02.17
Politik
Am Mauerweg wollte eine Investorengruppe um den Architekten Tim Schulenburg bezahlbaren Wohnraum schaffen

Agathenburg: Gemeinderat bremst Investor aus

lt. Agathenburg. Ein Investor möchte ein Projekt verwirklichen - und wirft schließlich das Handtuch, weil ihm von der Gemeinde zu viele Auflagen vorgegeben werden. Beispiele für solche Szenarien gibt es viele - vom geplanten Kletterpark in Horneburg über Pläne für das ehemalige Technik- und Verkehrsmuseum in Stade bis zu den abgebrannten Fachwerkbauten am Obstmarschenweg in Jork. Auch Architekt Tim Schulenburg aus Buxtehude kann ein Lied von oftmals zu hohen Hürden singen, die Bauprojekte...

  • Stade
  • 17.01.17
Politik
So soll die neue Halle in Agathenburg aussehen. Ohne Fördermittel lässt sich ein Neubau jedoch nicht realisieren

Mehrzweckhalle Agathenburg: Rat favorisiert Neubau

lt. Agathenburg. Soll die 1974 erbaute Mehrzweckhalle in Agathenburg saniert oder gleich neu gebaut werden? Mit dieser Frage haben sich die Mitglieder des Gemeinderates in den vergangenen Wochen intensiv beschäftigt (das WOCHENBLATT berichtete). In der letzten Ratssitzung ist nun eine Entscheidung gefallen. "Wir favorisieren einen Neubau", sagt Bürgermeister Gerd Allers. Laut ersten Schätzungen des planenden Architekturbüros "Ganske & Kettler" aus Stade belaufen sich die Kosten für die...

  • Stade
  • 20.12.16
Politik
Der neue B-Plan umfasst das Gebiet zwischen Mauerweg und Hauptstraße

Wohnbebauung und Parkplatz in Agathenburg geplant

lt. Agathenburg. Auf einem rund 1,8 Hektar großen Areal am Ortseingang von Agathenburg sollen neue Wohnhäuser entstehen, Nutzungen die das Wohnen "wesentlich stören" sind nicht zulässig. Einen entsprechenden Bebauungsplan hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung aufgestellt. Wie berichtet, war es der Gemeinde ein Anliegen, "Fehlentwicklungen" rund um das Gelände, wo zuletzt ein Gebrauchtwagenhändler ansässig war, zu vermeiden. Wie Horneburgs Bauamtsleiter Roger Courtault in Vertretung...

  • Stade
  • 08.11.16
Politik
Horst Wartner (4. v. li.) ehrte (v. li.): Holger Schlichting, Gerd Allers, Harald Gooßen, Silke Schneidemüller, Hans Alpers-Janke, Wilfried Brennecke, Hans-Wilhelm Glüsen, Rüdiger Koch, Hans-Jürgen Detje und Claus Reichow
  2 Bilder

"Die Säulen der Kommunalpolitik": Horneburger Ratsmitglieder geehrt und verabschiedet

lt. Horneburg. Als die "tragenden Säulen der Kommunalpolitik sowie des gesamten Staatswesens" bezeichnete Horst Wartner, Vorsitzender des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes - Kreisverband Stade, jüngst die Ratsmitglieder aus der Samtgemeinde Horneburg, die für ihre langjährige ehrenamtliche politische Arbeit geehrt wurden. Im Horneburger Burgmannshof trafen sich auf Einladung von Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede zahlreiche Männer und Frauen aus allen Mitgliedsgemeinden, um...

  • Stade
  • 01.11.16
Politik
Was wird aus der Mehrzweckhalle in Agathenburg? Darüber muss sich der Rat nun einig werden

Mehrzweckhalle Agathenburg: Sanierung oder Neubau?

lt. Agathenburg. Soll die Mehrzweckhalle in Agathenburg saniert oder abgerissen und neu gebaut werden? Mit dieser Frage müssen sich die Politiker der Gemeinde nun intensiv beschäftigen. Bis zum Jahresende will der Rat mit den Hallennutzern und Bürgern ins Gespräch kommen, um dann eine grundsätzliche Entscheidung treffen zu können, so Bürgermeister Gerd Allers. In der jüngsten Ratssitzung stellten der Architekt Carsten Kettler und der Planer Thorsten Paul Margenburg vom Stader Architelturbüro...

  • Stade
  • 25.10.16
Politik
Wo früher ein Gebrauchtwagenhändler ansässig war, könnten bald Wohnhäuser entstehen

Wohnen statt Gewerbe an der B 73 in Agathenburg

lt. Agathenburg. Wohnhäuser statt Gewerbe wünscht sich die Gemeinde Agathenburg für ein 1,8 Hektar großes Areal direkt an der B 73 südlich des Mauerwegs. Rund um das Gelände, wo zuletzt ein Gebrauchtwagenhändler ansässig war, soll ein Wohn- und Mischgebiet enstehen. Einen entsprechenden Bebauungsplan möchte der Rat bei seiner Sitzung am Mittwoch, 19. Oktober, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle aufstellen. Fachplaner Peter Kranzhoff vom Planungsbüro „Cappel + Kranzhoff“ wird den Plan vorher...

  • Stade
  • 18.10.16
Panorama
Die Über- bzw. Unterführung, je nach Perspektive, ist in einem miserablen Zustand. Ein Neubau muss her
  2 Bilder

Bahntunnel in Stade-Campe: Reparieren lohnt sich nicht

bc. Stade. Baustellen gibt es in Stade derzeit zuhauf. Eine weitere könnte in Zukunft dazukommen. Die Überführung der Deutschen Bahn am Gelände des alten Güterbahnhofs ist so marode, dass sie laut Konzernangaben in die schlechteste Zustandskategorie 4 eingestuft werden musste. Das heißt: Die Brücke müsse abgerissen werden, Reparieren sei zu teuer. Ein Neubau muss her. Gerd Allers, als Tiefbauamtsleiter im Rathaus zuständig für Straßen und Brücken, war die Bewertung der Bahn bisher nicht...

  • Stade
  • 26.08.15
Service

Asbestfund bremst Sanierung der Hansebrücke in Stade

tp. Stade. Unerwarteter Zwischenfall bei der Sanierung der stark frequentierten Hansebrücke in der Kreisstadt Stade: In einer Abdichtschicht unter dem Asphalt wurde überraschend Asbest in einer Menge leicht über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert nachgewiesen. Jetzt soll eine Spezialfirma das als stark krebserregend geltende Baumaterial versiegeln. Laut dem städtischen Abteilungsleiter für Straßen und Brücken, Gerd Allers, ist noch offen, ob die mit der Brückensanierung beauftragte Baufirma in...

  • Stade
  • 11.12.14
Panorama
Mit tonnenweise Extra-Sand wurde der künstliche Damm im Hafenbecken verstärkt. Dennoch sickerte Wasser in den trockengeegten Baustellenbereich
  5 Bilder

Sicker-Alarm am alten Hafen

Bauamt hat sich verschätzt / Teure Bagger und Radlader drohten "abzusaufen" / Kostenfrage noch ungeklärt tp. Stade. Das ging gerade noch glimpflich aus: Wegen einer technischen Panne drängte mit der Flut am Samstagvormittag das Wasser der Schwinge in den für Bauarbeiten trockengelegten Hafen in der Stader Altstadt. Teure Baugeräte drohten "abzusaufen", weil Wasser durch den künstlichen Damm im Hafenbecken sickerte. Um stärkeren Wassereinlauf oder gar einen Dammbruch zu verhindern, schafften...

  • Stade
  • 04.11.14
Panorama
Bei der Begehung der neuen Feldstraße: Bürgermeister Gerd Aller (re.) mit Vertretern von Verwaltung, Baufirma, Planungsbüro und dem Amt für Landentwicklung
  3 Bilder

Dorferneuerung Agathenburg: Ausbau der Feldstraße ist abgeschlossen

lt. Agathenburg. Erste Ergebnisse des Dorferneuerungsprogramms sind jetzt in Agathenburg zu sehen. Mit dem Ausbau der Feldstraße, die von der B73 abzweigt, wurde in der vergangenen Woche die erste öffentliche Maßnahme fertig gestellt. Der schmale Asphaltweg hat sich in eine schmucke, fünf Meter breite Straße in Pflasterbauweise verwandelt. Endlich gibt es nun auch einen durchgängigen Gehweg. Außerdem wurden zwei neue Bäume gepflanzt. Die markanten Bäume, die vorher schon da waren, konnten...

  • Horneburg
  • 26.11.13
Panorama
Direkt hinter dem Schloss Agathenburg befand sich einst das Elbufer. Auf einer Info-Tafel erfahren Wanderer außerdem, dass das Agathenburger Gebiet vor ca. 335.000 Jahren noch unter Gletschereis lag.
  5 Bilder

Auf dem "Zeitenpfad" durch die Jahrtausende reisen

lt. Agathenburg. Auf eine spannende Zeitreise von der Eiszeit bis in die Gegenwart können sich Besucher ab sofort auf dem "Zeitenpfad" in Agathenburg begeben. Der knapp zweieinhalb Kilometer lange Wanderweg führt vom Schloss Agathenburg an insgesamt acht Stationen u.a. vorbei an alten Gräbern, historischen Siedlungsstätten, dem mystischen Paschberg und sogenannten Splitterschutzboxen - Relikten des Luftkrieges. "Agathenburg hat eine spannende Geschichte und viel zu bieten", sagt...

  • Horneburg
  • 17.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.