Beiträge zum Thema Rassismus

Politik
Mit kreativen Transparenten trugen die 
Neu Wulmstorfer ihre Botschaft in die Öffentlichkeit

150 Neu Wulmstorfer demonstrierten gegen Rassismus

Demo gegen Rassismus in Neu Wulmstorf mi. Neu Wulmstorf. "Aufstehen gegen Rassismus" - diesem Motto folgten am vergangenen Samstag rund 150 Neu Wulmstorfer Bürger bei einer Demonstration gegen Rassismus durch Neu Wulmstorf. Bei der Auftaktkundgebung auf dem Rathausvorplatz erinnerten die Veranstalter zunächst in einer Schweigeminute an die Opfer von Christchurch. Gewalt bis hin zu Mord sei die furchtbarste Form des Rassismus und zeige, wohin Hetze und Hass führen könnten, so Cornelia Meyer vom...

  • Hollenstedt
  • 19.03.19
Panorama

Was passiert wenn...

ZWISCHENRUF: Kennen Sie das noch, diese Witze, die anfingen mit: „Was passiert, wenn man...“? Dann folgte meist eine Aneinanderreihung von Nationalitäten, Berufen oder ähnlichen Attributen, deren Träger sich einer irgendwie gearteten Notlage ausgesetzt sehen. Beispiel: Was passiert, wenn man einen Chinesen, einen Amerikaner und einen Deutschen in den Dschungel schickt....? Die Auflösung dieser Witze war meist rassistischer, sexistischer oder sonst wie klischeehafter Natur - also nie politisch...

  • Hollenstedt
  • 07.07.17
Politik

Zwischenruf: Ein Facebook-Verbot ändert nichts

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will Facebook zu einem entschiedenen Vorgehen gegen rassistische Inhalte bewegen. Schon seit Langem würden Nutzer beklagen, dass auf Facebook rassistische Inhalte kaum gelöscht werden. Nun will Maas mit dem Unternehmen sprechen. In einem Brief verweist er auf die gesetzlichen Pflichten, die auch für Facebook gelten. Für mich ist das nichts anderes als Aktionismus. Was erreicht Maas damit, wenn Facebook Hetz-Parolen löscht? Rechtsradikales Gedankengut wird...

  • Jesteburg
  • 28.08.15
Politik
Ein TV-Team befragte WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff zu den jüngsten Entwicklungen in Undeloh

Flüchtlinge im Landkreis Harburg: Das Spiel mit den Zahlen

Wohin mit den Flüchtlingen? Landkreis sieht sich gut aufgestellt - und sucht dennoch nach Alternativen. (mum). "Traue nur der Statistik, die Du selbst gefälscht hast". Dieses Zitat soll von Winston Churchill stammen. Geht es um die Einrichtung neuer Unterkünfte für Asylbewerber scheint der Landkreis Harburg Zahlen selbstverständlich nicht zu fälschen. Dafür - da sind sich Insider sicher - werden die Zahlen einfach "schön geredet". Wie berichtet steht der Landkreis vor einer großen Aufgabe: Bis...

  • Hanstedt
  • 17.05.13
Politik

Das ist Schützenhilfe für Rassismus

mum. Undeloh. Die Entscheidung von Landrat Joachim Bordt, in Undeloh keine Asylbewerber-Unterkunft einzurichten, stößt auf Kritik. "Die Piratenpartei hat den Rückzieher des Landrats mit Verwunderung wahrgenommen", sagt Gerret Bachmann, der Vize der Heidepiraten. Nachdem sich einige Bürger während einer Gemeinderatssitzung zur geplanten Unterkunft ausländerfeindlich geäußert hatten, empfinden es die Piraten als sehr befremdlich, dass der Landkreis nun einknickt, anstatt sich gegen Rassismus zu...

  • Hanstedt
  • 04.04.13
Politik
Traute Müller distanziert sich von den Parolen

Undeloh: „Wir sind kein braunes Dorf“

Der Undeloher Verkehrsverein distanziert sich von rassistischen Äußerungen gegen ausländische Mitbürger. (mum). Zwei Wochen nach den ausländerfeindlichen Parolen in einer Undeloher Gemeinderatssitzung bei der über die mögliche Einrichtung einer Asylbewerber-Unterkunft für 29 Personen abgestimmt wurde, steht das Heidedorf noch immer in der Öffentlichkeit. Jetzt hat sich der Undeloher Verkehrsverein mit einer Presseerklärung an die Öffentlichkeit gewandt: „Der Verkehrsverein distanziert sich von...

  • Buchholz
  • 19.02.13
Politik
Landkreis-Sprecher Bernhard Frosdorfer
2 Bilder

Asylbewerber-Unterkunft in Undeloh: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen

(mum). „Es gibt in Undeloh keinen Arzt, keine Apotheke, keine Lebensmittelgeschäfte, keine Vereine, keine Freizeitangebote, keine Möglichkeit der Nutzung gemeinnütziger Einrichtungen und keinerlei Möglichkeiten zur Ausübung von individuellen Glaubensmöglichkeiten.“ Mit diesem Argument lehnt der Undeloher Gemeinderat die Einrichtung einer Asylbewerber-Unterkunft ab (das WOCHENBLATT berichtete). Auch viele Undeloher haben diese Bedenken in Leserbriefen geäußert. Warum hat der Landkreis Harburg...

  • Hanstedt
  • 15.02.13
Politik
Einstimmig! Der Undeloher Rat lehnt geschlossen die Pläne für eine Asylbewerber-Unterkunft ab

"Wer schützt unsere Frauen vor den Asylanten?"

Undeloher wehren sich gegen die Landkreis-Pläne für eine Asylbewerber-Unterkunft. mum. Undeloh. „Unsere Gäste wollen hier entspannen und nicht Dunkelhäutige oder Frauen mit Kopftuch sehen!“ - Undelohs Bürgermeister Albert Homann machte am Montagabend nicht einmal den Versuch, ausländerfeindliche Aussagen zu unterbinden. Selbst Sätze wie „Wer schützt unsere Frauen und Kinder vor den Asylanten?“ ließ Homann in einer hitzigen Diskussion zu. Mehr als 70 Einwohner waren in die Gaststätte „Heiderose“...

  • Hanstedt
  • 05.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.