alt-text

++ A K T U E L L ++

Schon zerstört: Anti-Prostitutions-Plakat vor Bordell

Rassismus

Beiträge zum Thema Rassismus

Panorama
Die Organisatorinnen der Aktionswoche: Malena Schröder (v. li.), Karin Aygühn, Jasmin Eisenhut, Anika Lucas und Sonja
Zielke

Internationale Wochen gegen Rassismus
Buchholz setzt ein Zeichen für Respekt und Vielfalt

lm. Buchholz. Vom 14. bis zum 27. März finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Unter dem Motto "Haltung zeigen!", möchte man auch in Buchholz ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung und für Respekt, Vielfalt und ein gewaltfreies Miteinander setzen. „Wir wollen aufrütteln und zeigen, dass es auch in unserer Stadt Alltagsrassismus und Diskriminierung gibt und was man dagegen tun kann“, ist sich das Organisationsteam, bestehend aus der Diakonie, dem Jugendzentrum, der...

  • Buchholz
  • 01.03.22
  • 27× gelesen
Panorama

Buxtehude: Hase und Igel
90 Prozent finden: Das Märchen sollte unkommentiert bleiben

sv. Buxtehude. "Sollte das Märchen vom Has' und Igel gesamtgesellschaftlich eingeordnet oder gekürzt werden?" - Diese Frage stellte das WOCHENBLATT seinen Leserinnen und Lesern vor einer Woche. Grund für die Umfrage ist die rassistische zweite Lehre des Märchens, die folgendermaßen endet: "Es ist gut, wenn einer heiraten will, dass er sich eine Frau von gleicher Herkunft wählt und die genauso aussieht wie er selber. Wer also ein Igel ist, muss sehen, dass seine Frau auch ein Igel ist." Das...

  • Buxtehude
  • 01.02.22
  • 81× gelesen
  • 1
Politik

Veränderungen in Buxtehude
Einrichtung einer Antidiskriminierungsstelle in Buxtehude

jul. Buxtehude. Rassismus und Diskriminierung sind nach wie vor ein Thema im Alltag. Für Betroffene gab es bisher keine Anlaufstelle in Buxtehude. Dies soll sich nun ändern, denn die Grünen und die Gruppe Die Linke/Die Partei setzen sich gemeinsam für ein diskriminierungsfreies Buxtehude ein. Sie reichten einen entsprechenden Antrag in den politischen Gremien der Stadt zur Einrichtung einer unbefristeten Stelle bei der AWO ein. Diese nimmt zur einen Hälfte die Aufgaben eines...

  • Buxtehude
  • 26.01.22
  • 27× gelesen
Service

Einblicke in Juden-Vernichtungslager
Studienfahrt für Jugendliche zur Gedenkstätte Ausschwitz

ce. Landkreis. Das nationalsozialistische Konzentrations- und Vernichtungslager Ausschwitz-Birkenau in Polen ist weltweit das wichtigste Symbol für den Holocaust. Es steht als Sinnbild für eine menschenverachtende, mörderische Ideologie. Am 27. Januar 1945 wurde Auschwitz befreit, seit 1996 ist dieses Datum der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Doch Antisemitismus, Rassismus und Gewalt gegen Andersdenkende gibt es nach wie vor. "Auch 77 Jahre danach ist es...

  • Buchholz
  • 25.01.22
  • 40× gelesen
Panorama
Ganz Buxtehude identifiziert sich mit Hase und Igel. Doch wer kennt eigentlich die zweite Lehre des Märchens? 
Kann diese Zeile auch heute noch unkommentiert so stehen bleiben?
Aktion 2 Bilder

Das WOCHENBLATT fragt seine Leser und die Stadt
Ist das Märchen von Has' und Igel rassistisch?

tk/sv. Buxtehude. Sie sind die prominentesten Buxtehuder: Hase und Igel. Die beiden Fabelgesellen stehen als lebensgroße Figuren aus Plastik vor vielen Geschäften der Hansestadt. Und die Buxtehuder Heide, wo der Hase nach dem Wettlauf mit dem Igel jämmerlich krepierte, hat den Stadtnamen weltweit bekannt gemacht. Also ein Supermarketing ohne finanzielles Engagement - dank der Brüder Grimm, die diese Geschichte 1843 in ihre "Kinder- und Hausmärchen" aufgenommen haben. Wenn da im Jahr 2022 nicht...

  • Buxtehude
  • 25.01.22
  • 2.682× gelesen
  • 2
Service

Online-Workshop des Medienzentrums
Fachkräfte für Hate Speech sensibilisieren

as. Landkreis Harburg. Auf den ersten Blick wirken sie harmlos und skurril: Verschwörungstheorien erklären die Welt möglichst einfach und sind eigentlich auf Anhieb als Märchen erkennbar. Doch ob Corona oder Migration, die Fake News erreichen nicht nur ein Millionenpublikum, sondern werden oft für bare Münze genommen. Und sie sind bei Weitem nicht so harmlos, wie sie scheinen: Ihre einfachen Erklärungen funktionieren darüber, einen Sündenbock zu benennen, ebnen den Weg in antisemitische und...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 12.11.21
  • 14× gelesen
Service

Solidarität Grenzenlos - Stade
Antisemitismus-Workshop über "latente Judenfeindschaft"

sv/nw. Buxtehude. Die Initiative "Solidarität - Grenzenlos" lädt am Mittwoch, 1. Dezember, von 18 bis 21 Uhr zur Fortsetzung des im Oktober veranstalteten Antisemitismus-Workshops in die VHS Buxtehude, Bertha-von-Suttner-Allee 9, ein. Der Referent Olaf Kistenmacher ist seit 20 Jahren in der Bildungsarbeit gegen Antisemitismus und Rassismus aktiv und arbeitet als Guide in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. "In diesem zweiten Teil werden wir uns damit beschäftigen, wie eine unterschwellige...

  • Buxtehude
  • 12.11.21
  • 35× gelesen
Sport
Marvin Schories (dritte Reihe, re.) hat einen Lehrgang zum Konfliktlotsen beim NFV absolviert

Schiedsrichter hat Lehrgang absolviert
Marvin Schories ist jetzt Konfliktlotse für den NFV

(lm). In der Akademie des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) in Barsinghausen wurden vor Kurzem 14 neue Konfliktlotsen ausgebildet. Als regionale Ansprechpartner sind sie ab jetzt für die Themen Anti-Diskriminierung und Gewaltprävention im niedersächsischen Amateurfußball im Einsatz und unterstützen dabei Vereine und Mitglieder des NFV. Einer der 14 Teilnehmer des Lehrgangs war Marvin Schories aus Buchholz. Der stellvertretende Kreisschiedsrichterobmann ist gleichzeitig auch Lehrwart für...

  • Buchholz
  • 05.11.21
  • 24× gelesen
Service
Dr. Michael Koch

Spannender Vortrag mit Dr. Michael Koch
Kampf gegen Diskriminierung

ig. Freiburg. Dr. Michael Koch kommt im Rahmen der Kornspeicher-Gespräche am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr nach Freiburg. Der Referent wird in einer rund zweistündigen Infoperformance mit Erzählen, Lesungen, Songs und Videoeinspielungen unter Einbeziehung des Publikums über den seit Jahrzehnten zu Unrecht inhaftierten indigenen Aktivisten der AIM (American Indian Movement), Leonard Peltier, und den Kampf der "Native American" gegen Diskriminierung und Unterdrückung berichten. Der Eintritt...

  • Nordkehdingen
  • 02.11.21
  • 20× gelesen
Service

Aktion "21 Tage Zivilcourage"
Workshop gegen Antisemitismus in Buxtehude

jab. Buxtehude. Das Netzwerk „Solidarität.Grenzenlos“ lädt zur Veranstaltung „Antisemitismus als Problem der deutschen Gesellschaft“ am Donnerstag, 7. Oktober, von 18 bis 21 Uhr mit dem Historiker und Publizisten Olaf Kistenmacher in der Cafeteria der VHS Buxtehude, Bertha-von-Suttner-Allee 9. Kistenmacher ist seit 20 Jahren in der Bildungsarbeit gegen Antisemitismus und Rassismus aktiv und arbeitet als Guide in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Seit einigen Jahren wird Antisemitismus wieder als...

  • Buxtehude
  • 28.09.21
  • 19× gelesen
Panorama
Der Holocaust-Überlebende Ivar Buterfas-Frankenthal berichtet einem Filmteam der internationalen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem von den Gräueltaten der Nationalsozialisten Foto: as

Antisemitismus war immer da
Als einer der Zeitzeugen des Holocaust kämpft Ivar Buterfas-Frankenthal gegen das Vergessen

as. Landkreis Harburg. "Ich habe im Dritten Reich gelitten - und heute wird mein Neffe  zusammengeschlagen!" Ivar Buterfas-Frankenthal (89) ist erschüttert. Seit Jahren setzt sich der Holocaust-Überlebende dafür ein, die Erinnerung an die Gräueltaten der Nationalsozialisten in der Gesellschaft wach zu halten. Auf mehr als 1.500 Veranstaltungen hat er bisher seine Geschichte erzählt. Jetzt wurde er für die Internationale Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem (Jerusalem) interviewt....

  • Nordheide Wochenblatt
  • 24.09.21
  • 269× gelesen
Panorama
Nahmen an dem Projekt "Art against Racism" teil: Sonya Kuwornu (v.li.), Jule Hauff,  Sila Nur Gencay, Jenna Amy Dohrn, Merle Möhrchen, Luana Mörsing, Lisa König, Kira Emily El-Harake, Fotos: Britta El-Harake
4 Bilder

Street-Art-Session an der St.-Paulus-Kirche am 19. September
Neue Projekt in Buxtehude: Kunst gegen Rassismus

sla. Buxtehude. "Art against Racism" heißt ein neues Kunstprojekt, zu dem am Sonntag, 19. September, um 16 Uhr, an der St.-Paulus-Kirche eine Open-Air-Vernissage stattfindet. Initiiert wurde es von der Jugendgruppe "MinorityPoint", der Initiative "Solidarität Grenzenlos" und der St.-Paulus-Gemeinde. "Dieses Projekt ist ein Zusammenspiel aus persönlicher Konfrontation, gemeinsamer Diskussion und kreativem Ausdruck zum Thema Rassismus", sagt die Buxtehuderin Kira Emily El-Harake, die kürzlich die...

  • Buxtehude
  • 10.09.21
  • 101× gelesen
PolitikAnzeige
3 Bilder

Gemeinsam Stärke zeigen
SPD setzt sich für Rücksichtsnahme in der Gesellschaft ein

Schauen Sie und gestalten Sie mit! Mit viel Erfahrung und klarem Kurs setzen wir uns im Landkreis Harburg für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt, gute Bildung und Erziehung, Rücksichtnahme auf unsere Umwelt, gerechte und solide wirtschaftliche Grundlagen, verlässliche und umweltfreundliche Mobilität und gutes und bezahlbares Bauen und Wohnen ein. Unser Zukunftsprogramm 2021 ist anspruchsvoll, innovativ und nahezu umfassend. Es ist ein Aufruf an alle Menschen, die Lebensverhältnisse im...

  • Buchholz
  • 15.08.21
  • 118× gelesen
  • 2
Panorama
Der QR-Code für die Live-Sendung
5 Bilder

Kirche, Politik und Experten live auf TIDE TV und YouTube
Diskussion zum Rassismus

sla. Neu Wulmstorf. Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus diskutieren am Freitag, 26. März, um 21 Uhr, Pastor Dr. Florian Schneider von der Ev.-luth. Lutherkirchengemeinde Neu Wulmstorf, Tobias Handtke, Vorsitzender der SPD-Rats- und Kreistagsfraktion Neu Wulmstorf/LK Harburg, Dunja Sabra vom Netzwerk für Vielfalt und Demokratie und Abdullah U. Wagishauser, Vorsitzender Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland KdöR, über die Frage „Alltagsrassismus. Ein Virus ohne Impfstoff?“. Bei der...

  • Neu Wulmstorf
  • 20.03.21
  • 57× gelesen
Politik
Neu Wulmstorfer Schüler zeigen Gesicht gegen Rassismus

Schülerinnen und Schüler aus Neu Wulmstorf beteiligen sich an digitaler Demo
"Aufstehen gegen Rassismus"

sla. Neu Wulmstorf. "Man kann gar nicht genug gegen Rassismus machen", sagen die Schülerinnen und Schüler des "6-er-Rates" am Gymnasium Neu Wulmstorf. Dieses trägt seit 2018 den Titel „Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage“. Die Mitglieder des höchsten Schülervertretungsgremiums möchten diese Auszeichnung mit Inhalt füllen und haben sich daher an der "digitalen Demo gegen Rassismus" beteiligt, die im März in Neu Wulmstorf ins Leben gerufen wurde. Mit der nunmehr siebten Collage von Fotos...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.12.20
  • 273× gelesen
Politik
Das Courage-Team setzt ein 
Statement

MGH Courage für Vielfalt und Toleranz
Digitale Demo

sla. Neu Wulmstorf. Unlängst wurde im österreichischen Graz der Vorsteher der jüdischen Gemeinde angegriffen. Leider kein Einzelfall. Doch es braucht Mut, um couragiert gegen Menschenverachtung und skrupellose Taten anzugehen. Für diesen Mut plädiert das Team von "Courage" aus Neu Wulmstorf beim mittlerweile sechsten Durchgang der digitalen Demo gegen Rassismus. Das Frauen- und Mütterzentrum Courage e.V. wurde 1996 gegründet und wird seit 2006 als Mehrgenerationenhaus vom Bund gefördert. Im...

  • Neu Wulmstorf
  • 01.09.20
  • 90× gelesen
Panorama
Die Rucksäcke wurden 
kostenlos auf der Demo 
verteilt
3 Bilder

Solidaritätskundgebung mit den Black-Lives-Matter-Protesten
Friedliche Demo gegen Rassismus und Gewalt in Buxtehude

sla. Buxtehude. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in den USA hat auch Proteste in Deutschland ausgelöst. Zu einer Solidaritätsbekundung mit den "Black Lives Matter"-Protesten und dem weltweiten Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt in Buxtehude hatten die BI Menschenwürde im Landkreis Stade, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Netzwerk für Vielfalt und Demokratie, solidarisches Netzwerk und die Stadtteileltern aufgerufen. Einige der Initiatoren forderten...

  • Buxtehude
  • 16.06.20
  • 232× gelesen
Politik
2 Bilder

Solidaritätskundgebung mit Black Lives Matter-Protesten
Friedliche Demo gegen Rassismus

sla. Buxtehude. Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Flloyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in den USA hat auch Proteste in Deutschland ausgelöst. In Buxtehude versammelten sich am frühen Freitagabend rund 70 Demonstranten, mehr waren aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht erlaubt, zu einer friedlichen Demonstration gegen Rassismusam auf dem Petri-Platz . "Wer jetzt schweigt, untertützt den Rassissmus", skandierte Dunja Sabra von den  Stadtteileltern, die mit Attac, BI Menschenwürde...

  • Buxtehude
  • 12.06.20
  • 224× gelesen
Politik
Mit kreativen Transparenten trugen die 
Neu Wulmstorfer ihre Botschaft in die Öffentlichkeit

150 Neu Wulmstorfer demonstrierten gegen Rassismus

Demo gegen Rassismus in Neu Wulmstorf mi. Neu Wulmstorf. "Aufstehen gegen Rassismus" - diesem Motto folgten am vergangenen Samstag rund 150 Neu Wulmstorfer Bürger bei einer Demonstration gegen Rassismus durch Neu Wulmstorf. Bei der Auftaktkundgebung auf dem Rathausvorplatz erinnerten die Veranstalter zunächst in einer Schweigeminute an die Opfer von Christchurch. Gewalt bis hin zu Mord sei die furchtbarste Form des Rassismus und zeige, wohin Hetze und Hass führen könnten, so Cornelia Meyer vom...

  • Hollenstedt
  • 19.03.19
  • 337× gelesen
Politik
Bereits vergangenes Jahr wurde in Neu Wulmstorf gegen Rassismus demonstriert. Die Veranstalter hoffen diesmal auf noch mehr Teilnehmer

Aufstehen gegen Rassismus

"Willkommen in Neu Wulmstorf" ruft für kommenden Samstag zur Demonstration auf mi. Neu Wulmstorf. Das Netzwerk "Willkommen in Neu Wulmstorf", die Lutherkirchengemeinde und die SPD rufen anlässlich des "Internationalen Tags gegen Rassismus" am Samstag, 16. März, um 11 Uhr (Treffen 10.30 Uhr vor dem Rathaus) zu einer Demonstration unter dem Motto "Aufstehen gegen Rassismus - Unsere Alternative heißt Solidarität" auf. "Wir haben lange diskutiert, ob wir überhaupt 'gegen' etwas demonstrieren sollen...

  • Hollenstedt
  • 13.03.19
  • 171× gelesen
Panorama
Erhält täglich Hass-Mails: der Autor und Journalist Hasnain Kazim

Autor Hasnain Kazim über Fremdenhass und Chemnitz

Lesung in Buxtehude / "Du bist ja gar nicht gemeint" (ab). "Du gehörst vergast." - "In Deutschland gibt es für dich nur einen Platz - am Galgen." - "Deutschland muss mit euch Muslimen endlich das fortsetzen, was mit den Juden damals gemacht wurde." Hasnain Kazim (43) liest täglich derart grausame Hass-Mails. Ereignisse wie in Chemnitz und Köthen entsetzen ihn; in sozialen Netzwerken wie Twitter bezieht er nahezu stündlich Stellung. In seinem aktuellen Buch "Post von Karlheinz - Wütende Mails...

  • Buxtehude
  • 17.09.18
  • 218× gelesen
Panorama

Was passiert wenn...

ZWISCHENRUF: Kennen Sie das noch, diese Witze, die anfingen mit: „Was passiert, wenn man...“? Dann folgte meist eine Aneinanderreihung von Nationalitäten, Berufen oder ähnlichen Attributen, deren Träger sich einer irgendwie gearteten Notlage ausgesetzt sehen. Beispiel: Was passiert, wenn man einen Chinesen, einen Amerikaner und einen Deutschen in den Dschungel schickt....? Die Auflösung dieser Witze war meist rassistischer, sexistischer oder sonst wie klischeehafter Natur - also nie politisch...

  • Hollenstedt
  • 07.07.17
  • 59× gelesen
Politik

Zwischenruf: Ein Facebook-Verbot ändert nichts

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will Facebook zu einem entschiedenen Vorgehen gegen rassistische Inhalte bewegen. Schon seit Langem würden Nutzer beklagen, dass auf Facebook rassistische Inhalte kaum gelöscht werden. Nun will Maas mit dem Unternehmen sprechen. In einem Brief verweist er auf die gesetzlichen Pflichten, die auch für Facebook gelten. Für mich ist das nichts anderes als Aktionismus. Was erreicht Maas damit, wenn Facebook Hetz-Parolen löscht? Rechtsradikales Gedankengut wird...

  • Jesteburg
  • 28.08.15
  • 153× gelesen
Panorama
Rapper Martin Rietsch auf der Schulbühne
5 Bilder

Das Ende einer Bildungs-Ära in Stade

Realschule Hohenwedel schließt nach 40 Jahren / Show "gegen Rassismus" zum Abschied der letzten Zehntklässler tp. Stade. In der Bildungslandschaft der Stadt Stade geht nach vier Jahrzehnten eine Ära zu Ende. Die Realschule - und auch die Hauptschule - am Hohenwedel schließen. Beide Einrichtungen gehen in die benachbarte Integrierte Gesamtschule (IGS) über. Zum Abschluss bereitete Realschul-Leiter Christoph Podloucky (63) den 72 Zehntklässlern des letzten Jahrgangs eine besondere Überraschung:...

  • Stade
  • 08.07.15
  • 1.186× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.