Regina Spandau-Mylius

Beiträge zum Thema Regina Spandau-Mylius

Panorama
Dieses Autoren- und Organisationsteam zeichnet 
für "Buchholz erkunden" verantwortlich

Buchholz per Buch erkunden

os. Buchholz. Eigentlich sollte das 100 Seiten starke Buch "Buchholz erkunden" bereits zum 60. Stadtjubiläum im vergangenen Jahr erscheinen. Die Arbeiten waren aber komplexer als gedacht. Jetzt liegt das Werk vor: Herausgekommen ist ein umfassender Überblick über die Geschichte der Nordheidestadt und ihrer Ortschaften, ergänzt durch umfangreiches Kartenmaterial. "Gerade die bemerkenswert intensive Ausstattung mit Karten unterscheidet das Buch von vorigen Veröffentlichungen", betont Prof. Dr....

  • Buchholz
  • 11.09.19
Politik
Die Mehrheit der Bürger möchte, dass die Ortsteile von Holm-Seppensen bestehen bleiben

"Zeichen gegen die Entfremdung"

Bürger plädieren für Beibehaltung der Ortsteile in Buchholz' Süden os. Holm-Seppensen. "Aus drei mach' eins?" fragte das WOCHENBLATT seine Leser. Die Antworten zeigen: Die Mehrheit der Bürger ist dafür, dass die drei Buchholzer Stadtteile Holm-Seppensen, Seppensen und Holm als eigenständige Einheiten bestehen bleiben sollen. Wie berichtet, war die Anfrage einer Internet-Nutzerin der Anlass der Diskussion. Sie musste ihren Pass verlängern lassen und wunderte sich, dass dort "Holm-Seppensen"...

  • Buchholz
  • 29.08.18
Panorama
Die Vereinsvorsitzende Angelika Calmano (li.) und Initiatorin Regina Spandau-Mylius stehen vor dem Kulturbahnhof am Bahnhofsweg in Holm-Seppensen
4 Bilder

15 Jahre Kulturbahnhof: Weit über Holm-Seppensen hinaus fest etabliert

os. Holm-Seppensen. Die Erfolgsgeschichte des Kulturbahnhofs Holm-Seppensen begann vor 15 Jahren: Im Juni 2003 gründeten 15 Mitglieder um die damalige Ortsbürgermeisterin Regina Spandau-Mylius den Verein, der seither als Träger der Einrichtung am Bahnhofsweg fungiert. Erste Vorsitzende war Ulrike Krahn, die ihr Amt vor rund sechs Jahren an die derzeitige Vereinschefin Angelika Calmano übergab. "Mittlerweile sind wir weit über Holm-Seppensen hinaus bei den Bürgern bekannt", sagen Spandau-Mylius...

  • Buchholz
  • 08.08.18
Politik
So sieht das Wohnprojekt in Holm-Seppensen aus

Neues Projekt: Gemeinschaftliches Wohnen in Holm-Seppensen

os. Holm-Seppensen. Entsteht in Buchholz eine zweite gemeinschaftliche Wohnanlage? Eine interfraktionelle Gruppe des Ortsrates hat innerhalb eines Jahres die Vorbedingungen dafür geschaffen. Unter dem Motto "Gemeinsam planen - gemeinsam bauen" informieren die Planer am Freitag, 30. August, ab 19.30 Uhr im Kulturbahnhof (Bahnhofsweg 4) über das Projekt. Auf einem rund 5.500 Quadratmeter großen Grundstück an der Lohbergenstraße/Ecke Eidigweg gegenüber des Parkplatzes sind ca. 20...

  • Buchholz
  • 27.08.13
Panorama
Regina Spandau-Mylius zieht mit den Grundschülern ein Fazit der Projektwoche

Kulturpfad, Teil zwei: Woher kommen die Wege- und Straßennamen in Holm-Seppensen?

os. Holm-Seppensen. Woher hat der Eidigweg seinen Namen? Wer war die Familie van der Smissen? Darum ging es in der vergangenen Woche bei einem Projekt der Mühlenschule in Holm-Seppensen. Grundschüler der dritten Klassen betrieben vier Tage lang gemeinsam mit alteingessenen Bürgern der Buchholzer Ortschaft und Künstlerin Miriam Bonner Namensforschung. Mit den Ergebnissen soll der Kulturpfad in Holm-Seppensen erweitert werden. Wie berichtet, hatten sich Bonner, die Bürger und die damaligen...

  • Buchholz
  • 19.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.