Buchholz per Buch erkunden

Dieses Autoren- und Organisationsteam zeichnet 
für "Buchholz erkunden" verantwortlich
  • Dieses Autoren- und Organisationsteam zeichnet
    für "Buchholz erkunden" verantwortlich
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Eigentlich sollte das 100 Seiten starke Buch "Buchholz erkunden" bereits zum 60. Stadtjubiläum im vergangenen Jahr erscheinen. Die Arbeiten waren aber komplexer als gedacht. Jetzt liegt das Werk vor: Herausgekommen ist ein umfassender Überblick über die Geschichte der Nordheidestadt und ihrer Ortschaften, ergänzt durch umfangreiches Kartenmaterial.
"Gerade die bemerkenswert intensive Ausstattung mit Karten unterscheidet das Buch von vorigen Veröffentlichungen", betont Prof. Dr. Götz von Rohr. Der ehemalige Bürgermeister von Buchholz gehört zu den Autoren, die die Geschichten über Buchholz zusammengetragen haben - sei es aus eigener Erfahrung oder durch Gespräche mit Zeitzeugen. Zum Redaktions- und Autorenteam gehören zudem die Ur-Buchholzer Uwe Derboven und Klaus Fink, Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke, Stadtarchivarin Susanne Lang, Historiker Dr. Jörn Lindner, Holm-Seppensens Ex-Bürgermeisterin Regina Spandau-Mylius, Frank Thöle-Pries sowie aus der Stadtverwaltung Liane Netwall, Heinrich Helms und David Quinque.
Auch die Autoren erfuhren bei ihren Recherchen Neues über Buchholz. "Ich wusste z. B. nichts von einem Seehafen", erklärt Ex-Bürgermeister von Rohr. Dabei handelt es sich um ein längliches Grundstück in der Herrenheide, aus dem Erdmaterial für den damals in Bau befindlichen Bahndamm gewonnen wurde. Im Volksmund wurde dieses Areal "Seehafen" genannt.
Mit dem Buch erfülle man den Wunsch vieler Bürger nach mehr Wissen über ihre Heimatstadt, erklärt Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse: "Buchholz hat viel zu bieten, wobei vieles nicht sofort ins Auge sticht."
• Die erste Auflage von "Buchholz erkunden" wurde mit 6.500 Euro aus dem städtischen Etat finanziert. Sie umfasst 1.000 Exemplare, die kostenlos an Interessenten verteilt wird. "Buchholz erkunden" liegt im Buchholzer Rathaus (Rathausplatz 1), in der Empore (Breite Str. 10), in der Stadtbücherei, im Stadtarchiv und in der Touristeninformation (alle Kirchenstr. 6) aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.