Alles zum Thema Schießerei

Beiträge zum Thema Schießerei

Blaulicht

Seevetal: Schießerei bei Streit um Altkleider

thl. Seevetal. Am Montagmorgen gegen 7 Uhr gerieten in Fleestedt fünf Mitarbeiter verschiedener Altkleiderfirmen aneinander. Grund dafür waren wohl Meinungsverschiedenheiten über die Eigentumsverhältnisse der an der Straße befindlichen Altkleidersäcke. Plötzlich zog einer der Kontrahenten eine Schreckschusspistole und ballerte damit um sich. Eine der beteiligten Personen wurde leicht an der Hand und im Gesicht verletzt. Auch ein mitgeführtes Fahrzeug wurde beschädigt. Die Polizei rückte an...

  • Buchholz
  • 15.03.16
Blaulicht

Haftstrafe für Klinikschützen

thl. Lüneburg. Mit drei Haftstrafen und drei Freisprüchen ist am Lüneburger Landgericht jetzt der Prozess um die Schießerei am Klinikum im vergangenen Jahr zu Ende gegangen. Wie berichtet, war im September 2014 der Streit zwischen zwei kurdisch-stämmigen Großfamilien eskaliert. Nach einer Massenschlägerei in einem Fitnessstudio, kam es einen Tag später am Lüneburger Krankenhaus zum großen "Showdown", bei dem auch Schüsse fielen. Der Haupttäter muss für drei Jahre und drei Monate hinter Gitter....

  • Winsen
  • 30.07.15
Blaulicht

Erneute Eskalation der Familienfehde

thl. Lüneburg. Unglaublich! Nach einem Verhandlungstag vor dem Lüneburger Landgericht um die Familienfehde zweier südländischer Clans, die im September vergangenen Jahres in einer Schießerei im Klinikum Lüneburg mündete, gingen vor dem Gerichtsgebäude plötzlich drei Frauen beider Familien aufeinander los, bei der zwei von ihnen verletzt wurden. Die Polizei sorgte zwar schnell für Ruhe. Doch wenig später wurden Polizeibeamte, die mit Mitgliedern der einen Familie zusammenstanden, von mehreren...

  • Winsen
  • 27.03.15
Blaulicht

Das Verfahren geht ins Geld

thl. Lüneburg. Nur eine halbe Stunde dauerte am Dienstag der erste Prozesstag vor dem Lüneburger Landgericht um die Schießerei am Klinikum. Juristisches Geplänkel in Form eines Befangenheitsantrages gegen den vorsitzenden Richter beendeten den Tag schneller als geplant. Grund: Der Richter hatte es abgelehnt, einen der insgesamt 13 Verteidiger für die sieben Angeklagten als Pflichtverteidiger beizuordnen. In dem Verfahren geht es um die Schießerei zwischen zwei verfeindeten kurdisch-stämmigen...

  • Winsen
  • 13.03.15
Blaulicht

Prozessbeginn wegen Schießerei am Lüneburger Klinikum

thl. Lüneburg. Vor der 10. Großen Strafkammer beginnt am Dienstag, 10. März, um 9.30 Uhr der nächste Mammutprozess am Lüneburger Landgericht. Angeklagt sind sieben Männer wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffengesetz. In dem Verfahren geht es um die Schießerei zwischen zwei verfeindeten kurdisch-stämmigen Lüneburger Großfamilien im September vergangenen Jahres vor dem Klinikum. Die Verhandlung findet unter verschärften Sicherungsvorkehrungen...

  • Winsen
  • 20.02.15
Blaulicht

Anklage nach Schießerei in Lüneburg

thl. Lüneburg. Nach der gewalttätigen Auseinandersetzung zweier verfeindeter kurdischstämmiger Familien Anfang September 2014 vor dem Klinikum hat die Staatsanwaltschaft Lüneburg gegen sieben 26 bis 34 Jahre alte Männer der einen Familie Anklage wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung beim Schwurgericht des Landgerichts Lüneburg erhoben. Hintergrund der Schießerei vor dem Krankenhaus waren Streitigkeiten zwischen Angehörigen der zwei Familien im Fitnessstudio "McFit" am...

  • Winsen
  • 23.01.15
Blaulicht

Familienfehde in Lüneburg: Haftbefehl gegen Schützen

thl. Lüneburg. Nach der Schießerei vor dem Klinikum Lüneburg im Rahmen einer Fehde zwischen zwei kurdischstämmigen Familien, laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren. Mittlerweile hat das Amtsgericht Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung gegen einen 33-Jährigen erlassen, der sich allerdings auf der Flucht befindet. Die Polizei hat eine 15-köpfige Sonderkommission eingerichtet, die nun die Hintergründe der Tat beleuchten will. Die Beamten suchen noch Zeugen...

  • Winsen
  • 11.09.14
Blaulicht

Schüsse auf "Milliarden Mike" in Emmelndorf

thl. Seevetal. Bei dem 58-Jährigen, der am Donnerstagabend im Kirchweg in Seevetal-Emmelndorf niedergeschossen wurde, handelt es sich offenbar um Hamburgs bekanntesten Betrüger Peter Wappler, genannt "Milliarden Mike". Das geht aus einstimmigen Medienberichten hervor. Zudem gibt es entsprechende Einträge von Freunden auf seiner Facebook-Seite. Die Polizei will zu dem Opfer keine Auskunft geben. Wappler saß mehr als 18 Jahre seines Lebens im Gefängnis. Zuletzt sogar in Sicherungsverwahrung, u.a...

  • Seevetal
  • 04.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.