Alles zum Thema Supper

Beiträge zum Thema Supper

Politik

„Sandtransporte durch die Wohnzimmer“

Nach einstimmigem Ratsvotum: Bürgerinitiative plant Protestaktion tp. Hammah. In seiner Stellungnahme zum geplanten Sandabbau der Firma Aluminium Oxid Stade (AOS), die der Rat der Gemeinde Hammah auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig verabschiedete, folgte die Politik erwartungsgemäß in weiten Teilen den Forderungen der Bürgerinitiative (BI) gegen den Tagebau. Doch den Gegnern ist dies nicht genug. Sie planen eine Demonstration. Wie berichtet, will AOS bei Hammah im großen Stil Sand...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 28.04.15
Politik
Fordern viele Einschränkungen für den Sandabbau: Die BI-Sprecher Dieter Loerwald (v. li.), Hans Supper und weitere Mitglieder
2 Bilder

Bürgerinitiative und Ausschuss teilen Forderungen

Strenge Bedingungen für Sandabbau der Firma Aluminium Oxid in Hammah tp. Hammah. In dem Antragsverfahren zu dem umstrittenen Sandabbau in Hammah wird die Politik voraussichtlich in weiten Teilen den Forderungen der Bürgerinitiative (BI) gegen den Tagebau nahe dem Ortsteil Groß Sterneberg folgen. Das Thema kommt bei der Ratssitzung am Donnerstag, 23. April, im Landhaus Hammah auf den Tisch. Erwartet wird, dass der Rat - gemäß den Empfehlungen des Fachausschusses für Bauen und Planung - eine...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 22.04.15
Politik
An der K80: die Initiativen-Sprecher Dieter Loerweld (v. li.), Rolf Supper und aufgebrachte Anwohner
3 Bilder

Keine Chance auf leisen Abbau

Rückschlag bei Verhandlungen: Sandtransport durch Hammah und Groß Sterneberg tp. Hammah. Miese Stimmung bei der Bürgerinitiative (BI) gegen den mit lautem Schwerlastverkehr verbundenen industriellen Sandabbau des Unternehmens Aluminium Oxid Stade (AOS) in Hammah: Bei den zähen Verhandlungen um eine für die Anwohner möglichst schonende Verkehrsführung zeichnet sich die ungünstigste Lösung ab: Lastwagen und Trecker sollen 15 Jahre lang insgesamt 1,5 Million Kubikmeter Sand über die von...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.03.15
Politik
Der Sandwall am Rotschlamm-Reservoir wird stetig erhöht. Weiteres Baumaterial will die AOS in Hammah gewinnen
2 Bilder

Sandabbau-Pläne der AOS werden vorgestellt

Misstrauen bei der Bürgerinitiative aus Hammah tp. Hammah. Der Industriebetrieb Aluminiumoxid Stade (AOS) braucht große Mengen Sand, um den Deich seiner Rotschlammdeponie zu erhöhen. Das Material will das Unternehmen, wie mehrfach berichtet, am Ortsrand von Hammah gewinnen. Gegen den Sandabbau im großen Stil wehren sich die Mitglieder der "Bürgerinitiative (BI) gegen den Sandabbau in Hammah". Mit Spannung erwarten sie nun die Tagebau-Pläne, die AOS-Mitarbeiter bei einer Info-Veranstaltung am...

  • Stade
  • 20.01.14
Politik
Der Wall der Rotschlammdeponie wird schrittweise auf mehr als 20 Meter erhöht. Baumaterial will die AOS in Hammah gewinnen
5 Bilder

Angst vor geheimer Entscheidung

AOS-Sandabbau in Hammah: Bürgerinitiative kritisiert Sitzung hinter verschlossenen Türen tp. Hammah. Mit Missmut reagieren Aktivisten aus Hammah auf den Umgang von Politik und Wirtschaft mit der Planung des umstrittenen Sandabbaugebiets am Rand ihres Wohnortes: Als der Rat am Donnerstag vergangener Woche zu dem Mega-Tagebauvorhaben des Industrieunternehmens "Aluminium Oxid Stade" (AOS) tagte, war die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, will die AOS bei Hammah...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.12.13
Politik
Rolf Supper, Sprecher der Bürgerinitiative
2 Bilder

Rat stimmt gegen Sandabbau

Hammah: Politik bringt ortsferne Alternativ-Fläche ins Spiel tp. Hammah. Gegen die umstrittenen Pläne des Industrieunternehmens Aluminium Oxid Stade (AOS), am Ortsrand von Hammah über Jahre hinweg im großen Stil Sand abzubauen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) setzt sich nun auch der Gemeinderat zur Wehr. Bei seiner jüngsten Sitzung lehnte das Gremium das Vorhaben einstimmig ab. Der Beschluss ist lediglich eine Empfehlung, denn die Entscheidungsgewalt liegt beim Landkreis als...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 05.02.13
Politik
Können sie die Pläne der AOS stoppen? Werner Pieper (v. li.), Dieter Loerwald und Rolf Supper
2 Bilder

Angst vor Lärm, Staub und Verkehr

Widerstand gegen geplanten Sandabbau in Hammah / 400 Unterschriften tp. Hammah. Im Geest-Dorf Hammah in der Samtgemeinde Himmelpforten regt sich starker Widerstand gegen das Vorhaben des Industrieunternehmens Aluminium Oxid Stade (AOS), am Ortsrand eine riesige Sandabbaufläche zu erschließen. Obwohl die Planungen weit vorangeschritten sind, will eine Gruppe von Protestlern das Verfahren bremsen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, will die AOS ab Sommer auf einem 32 Hektar großen Areal...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.