tot

Beiträge zum Thema tot

Blaulicht
Zum Unfallzeitpunkt befand sich nur noch ein Fahrgast im Zug
  2 Bilder

Tödliches Bahnunglück in Harsefeld

Frau (50) von Zug erfasst tp. Harsefeld. Bei einem Bahnunfall am Übergang an der Friedrich-Huth-Straße in Harsefeld wurde am späten Freitagabend eine Frau (50) aus Hollenbeck tödlich verletzt. Der Zug der EVB war von Bremervörde nach Buxtehude unterwegs, als sich der Zusammenstoß ereignete.  Für die 50-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Unglücksort ihren schweren Verletzungen. Die Feuerwehrleute aus Harsefeld, Horneburg, Bargstedt, Ruschwedel und Brest nahmen die...

  • Stade
  • 27.10.18
Panorama
Verendetes Reh am Fahrbahnrand der B74 zwischen Stade und Bremervörde
  2 Bilder

Gefahr in der Dämmerung

Wildunfall auf der B74 bei Stade / Verletzten Tieren nicht zu nahe kommen! tp. Hagenah. Die leblosen Augen seltsam verdreht, die starren Glieder vom Körper gestreckt, eine Blutlache und Bremsspuren auf dem Asphalt: Nach einem Wildunfall, der sich am Mittwoch, 4. Oktober, vermutlich frühmorgens auf der vielbefahrenen Bundesstraße B74 bei Hagenah im Landkreis Stade ereignete, ließ der Verursacher das tote Reh achtlos am Straßenrand liegen und entfernte sich vom Unfallort, ohne die Behörden zu...

  • Stade
  • 06.10.17
Panorama
Wolf auf freier Wildbahn: Die Landesjägerschaft verurteilt die Tötung des Artgenossen in Köhlen aufs Schärfste
  2 Bilder

Wölfin im Landkreis Cuxhaven starb an Schussverletzung

Jägerschaft und Tierschutzorganisation PETA setzen Belohnungen aus (tp). Im Dörfchen Köhlen im Landkreis Cuxhaven wurde am Sonntag ein toter Wolf gefunden. Laut ersten Untersuchungen des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) wurde die Fähe (weibliches Tier) erschossen. Nach Angaben des Wolfsbüros des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) lasse die Art der Verletzungen die Vermutung zu, dass der Wolf mit einer Jagdwaffe getötet...

  • Stade
  • 27.09.16
Panorama
Pudel Anton musste eingeschläfert werden

Pudelkiller muss Maulkorb tragen

bc. Buxtehude. Der Fall des Dobermanns, der in Buxtehude vor Kurzem einen Pudel tot biss (das WOCHENBLATT berichtete), wird wohl Konsequenzen haben. Im Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Buxtehude ist der Hund nach WOCHENBLATT-Informationen bekannt. Vor gut zwei Jahren soll das Tier schon einmal auffällig geworden sein, als es - ähnlich wie jetzt - einen anderen Hund angriff. Damals blieb die Beißattacke allerdings ohne tödliche Folgen. Diesmal ist das Kreisveterinäramt nach einem...

  • Buxtehude
  • 11.04.14
Blaulicht

Grausiger Fund in Stade: Leiche im Burggraben

bc. Stade/Buxtehude. Passanten machten am Donnerstagnachmittag einen grausigen Fund im Stader Burggraben. Unter einer Holzbrücke an der Erleninsel schwamm eine männliche Leiche. Bei dem Toten handelt es sich laut Polizei um den vermissten Mann (43) aus Buxtehude. Die Feuerwehr Stade kümmerte sich um die Bergung des leblosen Körpers. Zum Todeszeitpunkt können die Ermittler noch keine näheren Angaben machen. "Ob es Suizid oder ein Unglück war, ist unklar", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach....

  • Buxtehude
  • 07.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.