Veränderungssperre

Beiträge zum Thema Veränderungssperre

Politik
Robert Isernhagen (li.) und Ratsvorsitzender Manfred Schukat (re.)
begrüßten "Rückkehrer" Alexander Luther (BIGS) im Gemeinderat Foto: thl

Gemeinderat Stelle erlässt Veränderungssperre

Gremium will Entwicklung Ashausens steuern / Mandatswechsel bei der BIGS thl. Stelle. Alexander Luther ist das neue Gesicht für die BIGS im Steller Gemeinderat. Der 50-jährige Außendienstler der Berufsgenossenschaft beerbt die bisherige Fraktionsvorsitzende Marina Lemmermann, die ihr Mandat "vorrangig aus gesundheitlichen Gründen" zurückgab. Luther, der bereits von 2006 bis 2011 im Gemeinderat saß, ist eigentlich nur dritter Nachrücker. Doch die beiden auf der Liste vor ihm stehenden -...

  • Stelle
  • 01.10.19
Politik
Wo früher Holzhütten standen, sollen jetzt massive Häuser gebaut werden

Was kommt nach den Holzhäuschen? Agathenburger Rat bremst geplante "Hanfberg"-Bebauung

jd. Agathenburg. Die Gemeinde Agathenburg greift erneut zur "baurechtlichen Keule". Kürzlich erließ der Rat eine sogenannte "Veränderungssperre", um den geplanten Bau von mehreren Häusern am Ortseingang aus Richtung Dollern zu verhindern. Bis vor wenigen Monaten galt eine solche Sperre auch für weite Bereiche der Ortsmitte, was zu erheblichem Unmut bei den Bürgern geführt hatte. Nun bedient sich die Kommune wiederum dieser "ultima ratio" der Bauleitplanung: Es geht um um den B-Plan für das...

  • Horneburg
  • 15.06.16
Wirtschaft
Der Baumarkt steht seit Februar 2014 leer

"Dieses Jahr wird das nichts mehr"

Poco-Möbeldiscounter eröffnet frühestens 2016 in Stade tp. Stade. Die Pläne der Möbeldiscount-Kette "Poco Domäne", in dem seit Februar 2014 leerstehenden, 6.000 Quadratmeter großen Baumarkt-Gebäude Ex-Max-Bahr am Haddorfer Grenzweg ein Einrichtungshaus im Niedrigpreis-Segment zu eröffnet, verzögert sich erneut: "Dieses Jahr wird das nichts mehr", sagt Poco-Sprecher Thomas Horschler auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Hintergrund sind die nach wie vor zähen Abstimmungen zwischen dem Unternehmen und...

  • Stade
  • 09.09.15
Politik

Beckdorfer behalten das Zepter in der Hand

Wie erwartet haben die Beckdorfer Ratsherren eine Veränderungssperre für den Bereich des ehemaligen Bahnhofs in Beckdorf beschlossen. Sie wollen damit verhindern, dass der Eigentümer der Fläche, die Gemeinde Sauensiek, das Gelände im Flächennutzungsplan als Gewerbefläche darstellen lässt. Einen entsprechenden Antrag hatte Sauensiek bei der Samtgemeinde Apensen bereits eingereicht (das WOCHENBLATT berichtete). "Mit der Veränderungssperre behalten wir das Zepter in der Hand", sagt Siegfried...

  • Apensen
  • 28.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.