Wirtschaftswunder

Beiträge zum Thema Wirtschaftswunder

Panorama
Mit der Königsberger Straße macht das Freilichtmuseum die Nachkriegszeit erlebbar

Modellprojekt Königsberger Straße
Kiekeberg ist für den Deutschen Tourismuspreis nominiert

as. Ehestorf. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg ist nominiert für den „Deutschen Tourismuspreis“ 2021. Eine Jury aus Tourismusexperten und Fachjournalisten bewertete die Wettbewerbsbeiträge nach Innovationsgrad, Qualität und Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit sowie Nachhaltigkeit. Das Freilichtmuseum überzeugte die Fachleute mit dem Projekt „Immersion in die Nachkriegszeit: Die ‚Königsberger Straße‘ macht die Aufbruchzeit der BRD für Besucher erlebbar“. Aus 72 deutschlandweiten Bewerbungen...

  • Rosengarten
  • 08.10.21
  • 131× gelesen
Service
Im Rahmen der "Gelebten Geschichte 1945" kocht eine Vertriebene auf einer damals typischen "Kochhexe"
Video

"Gelebte Geschichte 1945" am Kiekeberg
Ausflug in das Freilichtmuseum mit Testnachweis möglich

tw/nw. Rosengarten. Eine Phase des Aufatmens und der Hoffnung war die Friedenszeit 1945 und der Aufbau 1946. Einen Rückblick auf diese Erlebnisse gewährt das Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf mit einem Aktionstag. Darsteller der "Gelebten Geschichte 1945" demonstrieren am Sonntag, 16. Mai, von 10 bis 18 Uhr den Alltag von damals und Experten vermitteln Geschichten über die Gründung Niedersachsens und über die "Königsberger Straße". Die Darsteller der "Gelebten Geschichte...

  • Rosengarten
  • 14.05.21
  • 42× gelesen
Panorama
Informationsort und Dorfmittelpunkt: ein typischer „Tante Emma-Laden“
2 Bilder

Die Zeit in der "Tante-Emma" starb / Kiekeberg sucht alte Ladenzeilen

mi. Rosengarten. Im Freilichtmuseum am Kiekeberg entsteht mit dem Projekt Königsberger Straße eine neue Ausstellungswelt, die den Wandel des Landkreises von 1945 bis in die 1970er Jahre thematisiert In einer Serie stellt das WOCHENBLATT die einzelnen Schwerpunkte dieses Projektes vor. Wichtiger Aspekt im Wandel des Landkreises ist die Veränderung der Ladengeschäfte. In den 1950er Jahren versorgten hauptsächlich „Tante Emma-Läden“ auf den Dörfern die Bevölkerung dort mit Dingen des täglichen...

  • Rosengarten
  • 05.03.16
  • 709× gelesen
Panorama
Das erste Geschäft von Ingrid Cohrs war 1958 ein 35 Quadratmeter kleiner Anbau ihres Wohnhauses
2 Bilder

"Nach 1945"-Serie: Von der Bedienung zur Selbstbedienung

Ehemalige Besitzerin eines Lebensmittelladens erinnert sich an Wirtschaftswunder-Zeit nw/tw. Meckelfeld. Als Ingrid Cohrs mit ihrem Mann aus Hamburg nach Meckelfeld kam, um sich ein Eigenheim zu bauen, steckte das Wirtschaftswunder noch in den Kinderschuhen. Im Jahr 1958 eröffnete Ingrid Cohrs, die inzwischen Mutter geworden war, ihren eigenen Laden. In einem Vorbau, der an ihr Wohnhaus anschloss, bot sie auf 35 Quadratmetern alles von der Flasche Wein, über Bonbons und Eis bis zur Schuhcreme...

  • Seevetal
  • 19.07.13
  • 372× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.