Pkw auf der A39 ausgebrannt

Beim Eintreffen der Wehr stand der Pkw im Frontbereich in Flammen
  • Beim Eintreffen der Wehr stand der Pkw im Frontbereich in Flammen
  • Foto: Remon Hirschmeier
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Maschen. Ein Pkw-Brand hat am Dienstagmorgen die Feuerwehr Maschen gefordert. Die Wehr war um gegen 5.15 Uhr auf die A39 gerufen worden. Auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Maschen stand der betreffende Pkw, beim Eintreffen der Maschener Feuerwehr, die mit zwei wasserführenden Einsatzfahrzeugen an der Einsatzstelle war, stand der Vorderwagen des VW Passat in Flammen. Zwei der eingesetzten Feuerwehrleute gingen unter umluftunabhängigen Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Mit Hilfe eines C-Strahlrohres wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht, binnen Minuten waren die Flammen erstickt. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurde in dem Fahrzeugwrack nach weiteren Brandnestern gesucht. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Autobahn in Richtung Lüneburg teilweise gesperrt. Die genaue Brandursache ist noch unbekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach 30 Minuten beendet. An dem Fahrzeug entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.