Apfelfest NABU-Gruppe Winsen: "Alte Sorten erhalten"

Ihm liegen besonders die alten Sorten am herzen: Jürgen Hülskämper von der NABU Gruppe Winsen
3Bilder
  • Ihm liegen besonders die alten Sorten am herzen: Jürgen Hülskämper von der NABU Gruppe Winsen
  • hochgeladen von Sara Buchheister

bs. Winsen. Beim 7. Apfelfest, das jährlich von der NABU-Gruppe Winsen zusammen mit dem Fischereisportverein (FSV) Hoopte in den Luhegärten gefeiert wird, war den Veranstaltern vor allem eines wichtig: "Wir wollen mit dem Fest auf die alten Apfelsorten, wie zum Beispiel die für den Winsener Raum typischen 'Jacob Lebel', 'Ingrid Marie' oder 'Celler Dickstiel', aufmerksam machen und helfen, diese Sorten zu erhalten", so der Pressebeauftragte der NABU-Gruppe Winsen, Jürgen Hülskämper.
Und wie die alten Sorten schmecken, konnten die zahlreichen Besucher direkt vor Ort an frisch gepresstem Bio-Apfelsaft und knusprigen Apfelringen testen.
Die Apfel hatten die Mitglieder der Gruppe zuvor selbst gepflückt. "Einen ganzen Tag suchen wir in den Alleen in Winsen und Umgebung nach den Äpfeln, die wir heute hier anbieten", so Hülskämper.
Neben der Apfel-Verkostung konnten sich die Besucher an verschiedenen Infoständen über aktuelle Aktivitäten und Projekte des NABU informieren.
Und auch wer kein Apfel-Freund war, kam nicht zu kurz: Kartoffelpuffer und frisch geräucherte Forellen vom FSV Hoopte standen ebenfalls zum direkten Verzehr bereit.

Autor:

Sara Buchheister aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.