Geigerin Eva Christine Westphal entscheidet "Jugend musiziert" für sich
Sieg beim Bundeswettbewerb

Anne (li.) ist stolz auf den Erfolg ihrer 
Zwillingsschwester Eva Christine   Foto: thl
  • Anne (li.) ist stolz auf den Erfolg ihrer
    Zwillingsschwester Eva Christine Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen/Reppenstedt. Mit viereinhalb Jahren hat Eva Christine Westphal aus Reppenstedt (Landkreis Lüneburg) angefangen, Geige zu spielen. Jetzt - mit 13 Jahren - hat die Schülerin, die u.a. auch in Winsen von ihrer Mutter Katrin Westpahl in deren Violinstudio "Fidelissimo" unterrichtet wird, ihren bislang größten Erfolg erzielt: Beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Halle/Saale gewann sie in ihrer Altersgruppe den ersten Preis. "Ich habe 24 von 25 möglichen Punkten geholt", freut sich Eva Christine.
"In Evas Altersklasse waren etwa 125 Teilnehmer. Sie mussten nahezu sechs Tage durchgängig vor zwei Jurys spielen", erzählt Katrin Westphal. Eva spielte Werke aus drei Epochen vor, die eine Spielzeit von 15 Minuten nicht überschreiten durften, und begeisterte die Jury mit ihrem Spiel offensichtlich.
Eva hat Geige nach der Suzuki-Methode gelernt. Sie hat sich in außergewöhnlichem Tempo das Suzuki-Unterrichtsmaterial und darauf zahlreiche andere Werke erarbeitet, darunter Violinkonzerte von Bach, Vivaldi und Mozart sowie verschiedene virtuose Violinwerke. Deswegen erhält sie seit knapp einem Jahr zusätzlichen Unterricht bei Michael Holm in Hamburg.
"Geige spielen ist mein großes Hobby. Immer wenn ich Zeit habe, übe ich", sagt Eva. "Später will ich auch Geige studieren." Gute Voraussetzungen für die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule bringt die 13-Jährige auf jeden Fall mit. Von 2014 bis 2017 spielte Eva als "Konzertmeisterin" im Kinderensemble Fidelissimo. Seit 2015 ist sie 1. Geigerin des AnJoMeva-Quartetts, eines Schüler-Streichquartetts, das bereits zahlreiche Auftritte und mehrere erfolgreiche Wettbewerbs-Teilnahmen vorzuweisen hat. Es spielte z.B. im November vergangenen Jahres im Rahmen eines Vorkonzerts zum Konzert des berühmten Quatuor Ebène im Kammermusiksaal der Hamburger Laeiszhalle und begeisterte mit Mozarts "Kleiner Nachtmusik". Außerdem ist Eva Christine seit 2015 Mitglied des Lüneburger Kammerorchesters (1. Geige), aus dem heraus sie auch schon für Auftritte als Solistin gebucht wurde.
Stolz auf Eva ist auch ihre Zwillingsschwester Anne. Sie spielt ebenfalls Geige und gewann den ersten Preis im Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert", bekam aber keine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen