Erziehungsberatung und Diakonie bieten Seminare auch für Mütter und Väter
Hilfe für Kinder von getrennten oder geschiedenen Eltern

Sie wollen mit den Seminaren Kinder und Eltern unterstützen (v. li.): Tim Jürries, Cornelia Kunner, Kirsten Blanck und Jaroslaw Brawata von der Erziehungsberatung Winsen und Elisabeth Hoffmann (Lebensberatung der Diakonie)
  • Sie wollen mit den Seminaren Kinder und Eltern unterstützen (v. li.): Tim Jürries, Cornelia Kunner, Kirsten Blanck und Jaroslaw Brawata von der Erziehungsberatung Winsen und Elisabeth Hoffmann (Lebensberatung der Diakonie)
  • Foto: Wilfried Staake
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. "Ich hab' euch doch beide lieb!" ist der Titel eines Seminars für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, deren Eltern getrennt oder geschieden sind, das die Erziehungsberatung des Landkreises Harburg und das Diakonische Werk in Winsen jetzt an zwei Wochenenden anbieten.
Das Besondere bei dem Seminar ist die Tatsache, dass beide Elternteile teilnehmen, jedoch an unterschiedlichen Samstagen und somit nicht gemeinsam in einer Gruppe.
Etwa jede dritte Ehe in Deutschland wird wieder geschieden, und Leidtragende sind auch die Söhne und Töchter. "Kinder erleben die Trennung der Eltern oft als innere Zerreißprobe", sagt Diplom-Psychologe Tim Jürries, Mitarbeiter der Erziehungsberatung. "Eine weitere Beobachtung ist, dass Eltern manchmal ihre ungelösten Konflikte über ihre Kinder austragen." Darum sollen die Kinder durch das neue Projekt gestärkt werden, um besser mit der Situation der Trennung und mit den eigenen Gefühlen umgehen zu können.
"Aber auch die Eltern profitieren, was wiederum zu weniger inneren Konflikten bei den Kindern führt“, ergänzt Diplom-Sozialpädagogin Sandra Hagemann von der Lebensberatung der Diakonie. "Ich hab' euch doch beide lieb“ sei ein Satz, den die Berater öfter hörten.
Durch Spiele, Gruppengespräche und gemeinsames Essen lernen die Kinder im Seminar, dass sie mit ihren Erfahrungen nicht allein sind. "Wir sind überzeugt davon, dass es allen Familienmitgliedern nach dem Seminar besser geht“, sind sich die Berater sicher, da Sorgen und Gefühle im geschützten Raum ausgesprochen werden dürfen. Zudem werden Bewältigungsstrategien für die Zukunft erarbeitet und gleich ausprobiert. Die Erfahrungen der Teilnehmer im vergangenen Jahr waren sehr positiv, darum wird das Seminar jetzt erneut angeboten.
Los geht es mit einer Auftakt-Veranstaltung im Gemeindezentrum St. Jakobus in Winsen am Freitag, 30. August, um 15 Uhr. Die weiteren Wochenend-Termine sind am 6., 7., 13. und 14. September. Am 20. September findet für die Kinder und beide Elternteile der Abschluss statt.
Die Kosten des Seminars betragen pro Familie 70 Euro. Interessierte erhalten weitere Informationen und können sich anmelden bei der Erziehungsberatung Winsen unter Tel. 04171- 6939290 oder per E-Mail an erziehungsberatung@lkharburg.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.