Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Salzhäuser Schütze Albin Zirk stark in Polen und Schützennachwuchs erfolgreich in München

Beim Wettkampf in Polen (v. re.): der Salzhäuser Albin Zirk sowie Maik Mutschke und Josef Neumeier von der Behinderten-Nationalmannschaft Fotos: Albin Zirk, ce
WM-Qualifikation ist das Ziel für Albin Zirk
ce. Salzhausen. Die Wettkampf-Erfolgsserie von Albin Zirk (58) von der Schützenkompanie Salzhausen reißt nicht ab. Kürzlich nahm er im Team der deutschen Behinderten-Nationalmannschaft am "International Shooting Para Sport Cup" in Polen, einem Schießwettbewerb für Menschen mit körperlichen Behinderungen, teil.
Am Start war Zirk in den Disziplinen "Luftgewehr stehend, 60 Schuss" und "Luftgewehr Liegend". Als einer der besten acht Schützen des Wettbewerbs erreichte er jeweils das Finale, holte in der ersten Disziplin einen 4. und in der zweiten einen 5. Platz.
Albin Zirk ist seit gut einem Jahr Mitglied der Behinderten-Nationalmannschaft. Mit dem Erreichen des Finales in Polen hat er eine Qualifikationsnorm erreicht, die Voraussetzung ist, um überhaupt an Europa- oder Weltmeisterschaften teilnehmen zu können. Zur Nationalmannschaft gehören außerdem unter anderem Josef Neumeier aus Bayern und Maik Mutschke (Brandenburg), die ebenfalls in Polen erfolgreich waren.
• Salzhausens Schützennachwuchs trat kürzlich - ebenso wie Albin Zirk (das WOCHENBLATT berichtete) - erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften in München an. In der Altersklasse U9 holten Louis Schmidt und Elias Kröger (beide neun Jahre alt) einen 28. bzw. 23. Platz. Die siebenjährige Elisa Kröger wurde Fünfte in der U7-Klasse - als jüngste Teilnehmerin, die die Salzhäuser bislang zu einer Meisterschaft schickten . Insgesamt waren 110 Kinder aus ganz Deutschland in München dabei. "Wir freuen uns sehr, dass sich unser Nachwuchs dort so gut präsentierte", sagten Trainerin Jana Putensen und Schützenoberst Dirk Hornbostel.