Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spende für die Zukunftswerkstatt

Alfred Wiegand (Mi.) übergab den Scheck für die Zukunftswerkstatt an die Fördervereins-Mitglieder Jan Bauer (li.) und Stephan Schrader
os. Buchholz. Für Alfred Wiegand und seine Frau Brigitte ist es schon lange ein Anliegen, zu Geburtstagen und größeren Feiern Geldgeschenke von Gästen zu erbitten, um für soziale und gesellschaftliche Einrichtungen zu spenden. In diesem Jahr feierten Alfred Wiegand und seine Frau beide ihren 70. Geburtstag in größerem Rahmen und haben so wieder einen stattlichen Geldbetrag erhalten, den sie für zwei soziale Einrichtungen spendeten. Jetzt übergab Alfred Wiegand einen Teil der Spenden an Jan Bauer (Stadtwerke, Foto, li.) und Stephan Schrader (Geschäftsführer WOCHENBLATT-Verlag) in ihrer Funktion als Vorstandsmitglieder des Fördervereins der Zukunftswerkstatt. Es ist für Alfred Wiegand selbstverständlich, dass er die Zukunftswerkstatt jedes Jahr mit einer Spende bedenkt, ist der ehemalige Bereichsleiter der Deutschen Telekom doch von Anfang an als ehrenamtlicher Helfer des außerschulischen Lernstandortes in Buchholz tätig, an dem Schüler aus dem gesamten Landkreis Harburg für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) begeistert werden sollen. Alfred Wiegand kümmert sich u.a. um die Öffentlichkeitsarbeit und spricht Unternehmen im Landkreis Harburg an, um sie für eine Partnerschaft und die Förderung für die Zukunftswerkstatt zu gewinnen.
Weitere Hilfe ist willkommen. Wer wie Alfred und Brigitte Wiegand ebenfalls für die Zukunftswerkstatt spenden möchte, kann sich unter info@zukunftswerkstatt-buchholz.de melden oder sich www.zukunftswerkstatt-buchholz.de über die Möglichkeiten zur Unterstützung informieren.