Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gleichstellungsbeauftragte wollen „Love-Mobile“ verbannen

An den Bundesstraßen präsent: Damen des horizontalen Gewerbes, die in Wohnmobilen ihre Dienste anbieten
bc. Stade. Seit Jahren stehen die "Love-Mobile" am Straßenrand. Wohnmobile, in denen Damen des horizontalen Gewerbes ihre Dienste anbieten. Jetzt wollen die Gleichstellungsbeauftragten des ehemaligen Regierungsbezirks Lüneburg die mobilen Bordelle verbannen. Mit großer Mehrheit haben sie sich auf ihrer Konferenz im Rotenburger Rathaus für einen Antrag an den Niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius ausgesprochen, die „Love-Mobile“ im Gebiet der Polizeidirektion Lüneburg durch eine Sperrverordnung zu entfernen. Die Zunahme von „Love-Mobilen“ an den Bundesstraßen sei unerträglich, so Anne Behrends, Gleichstellungsbeauftragte beim Landkreis Stade.