Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Todessturz in Harsefeld: 20-Jähriger stirbt nach Fall vom Balkon

Von diesem Balkon stürzten die jungen Männer (Foto: Feuerwehr)
jd. Harsefeld. Ein morsches Geländer ist wahrscheinlich Ursache eines tragischen Todesfalls in Harsefeld: Zwei junge Männern (20 und 16) stürzten in der Nacht zu Donnerstag gegen 2 Uhr von einem Balkon im ersten Stock in die Tiefe, nachdem sie sich offenbar an die hölzerne Balkonbrüstung gelehnt hatten und diese nachgab. Der 20-jährige erlitt bei dem Sturz in sechs Meter Tiefe so schwere Kopfverletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Sein Freund war noch ansprechbar und wurde schwer verletzt ins Elbe-Klinikum eingeliefert.
Das Unglück ereignete sich in hinterem Bereich eines Hauses in der Harsefelder Marktstraße. Eine Freundin der beiden, die sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, bemerkte das Unglück nicht. Sie schlief fest. Die Polizei hat Ermittlungen zu den Umständen des Todessturzes aufgenommen. Laut Sprecher Andre Janz gibt es derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden und auch keine Spuren eines Kampfes: "Wir gehen im Moment von einem Unglücksfall aus."