Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wegweiser am Harsefelder Bahnhof führt Besucher in die Irre

Auf der Karte und im Infoteil des EVB-Wegweisers (kl.Bild) sind nicht alle Angaben zutreffend
jd. Harsefeld. Karte auf EVB-Tafel ist sehr ungenau Für Tages-Touristen, die mit dem Zug nach Harsefeld kommen, ist am Bahnhof seit einiger Zeit ein Wegweiser angebracht. Die Tafel wurde von der EVB im Rahmen des Projektes "Tourismusguide" erstellt. Ziel ist es, Bahnreisende auf die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke Buxtehude-Bremerhaven aufmerksam zu machen. Fahrgastbefragungen hätten ergeben, dass der Anteil von Freizeitreisenden zunehme, so die EVB. Rund 20.000 Euro flossen aus EU-Mitteln, damit die EVB eine Broschüre auflegt und die Bahnhöfe mit den Wegweisern bestückt. Wer auch immer diese Tafeln gestaltet hat: Zumindest in Harsefeld wäre zuvor ein Blick auf einen Stadtplan sinnvoll gewesen. Die Karte auf dem Wegweiser ist teilweise irreführend.

Besucher, die die Harsefelder Kirche besichtigen möchten oder durch den Klosterpark spazieren wollen, sollten auf der Hut sein: Wer sich an dem Wegweiser beim Bahnhof orientiert, landet an einer ganz anderen Adresse. Beide Sehenswürdigkeiten sind auf dem EVB-Plan fälschlicherweise auf der Westseite der Herrenstraße verortet. Auch einige Kilometerangaben sind fragwürdig. So beträgt die Entfernung zum Garten der Steine tatsächlich 3,3 statt wie angegeben 2,5 Kilometer. Das ist schon kleiner Unterschied. Hoffentlich berechnet die EVB die Distanzen auf ihren Bahnstrecken sorgfältiger.