Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Ernst des Lebens beginnt

Für Marie-Sofie Pfannenstiel (re.) und Stefanie Berg (beide 18) begann am 1. August ein neuer Lebensabschnitt. Die beiden jungen Frauen haben beim WOCHENBLATT-Verlag eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen. Den Start in den „Ernst des Lebens“ teilen sie mit vielen jungen Menschen im Landkreis. Jede Menge Infos zum Berufsstart gibt es in unserem Ausbildungs-Journal in der Samstag-Ausgabe des WOCHENBLATT. (Foto: Vivien Meitsch / fotogestoeber@fotolia.com)

Unternehmen im Landkreis Harburg geben jungen Menschen die Chance, eine Ausbildung zu machen.

(mum). Für zahlreiche junge Menschen begann am 1. August mit dem Beginn der Ausbildung der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Wie der WOCHENBLATT-Verlag engagieren sich viele Unternehmen im Landkreis Harburg seit Jahren in puncto Ausbildung. Ein paar Beispiele:
• Im Buchholzer Fachmarktzentrum starteten 15 junge Leute ihre Ausbildung. Bei Famila, Obi, Möbel Kraft und MediaMarkt werden sie zu Kaufleuten im Einzelhandel, Systemgastronome und Verkäufer ausbildet.
• Beim Landkreis Harburg begannen 13 junge Menschen ihre Ausbildung - in vier verschiedenen Berufen. Landrat Rainer Rempe begrüßte im Kreishaus fünf Kreisinspektor-Anwärterinnen, fünf zukünftige Verwaltungsfachangestellte sowie eine Studierende für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit und erstmals zwei Studierende für den Dualen Bachelorstudiengang Engineering an ihrem ersten Ausbildungstag.
„Ich freue mich, dass Sie heute ihre Ausbildung beim Landkreis Harburg beginnen und damit das Fundament für Ihre berufliche Zukunft legen. Denn die Arbeitsfelder in einer modernen Verwaltung sind vielfältig und anspruchsvoll. Da werden in Zukunft weiterhin gut ausgebildete Mitarbeiter in allen Bereichen benötigt“, so der Landrat. Er appellierte an die Berufsanfänger, offen und engagiert an die neuen Aufgaben heranzugehen und die Chancen, die Ausbildung und Studium bieten, zu nutzen.