Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spenden zum Geburtstag

Freuen sich gemeinsam über die Spende (v. li.): Hans-Joachim Röhrs, Dr. Heiner Austrup, Jürgen A. Schulz, Norbert Böttcher, Christa Schulz, Roger Grewe und Landrat Rainer Rempe

Jürgen A. Schulz sammelt zum 80. für Palliativstation und DRK.

mum. Asendorf. Statt Blumen und Geschenke gab es Spenden. Der Asendorfer Dokumentarfilmer Jürgen A. Schulz hatte am Freitag seinen 80. Geburtstag gefeiert. Dazu hatte er zu einer Feier in kleinem Rahmen zu sich nach Hause eingeladen. Seine Gäste bat Schulz ganz uneigennützig um Spenden. Der Appell an die Gäste verhallte nicht ungehört, sondern brachte mit insgesamt 1.582 Euro einen beachtlichen Ertrag. Das Geld gab Schulz jeweils zu gleichen Teilen an die Palliativstation am Krankenhaus Winsen und an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) weiter.
„Es ist zwar kein großer Betrag, aber immerhin eine Summe, die die gemeinnützigen Einrichtungen sicher sinnvoll verwenden können“, sagt Christa Schulz, die Ehefrau des Geburtstagskindes bei der Übergabe. „Vielleicht findet die Aktion ja Nachahmer.“