Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Was bringt das Jahr 2014 in Jesteburg: 150 Jahre Schützenverein

Freuen sich auf ein besonderes Schützen-Jahr: König Norbert Viedt (Mitte) mit seinen Adjutanten Jürgen Meyer (v. li.), Bernd Versemann, Jens Groth und Sven Hatesuer (Foto: oh)
 
Mit diesem Logo gehen die Schützen durch ihr Jubiläumsjahr (Foto: oh)

Das Jahr der Schützen: Der Jesteburger Schützenverein feiert sein 150-jähriges Bestehen. Der Auftakt ist bereits gemacht.

mum. Jesteburg. Der Gemeinde Jesteburg steht ein besonderes Jubiläum in diesem Jahr bevor: Der Jesteburger Schützenverein feiert sein 150-jähriges Bestehen. „Damit sind wir nicht nur der älteste Verein in Jesteburg, sondern zählen auch zu den fünf ältesten Schützenvereinen im Landkreis Harburg“, freut sich Norbert Viedt. Er hat die Ehre, dieses Jahr als König mitzugestalten.
Ein Blick in die Geschichte: Am 10. Januar 1864 wurde der Verein als „Schützenverein zu Jesteburg“ gegründet. Nachfahren der Gründungsväter sind übrigens noch heute Mitglieder.
Anlässlich des Gündungstags hatte der Schützen-Vorstand alle Mitglieder Mitte Januar zu einem „Gründungsschoppen“ in das Hotel und Landhaus „Zum Grünen Jäger“ nach Itzenbüttel eingeladen. Das ließen sich zahlreiche Schützen nicht entgehen. Norbert Viedt freute sich besonders, dass alle ehemaligen Präsidenten und 19 ehemalige Könige des Schützenvereins unter den Gästen waren.
Im Zuge des feierlichen Abends wurden Fotos der vergangenen 150 Jahre präsentiert. Zudem zeigten die Schützen einen Film, der anlässlich der 125-Jahr-Feier 1989 entstand.
Einer der Höhepunkte des Abends war zudem die Ehrung von Wolfgang Meyer für seine langjährige tatkräftige Unterstützung. Meyer leitet die Schießkommission bereits seit 21 Jahren. Wilhelm Maack, der 1. Kommandeur, wurde für seinen vorbildlichen Einsatz zum Oberst befördert.
Abgerundet wurde das Fest von einem gemeinsamen Essen und einigen Vorträgen - Mitglieder erzählten aus ihrem bewegten Schützenleben.
Der Gründungsschoppen bildete den Startschuss für das große Jubiläumsjahr. Außer dem Königsball am 8. März und dem großen Jubiläums-Schützenfest ab dem 28. Mai fiebern die Jesteburger selbstverständlich dem Neubau der Schießsportanlage entgegen.
„Das wird für uns ein tolles Jahr“, freut sich Viedt. Allerding stehe man auch vor großen Herausforderung. „Um diese zu meistern, sind wir auf viele helfende Hände und Unterstützer angewiesen“, sagt der Schützenkönig, der zugleich auch Mitglied des Vorstandes ist.

Erstmals findest ein Dorffest anlässlich des Schützenfests statt.
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Jesteburger Schützenvereins findet das Dorffest gemeinsam mit dem Schützenfest statt. Aus diesem Grund sieht das Programm ganz anders aus als in den Vorjahren.

Mittwoch, 28. Mai:
18.30 Uhr: Festzeltöffnung
19 Uhr: Begrüßung der Gäste, gemeinsames Essen, besondere Ehrungen
Freitag, 30. Mai
17 Uhr: Reveille - Aufruf zum Sammeln
18.30 Uhr: Sammeln vor der Heimatscheune (Bewirtung durch das Lokal „Destinos“)
19.15 Uhr: Antreten der Schützen vor der Heimatscheune, Marsch zum Festplatz, Verpflichtung neuer Mitglieder, Beförderungen und Ehrungen
21 Uhr: Fackelumzug ab dem Sportplatz durch den Ort
21.30 Uhr: Feierstunde am Ehrenmal mit Spielmannszug und Blasorchester
22.30 Uhr: Kommers bei S.M. Norbert Viedt im großen Festzelt

Samstag, 31. Mai:
7 Uhr: Wecken der Schützen
13 Uhr: Sammeln „Am Gänsekamp“
13.45 Uhr: Marsch zum Festplatz
14.15 Uhr: Abholung der Kinder und Eltern vom Stubbenhof
14.30 Uhr: Kinderschützenfest, Bürgerpokalschießen für alle „Nichtschützen“
18 Uhr: Proklamation Kinderschützenkönig und Bürgerkönig
20 Uhr: Live-Musik auf der Naturbühne
22 Uhr: Feuerwerk

Sonntag, 1. Juni:
11 Uhr: Sammeln am Ortseingang (Bendestorf)
12 Uhr: Jubiläumsmarsch durch den Ort
13 Uhr: Eintreffen auf dem Sportplatz
13.30 Uhr: Einzug ins Festzelt
14 Uhr: Musik, Spiele und Festplatzbesuch
16 Uhr: Siegerehrung für den Schützen-Vierkampf, Ausgabe der Tombola-Preise

Montag, 2. Juni:
7 Uhr: Wecken der Schützen
8.45 Uhr: Sammeln der Schützen und Gastvereine vor der Heimatscheune
9 Uhr: Marsch durch Jesteburg
9.30 Uhr: Empfang im Festzelt
12 Uhr: Schießen auf die Ehrenscheibe, Aufrichten des Vogels
13 Uhr: Gemeinsames Mittagessen im Festzelt
15 Uhr: Vogelschießen; Schießen um die Königswürde
19.15 Uhr: Antreten zur Proklamation
19.30 Uhr: Proklamation
20 Uhr: Festball

Dienstag, 3. Juni:
19 Uhr: Schützenfestnachlese mit Partnern