Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

90 Jahre Rassegeflügelzuchtverein: Jubiläumsausstellung in Oldendorf

Heinz-Johann Böhnke mit seinen Toulouse-Gänsen

Wer hat Lust auf ein tierisches "Hobby mit Herz"? Nachwuchs ist willkommen

tp. Oldendorf. Lockentauben mit ausgefallenem "frisiertem" Gefieder, riesige Toulouse-Gänse mit breiter Brust oder munter gackernde Zwerghühner: In den Volieren der 65 Mitglieder des Rassegeflügelzuchtvereins Oldendorf und Umgebung, der in diesem Jahr 90-jähriges Bestehen feiert, herrscht Artenvielfalt. Und tausendfach schlüpfen jährlich neue Küken. "So bleibt es immer lebhaft und spannend", schwärmen der langjährige Vereinsvorsitzende Werner Gimm (66) und sein Vize Heinz-Johann Böhnke (62) unisono von ihrem tierischen "Hobby mit Herz".

Der Verein wurde am 1. Juni 1926 von Silvia von Gruben vom Gut Sunde gegründet. Damals stand die Zucht gesunden Hausgeflügels für den Verzehr im Mittelpunkt, inzwischen geht es um Erfolge bei Rassegeflügelschauen in der Region. Der Verein hat mit Manfred Böhnke, Bruder des Vizevorsitzenden, schon einen Bundessieger hervorgebracht. Im Jahr 2015 erhielt Vereinsmitglied Hans Schlüter die "Goldene Feder", die höchste Auszeichnung der deutschen Rassegeflügelzüchter auf Landesebene.

Trotz der Zuchterfolge, die dem Verein in Norddeutschland einen guten Ruf eingetragen haben, gibt es Nachwuchssorgen. Die meisten Mitglieder sind im Seniorenalter, nur sieben sind Jugendliche. "Unser Verein braucht buchstäblich frisches Blut", sagen Gimm und Böhnke.

Jüngere für die Rassegeflügelzucht zu begeistern, gelang dem Verein im vergangenen Jahr mit eine originellen Aktion in Kindergärten in Stade und Apensen. Die Züchter stellten im Frühjahr Schau-Brutkästen auf. Die Mädchen und Jungen beobachteten über einige Wochen, wie aus den Eiern Küken schlüpften und zu Jung-Hühnern aufwuchsen.

Interessierte jeden Alters sind zur großen Jubiläums-Rassegeflügelschau anlässlich des 90-jährigen Vereinsbestehens am Samstag und Sonntag, 12. und 13. November, auf dem Schützengelände in Oldendorf-Kaken willkommen.

• Kontakt: Tel. 04144 - 6663 (Werner Gimm).