Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aus Dänemark zum Pflanzenmarkt

Lene und Michael Funch reisten extra aus Dänemark zum Pflanzenmarkt an

Veranstaltung am Kiekeberg zieht Hunderte Besucher an

os. Ehestorf. "Bei uns gibt es auch Pflanzenmärkte, die sind aber nicht so groß und bieten nicht so viel Auswahl". Das sagte Lene Funch, am vergangenen Wochenende eine von Hunderten Besuchern des bekannten Pflanzenmarktes im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Funch war mit ihrem Mann Michael extra aus dem dänischen Fünen angereist, um sich mit Grün für den eigenen Garten einzudecken.
Die Besucher fanden für ihren Garten ein umfangreiches Angebot - von Stauden über Bio-Kräuter und Blumenzwiebeln bis zu Wein. "Die Leute suchen immer etwas Besonderes", sagte Kurt Münster von Baumschulen Münster aus der Nähe von Elmshorn. Er verkaufe vor allem Stauden gut, die in die Höhe wachsen. "Tendenziell werden die Gärten immer kleiner", nennt Münster einen Grund.
Auch Accessoires und Leckereien wie Honig und Marmeladen fanden die Gäste beim Pflanzenmarkt. Vorträge u.a. über Sommerstauden rundeten das Programm ab.