Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kinder sind unsere Zukunft": Seevetal weiht neue Kita ein

Freuen sich über die neue Kindertagesstätte (v. li.): Ortsbürgermeister Norbert Fraederich, Bürgermeisterin Martina Oertzen, Kita-Leiterin Gabriele Bilfinger, Ingo Knedel, Leiter Gebäudewirtschaft, Ingrid Ahlers-Karlsson, Vorsitzende des Jugendausschusses, und Roger Grewe, Kreisgeschäftsführer DRK Harburg-Land
kb. Seevetal. "Diese Investition hat sich schon jetzt gelohnt", war sich Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen bei der offiziellen Einweihung der neuen Kita an der Lindhorster Straße in Hittfeld sicher. Bereits seit Anfang August werden Krippen- und Kita-Kinder in der Einrichtung auf insgesamt 1.120 Quadratmetern Fläche betreut. Die Gemeinde hat für den Bau insgesamt 2,6 Millionen Euro investiert, davon werden 157.500 Euro vom Landkreis und 360.000 Euro vom Bund getragen. Insgesamt 105 Kinder werden in der neuen Kita betreut.
"Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat zunehmend an Bedeutung gewonnen", so Oertzen. "Viele Familien sind dringend auf einen Betreuungsplatz für ihr Kind angewiesen. Diese Familien wollen wir unterstützen." In der Gemeinde Seevetal werden derzeit über 1.500 Kinder hauptsächlich in Ganztags-, aber auch in Vormittags- und Nachmittagsgruppen betreut. Hinzukommen 20 Tagesmütter, die überwiegend Krippenkinder betreuen. Der Betreuungsanteil bei Kindern von einem bis drei Jahren liegt in Seevetal bei insgesamt 57 Prozent. "Das ist ein guter Wert, aber wir machen weiter", versprach Martina Oertzen.
Träger der neuen Kindertagesstätte ist das DRK Harburg-Land. Dessen Geschäftsführer Roger Grewe zeigte sich begeistert über die neue Einrichtung: "Es ist toll, wie kreativ die Kita gestaltet wurde. Die Kinder finden hier ideale Bedingungen vor." Grewe machte auch noch einmal deutlich, wie wichtig ein gutes Kinderbetreuungsangebot aus Sicht der Arbeitgeber ist. "Nicht nur angesichts des Fachkräftemangels weiß ich aus eigener Erfahrung, dass wir auf die vielen sehr gut ausgebildeten Mütter nicht verzichten können." Auch Ortsbürgermeister Norbert Fraederich war voll des Lobes für die neue Einrichtung: "Das Bauwerk ist äußerst gelungen. Die großen, lichtdurchfluteten Räume und die Ausstattung lassen nichts zu wünschen übrig. Hier ist ein Kinderparadies entstanden."
Ursprünglich geplant war, dass die neue Kita die DRK-Kita "Am Redder" in Hittfeld entbehrlich macht. Doch aufgrund der großen Nachfrage nach Betreuungsplätzen wird diese mit zwei Elementargruppen und ab Dezember mit einer zusätzliche Kita-Gruppe weiter betrieben. Die Betriebskosten für alle Kindertagesstätten in Seevetal belaufen sich in diesem Jahr auf rund 5,2 Millionen Euro, in 2017 werden es sogar 6,2 Millionen Euro sein.