Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lernen durch Begreifen

Große Freude in Karoxbostel: Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (vorne, 3. v. re.) überreichte das Zertifikat im Beisein von vielen Mühlenrettern sowie Vertretern aus Politik und verschiedenen Institutionen an die Mühlenvereinsvorsitzende Emily Weede (Foto: kb)
Wassermühle Karoxbostel erhält Zertifikat "Anerkannter außerschulischer Lernstandort"

kb. Karoxbostel. Als 60. „anerkannter außerschulischer Lernstandort“ in Niedersachsen wurde jetzt die Wassermühle Karoxbostel ausgezeichnet. Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt überreichte jetzt das Zertifikat und eine Plakette an Emily Weede, Vorsitzende des Mühlenvereins. „In Karoxbostel können Kinder die Natur ganz anschaulich erleben, sie können vom Kleinen auf größere Zusammenhänge schließen. Hier findet kein Lernen mit dem erhobenen Zeigefinger statt, sondern die Kinder lernen durch eigene Erfahrungen“, so Heiligenstadt in ihrer Rede.
Emily Weede freute sich sehr über die Auszeichnung, um die sich der Verein Wassermühle Karoxbostel schon vor einiger Zeit beworben hatte. „Wir hatten gar nicht mehr mit einer positiven Rückmeldung gerechnet, als der Anruf vom Kultusministerium kam“, so Weede. Sie erinnerte an den Zustand der Mühle vor fünf Jahren, als die Gebäude fast nur noch Ruinen waren. „Damals hätte niemand gedacht, dass wir hier Umwelt- und Naturprojekte für Kinder anbieten können“, so Weede. Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen lobte die breitgefächerten Möglichkeiten an der Mühle. „Die Kinder können Instrumente aus Naturmaterialien bauen, sich mit den Tieren und ihren Haltungsbedingungen beschäftigen, das Tipi im Wald entdecken oder einfach auch nur mal spielen“, so Oertzen. Ihr Dank ging an alle, die das möglich machen.
• Infos: http://wassermühle-karoxbostel.de.