Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Norddeutschland aus der Vogelperspektive

Mit seiner hochauflösenden Spezialkamera (36 Megapixel) hat Martin Elsen fast ganz Norddeutschland von oben fotografiert. Hier ein Blick auf die Hansestadt Stade (Foto: www.luftbild.fotograf.de)
bc. Stade. Früher war er Klempner, heute ist Martin Elsen (45) einer der gefragtesten Fotografen der Region. Der verheiratete Familienvater zweier Söhne aus Stade arbeitet als freier Fotograf für diverse Tourismusverbände, vor allem aber für Unternehmen. Sein Steckenpferd: Luftbildaufnahmen.

Martin Elsens neuestes Machwerk ist ein 240-seitiger Bildband. Er heißt „Faszination Nordsee - Die deutsche Nordseeküste mit den Flüssen Elbe und Weser“. „Fotografieren kann man nicht lernen. Das liegt einem im Blut“, sagt er im WOCHENBLATT-Gespräch.

Martin Elsen ist das, was man als Autodidakten bezeichnen würde. Als 2006 sein erster Sohn Lasse das Licht der Welt erblickte, war schnell klar: „Ich bleibe zu Hause. Meine Frau arbeitet weiter. Sie hat in ihrem Job mehr verdient als ich“, erzählt er. Einen Plan B hatte Martin Elsen natürlich in der Tasche: sein Hobby zum Beruf machen.
Gleich am ersten Tag in seinem „Beruf“ als Hausmann beantragte er einen Gewerbeschein, kaufte sich eine professionelle Kamera-Ausrüstung und portraitierte seine Heimatstadt Stade. Den Touristikern von „Stade Tourismus“ gefielen die Bilder so gut, dass sie die Aufnahmen auf Anhieb orderten. Elsen: „Das war der Startschuss.“
Heute nimmt ihn sein Job 60 Stunden die Woche ein, 220 Firmen gehören zu seinem Kundenstamm, er schießt im Schnitt 1.000 Bilder pro Tag, bietet die ganze Palette der Werbefotografie an - und trotzdem hat Martin Elsen viel Zeit für die Familie. „Ich kann mir meine Arbeitszeit sehr gut einteilen.“
Dass er irgendwann auf Fotograf umsatteln würde, zeichnete sich schon früh ab. Fasziniert von der TV-Kindershow „1, 2 oder 3“ sagte er als kleiner Steppke nassforsch zu seinen Eltern: „Ich will Kamerakind werden.“ Sein erstes Geld verdiente er mit 14 Jahren auf einer Hochzeit mit dem Fotografieren eines Brautpaares. Bereits mit zwölf Jahren bekam er die erste Spiegelreflexkamera geschenkt.
Seitdem lässt ihn die Fotografie nicht mehr los - auch ohne Ausbildung. „Ich habe mir alles selber beigebracht, immer weiter an meiner Professionalität gefeilt“, schildert er.

Sein oberstes Ziel: „Ich möchte den Leuten mit meinen Bildern Freude bringen.“

• „Faszination Nordsee“ erscheint im MCE-Verlag, mehr als 500 Farbaufnahmen; ISBN: 9783938097359, Preis: 29,90 Euro. Elsen: „Das perfekte Geschenk für Firmen.“

• Ein „Making of“ des Buches findet man unter dem Stichwort „Martin Elsen“ bei Youtube im Internet.

• Mehr Fotos und weitere Infos auf www.luftbild.fotograf.de