Dow

Beiträge zum Thema Dow

Blaulicht
Rauchschwaden dringen aus dem Getreidesilo bei der Warengenossenschaft Raisa in Apensen

Dramatischer Feuerwehreinsatz
Brand im Getreidespeicher der Raisa in Apensen

sla. Apensen. 130 Feuerwehrleute aus der gesamten Region waren unter Führung des Apenser Ortsbrandmeisters Torsten Plumbohm von Sonntagmorgen bis in die Abendstunden bei einem Brand bei der Warengenossenschaft Raisa an der Industriestraße in Apensen im Einsatz. "Um 9.32 Uhr wurden wir zur Raisa Apensen alarmiert, da ein Feuer in der Anlage zur Getreidetrocknung ausgebrochen war", berichtet Frank Höper von der Feuerwehr Apensen. Die Löscharbeiten gestalteten sich sehr schwierig, da in der Anlage...

  • Buxtehude
  • 16.08.21
  • 1.206× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Dr. Stefan Kaufmann (li.) ließ sich vom CDU-Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann (Mitte) verschiedene Wasserstoff-Projekte zeigen

Wasserstoff soll künftig den Wirtschafts-Motor antreiben
Der Innovationsbeauftragte „Grüner Wasserstoff“ informierte sich in Stade und der Elbe-Weser-Region

jd. Stade. Beeindruckt zeigte sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Kaufmann (CDU), Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Der Wasserstoffbeauftragte hat sich über herausragende Wasserstoffprojekte in der Wasserstoffregion Nordostniedersachsen informiert. Dabei besuchte er auch Stade. Bei Dow Chemical, Europas größtem Wasserstoffproduzenten, informierte sich Kaufmann unter anderem über das "GreenMethanolProject". Aus dem...

  • Stade
  • 10.08.21
  • 281× gelesen
  • 1
Politik
Thomas Mellin tritt für die neue Partei "Die Demokraten" an
2 Bilder

Parteineugründung "Die Demokraten": Stader Gewerkschafter ist Parteivorsitzender
Unmut über die SPD: Stader Dow-Betriebsratschef tritt bei Kommunalwahl mit neuer Partei an

jd. Stade. Thomas Mellin, seit 2010 Betriebsratsvorsitzender des Dow-Werkes Stade, kennen viele als engagierten Gewerkschafter. Jetzt strebt der 57-Jährige ein Mandat in der Politik an: Mellin kandidiert bei den Kommunalwahlen im September - allerdings nicht in Stade, sondern in Cuxhaven. Dort wohnt der Dow-Betriebsratschef, der beim Chemiekonzern auch Sprecher des Europa-Betriebsrates ist. Wer Mellin jetzt bei den Sozialdemokraten verortet, liegt zwar verkehrt, aber auch nicht ganz falsch. Der...

  • Stade
  • 14.07.21
  • 964× gelesen
  • 1
Blaulicht
Christian Schaarschmidt (li.) und Christian Hellwege (re.) präsentieren die "Good Will" Sabrina Wehner und Dr. Neldes Hovestad von der Dow

Wasserretter sind stolz auf ihre Neuanschaffung
DLRG-Ortsgruppe Stade präsentierte erstmals das neue Rettungsboot "Good Will"

jd. Stade. Bei der DLRG-Ortsgruppe Stade kommt in dieser Saison ein neues Rettungsboot zum Einsatz. Lange stand dessen Finanzierung auf der Kippe. Denn die Anschaffungskosten in Höhe von 135.000 Euro trug der Landkreis nur knapp zur Hälfte. 73.000 Euro mussten die Wasserretter selbst übernehmen. Das klappte letztlich, weil die Stader DLRGler fleißig Spenden sammelten. Das WOCHENBLATT hatte diese Aktionen mit Spendenaufrufen unterstützt. Die mit 10.000 Euro größte Einzelspende kam von der Dow....

  • Stade
  • 28.04.21
  • 225× gelesen
Wirtschaft
Verkehrsgünstiger Standort an der Elbe: Die Dow-Produktionsanlagen aus der Luft

Am Standort Stade soll in "Nachhaltigkeitsprojekte" investiert werden
Dow-Verkauf: "Auf das Kerngeschäft konzentrieren"

jd. Stade. Der geplante Verkauf von Betriebsteilen des Stader Dow-Werkes sorgt auch bei den Beschäftigten für Verunsicherung. Wie berichtet, beabsichtigt der Chemiekonzern, sich von seinen Unternehmensbereichen Infrastruktur und Dienstleistungen zu trennen. Am Standort Stade seien in den "betrachteten Infrastruktur- und Servicebereichen derzeit 200 bis 300 Mitarbeiter beschäftigt", so Dow-Pressesprecher Stefan Roth. Betroffen von den Verkaufsplänen sollen neben der Werksfeuerwehr die...

  • Stade
  • 03.12.20
  • 1.170× gelesen
Wirtschaft
Dow will einige Bereiche bei der Infrastruktur verkaufen

Chemiekonzern will Teilbereiche veräußern
Verkaufspläne für das Dow-Werk Stade

jd. Stade. Der Chemiekonzern Dow beabsichtigt, in seinem Werk Stade Teile der Infrastruktur und des Dienstleistungsbereiches zu verkaufen. Allerdings gibt es laut Dow-Pressesprecher Stefan Roth noch keine konkreten Pläne. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist noch keine endgültige Entscheidung oder Vereinbarung über den Standort Stade getroffen worden", erklärte Roth gegenüber dem WOCHENBLATT. Daher ist auch noch völlig offen, wie viele der rund 1.100 Dow-Beschäftigten in Stade von einer Auslagerung...

  • Stade
  • 27.11.20
  • 762× gelesen
Blaulicht
Auch ein Polizeihubschrauber war auf der Suche nach den Kupferdieben im Einsatz

Täter auf dem weitläufigen Stader DOW-Gelände
Mit Drohne und Hubschrauber Kupferdiebe gejagt

tk. Stade. Großeinsatz mit Drohne, Polizeihubschrauber und Feuerwehr auf dem weitläufigen Gelände der DOW in Stade: In den frühen Morgenstunden, gegen 2.30 Uhr, wurde der Stader  Polizei durch die Werksfeuerwehr der DOW mehrereKupferdiebe auf dem Gelände gemeldet. Sofort wurden  Funkstreifenwagen nach Stade-Bützfleth entsandt. Die Täter flüchteten auf dem Gelände des Betriebes in unterschiedliche Richtungen. Feuerwehr und Polizei umstellen das Gelände Ein Täter wurde sofort festgenommen und dem...

  • Stade
  • 11.09.20
  • 1.786× gelesen
Wirtschaft
Im Stader Dow-Werk werden jetzt auch Desinfektionsmittel hergestellt

Gratis-Desinfektionsmittel für Kliniken
Stader Dow-Werk hilft in der Corona-Krise

jd. Stade. Desinfektionsmittel gehörten zu den ersten Waren, die mit dem Ausbruch der Corona-Krise aus den Regalen verschwanden. In Supermärkten, Drogerien und Apotheken waren Sagrotan und Co. bereits Anfang März ausverkauft. Aber nicht nur die Produkte für die Privathaushalte waren vergriffen, auch Ärzte, Kliniken und Pflegeeinrichtungen kamen nicht mehr an den dringend benötigten Nachschub. Seit drei Wochen dürfen die Apotheken selbst Desinfektionsmittel herstellen (das WOCHENBLATT...

  • Stade
  • 29.03.20
  • 823× gelesen
Panorama
Aufgrund der Soleförderung in Ohrensen kommt es zu Absenkungen im Boden Foto: sc

Absackungen bei den Dow-Kavernen
Experte spricht von "Peanuts"

jd/sc. Harsefeld. Der Boden senkt sich, die Bürger sind besorgt: In einem Wohngebiet im Westen Harsefelds herrschte nach einem WOCHENBLATT-Artikel Unruhe. Darin wurde das stetige Absenken des Geländes rund um die Salzkavernen des Chemieunternehmens Dow thematisiert. Die Oberfläche sackte bis zu acht Zentimeter ab - in einem Zeitraum von rund 40 Jahren. Den Bericht nahm die Gemeinde jetzt zum Anlass, einen öffentlichen Infoabend auszurichten. Zahlreiche Anwohner kamen ins Harsefelder Rathaus, um...

  • Harsefeld
  • 02.11.19
  • 501× gelesen
Panorama
Kurz vor der Fertigstellung: In ca. 60 Metern Höhe werden Leiterseile an Mast fünf befestigt
4 Bilder

TenneT stellt an 25 Standorten im Landkreis neue Strommasten auf
Stade bald unter neuem Strom

ab. Landkreis. Seine Fertigstellung liegt in den letzten Zügen: Gigantisch hoch ragt Strommast Nummer fünf an der A26-Auffahrt Stade-Ost Richtung Horneburg mit seinen 70 Metern in den Himmel. Der Strommast gehört zu den 25 Masten, die das Unternehmen TenneT im ersten Abschnitt zwischen Dollern und Stade derzeit aufstellt. Ende 2020 sollen die Leitungen fertig sein und im Sommer 2021 in Betrieb gehen. Das WOCHENBLATT besuchte mit dem Bau-Team ein paar Standorte. Das Projekt "Ersatzneubau der...

  • Stade
  • 17.08.19
  • 1.140× gelesen
Politik
Wegen der Dow-Kavernen gibt es laut Bergamt Bodenabsenkungen  Foto: jd

Harsefelder Verwaltung sucht das Gespräch mit der Dow

Bodenabsenkungen in Harsefelder Wohngebiet: Umweltschützer weist auf mögliche Folgen hin jd. Harsefeld. Bis zu neun Zentimeter in fast 50 Jahren: Vor einigen Wochen berichtete das WOCHENBLATT über die Bodenabsenkungen in der Harsefelder Steinfeldsiedlung ("Seit 1971 geht es abwärts"). Den Artikel nahm der langjährige SPD-Kommunalpolitiker und Umweltschützer Lothar Marg zum Anlass, eine Anfrage an Rathauschef Rainer Schlichtmann (parteilos) zu richten. Marg kritisiert, dass die Problematik...

  • Harsefeld
  • 20.03.19
  • 492× gelesen
Panorama
Die Absenkungen treten vor allem im Wohngebiet am Harsefelder Bockelfeld auf. Die roten Punkte stellen ausgewählte Messpunkte dar. Die Zahlen geben die Absenkungen seit 1971 in Zentimetern an  Quelle: Bergamt   Foto: Martin Elsen / luftbild.fotograf.de
2 Bilder

In Harsefeld geht es ganz langsam "abwärts"

Ein Wohnquartier senkt sich  allmählich ab / Ursache ist die Soleförderung der Dow jd. Harsefeld. Das Auetal zwischen Harsefeld und Ohrensen ist eine kleine Naturidylle. Doch diese Idylle war in den 1980er Jahren getrübt. Harsefelder Bürger waren in Sorge, weil das Chemieunternehmen Dow im dortigen Salzstock Kavernen anlegte. Auch das WOCHENBLATT berichtete über den Widerstand der Bürgerinitiative "Schutzgemeinschaft Harsefeld". Die befürchtete großflächige Zerstörung der Landschaft blieb aus,...

  • Harsefeld
  • 16.02.19
  • 1.531× gelesen
Politik
Die Abwärme des Stader Dow-Werks könnte für Prozesse im künftigen LNG-Terminal an der Elbe genutzt werden   Foto: www.luftbild.fotograf.de/Photographie Martin Elsen

CDU und SPD fordern Gesamtkonzept für den Flüssiggas-Umschlag im Norden

Landesregierung soll beim Bund für Terminal-Standorte Stade und Wilhelmshaven werben tp. Stade. Bis zum Jahr 2022 solle das Terminal für Flüssiggas (Liquified Natural Gas, kurz LNG) am Seehafen beim Chemieriesen Dow in Stade errichtet werden, sodass ab 2023 über das Terminal Erdgas ins Netz geliefert werden kann - so der ehrgeizige Plan der neu gegründeten LNG Stade GmbH (das WOCHENBLATT berichtete). Doch Stade konkurriert mit weiteren Städten im Norden. Daher fordert die Politik auf...

  • Stade
  • 11.12.18
  • 582× gelesen
Panorama
Freude über die finanzielle Zuwendung zweier Stader Firmen bei der Integrationssportgruppe   Fotos: TuSV Bützfleth

Spenden zum 48. Integrationssportfest des TuSV Bützfleth

Olin und Dow Stade unterstützen Verein mit "Manpower" und insgesamt 3.000 Euro tp. Bützfleth. Die Integrationssportler des TuSV Bützfleth freuten sich über einen besonderen Besuch anlässlich ihrer Tennis-Vereinsmeisterschaft: Die ortsansässigen Firmen Olin/Blue Cube Germany sowie die Dow Deutschland Anlagengesellschaft trugen durch ihre großzügigen Spenden von  2.000 Euro bzw. 1.000 Euro maßgeblich zum großen Erfolg des 48. Integrations-Sportfestes bei. Außerdem stellte Olin an diesem Tag vier...

  • Stade
  • 23.10.18
  • 362× gelesen
Politik
Der neue Übungsplatz   Fotos: tp
5 Bilder

Auf dem neuen Verkehrsübungsplatz in Stade geht es rund

Kreisstadt investiert 185.000 Euro tp. Stade. Auf dem Gelände der Grundschule und des Bildungshauses im Stader Stadtteil Hahle wurde ein neuer Verkehrsübungsplatz eingeweiht. In die moderne Anlage wurden insgesamt 185.000 Euro investiert. Auf der Fläche, die sich zur Schulung von Kindern zwischen drei und zehn Jahren eignet, gibt es Ampeln, Zebrastreifen, Parkplätze, Fahrzeuge und Co. - und auf einem Kreisel geht's rund. Der Kurs führt einer Sitzecke sowie an Spiel- und Sportanlagen vorbei. Die...

  • Stade
  • 19.10.18
  • 2.145× gelesen
Politik
Der Stader Seehafen soll um ein Gas-Terminal erweitert werden
2 Bilder

Oliver Grundmann über Gas-Terminal in Stade: "Wir haben gute Chancen"

Klare Standortvorteile und Millionen-Sparpotenzial in Stade tp. Stade. Das Flüssiggas "Liquid Natural Gas" (LNG) gilt als der Brennstoff der Zukunft als Alternative zum Dieseltreibstoff bei Schiffen, eignet sich zudem zur Befeuerung von Gasthermen in Wohnungen oder für Zapfstellen im Autoverkehr. In ihrem Bestreben, ein riesiges LNG-Import-Terminal in Stade-Bützfleth zu errichten, ist die Dow mit der LNG-Stade-Gesellschaft mit dem Projektentwickler China Harbour (CHEC) und dem...

  • Stade
  • 18.09.18
  • 694× gelesen
Panorama
Rund 650 Menschen zogen am Samstag durch die Stader Innenstadt und protestierten gegen das
auf dem Gelände der Dow geplante Kohlekraftwerk Fotos: lt
11 Bilder

"Wir lassen uns nicht verkohlen": Hunderte demonstrierten in Stade gegen Kohlekraft

lt. Stade. Unter dem Motto "Wir lassen uns nicht verkohlen" gingen am Samstagvormittag rund 650 Menschen auf die Straße und demonstrierten in der Stader Innenstadt gegen den vom Chemiekonzern Dow geplanten Bau eines Kohlekraftwerks in der Hansestadt (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Die Protestaktion, an der sowohl Aktivisten verschiedener Umweltverbände als auch zahlreiche Stader aller Generationen teilnahmen, fand im Rahmen des globalen Aktionstags „Rise For Climate“ (Steh auf fürs...

  • Stade
  • 08.09.18
  • 904× gelesen
Politik

Demo gegen Kohlekraftwerk in Stade

tp. Stade. Unter dem Motto „Wir lassen uns nicht verkohlen! Keine neuen Kohlekraftwerke. Nicht in Stade - Nirgendwo!“ wird am Samstag, 8. September, um 11 Uhr in Stade gegen das vom Chemiekonzern Dow geplante Kohlekraftwerk demonstriert. Dazu ruft ein breites Bündnis von lokalen und überregionalen Initiativen, Verbänden und Klimagruppen auf, darunter der BUND Niedersachsen, die Interventionistische Linke Hamburg und Robin Wood. Die Demonstration in der Stader Innenstadt beginnt im Bürgerpark...

  • Stade
  • 31.08.18
  • 470× gelesen
Politik
Der Stader Seehafen soll ausgebaut werden  Foto: Martin Elsen
2 Bilder

Zukunftsprojekt am Stader Seehafen

CDU-Sommerreise: Große Unterstützung für Flüssiggas-Terminal tp. Stade. Mit Begeisterung haben die CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Elbe-Weser Raum auf die Pläne für den Bau eines Terminals zum Umschlag von Flüssig-Erdgas (LNG) in Stade reagiert. Die sieben Abgeordneten aus den Landkreisen Osterholz, Rotenburg, Cuxhaven und Stade waren zwei Tage auf Sommerreise im Elbe-Weser-Gebiet unterwegs. Hier durfte ein Besuch im Stader Seehafen nicht fehlen, um sich über eines der vermutlich größten...

  • Stade
  • 24.07.18
  • 246× gelesen
Wirtschaft
Betriebsleiter Günther von Riegen (re.) und Mitarbeiter Michael Wolf überwachen vom Kontrollraum aus die Kavernen  Fotos: jd
3 Bilder

Ganz tief in der Erde liegt das "weiße Gold": Dow erschließt neue Kavernen

jd. Harsefeld. Die Landschaft zwischen Harsefeld und Ohrensen hat es Klaus Mau angetan: Der Rentner radelt gern durchs Auetal, das in weiten Teilen unter Naturschutz steht. Kürzlich fühlte sich Mau beim Genuss dieser Idylle gestört: "Ein dunkler SUV kam mir auf der Strecke entgegen, obwohl die Durchfahrt dort verboten ist", berichtet der Harsefelder. Mau stoppte den Wagen, der Fahrer holte einen Din-A4-Zettel hervor, auf dem etwas von einer Sondererlaubnis für die Dow stand. "Es kann doch nicht...

  • Harsefeld
  • 23.07.18
  • 2.008× gelesen
Blaulicht
34 Bilder

+++ Update+++ Großfeuer in Stade unter Kontrolle

bc/tp. Stade. Rauchpilz über Stade: Im Recycling-Zentrum am Klarenstrecker Damm in Stade-Ottenbeck ist ein Großfeuer ausgebrochen. Gegen 12 Uhr am Freitagmittag ist das Altpapier-Lager in Brand geraten. Auch Kunststoff-Ballen standen in hellen Flammen. Laut Polizeisprecher André Janz brannten allerdings keine Gift- und Gefahrenstoffe. Schadstoff-Spezialisten aus Hamburg führen aktuell noch Messungen durch. Inzwischen legen die Ergebnisse vor. Laut Feuerwehr-Sprecher Stefan Braun sind keine...

  • Buxtehude
  • 08.06.18
  • 10.780× gelesen
Politik

Geplantes Kohlekraftwerk in Stade: Beschwerde eingelegt

Umweltschützer geben nicht auf / Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Revision bc. Stade. Die juristische Auseinandersetzung um den Bau des umstrittenen Kohlekraftwerks auf dem Gelände des Chemiekonzern Dow in Stade-Bützfleth geht in eine weitere Runde. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg hat Ende vergangenen Jahres eine Klage gegen das geplante Kraftwerk von Dow Chemical in erster Instanz abgewiesen (das WOCHENBLATT berichtete). Die vorgebrachten Gründe zum Schutz von Umwelt und...

  • Buxtehude
  • 23.03.18
  • 416× gelesen
Politik
Der Pavillon im Bürgerpark
3 Bilder

"Eckiges Ei" in Stade unter Beschuss

Kritik am Pavillon im Park: Linker Nusrettin Avci trifft den Nerv vieler Bürger aus Stade tp. Stade. Mit seiner Bemerkung, der neue, mit 120.000 Euro Spendengeld von Dow Chemical finanzierte Vielzweck-Pavillon im Bürgerpark auf dem Platz Adolf Ravelin in Stade sehe aus wie ein von einem Vogel "in den Sand gelegtes Ei", traf Ratsherr Nusrettin Avci (62) den Nerv vieler Stadtbewohner. Mehrere WOCHENBLATT-Leser bestätigten den Linken im Rahmen eines Leserbrief-Aufrufes in seiner Auffassung, der...

  • Stade
  • 23.02.18
  • 684× gelesen
Politik
"Gefällt mir nicht": Nusrettin Avci kritisierte den Pavillon. Ratsfrau Kristina Kilian-Klinge (CDU, li.) und Bürgermeisterin Silvia Nieber reagierten verdutzt
3 Bilder

Stade: "Der Pavillon liegt da wie ein Vogel-Ei im Sand"

Linker Nusrettin Avci stört sich an Optik und Lage des neuen Vielweck-Baus tp. Stade. Der neue Vielzweck-Pavillon im Bürgerpark in der ehemaligen Bastion Adolf Ravelin stößt wegen seiner futuristisch anmutenden kubischen Bauform und seiner Graffito-Fassade bei den Bürgern der eher biederen Beamtenstadt Stade auf geteiltes Echo (das WOCHENBLATT berichtete). Im Rathaus hingegen stellt man sich selbstbewusst hinter den architektonischen Wurf. Auf der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses wollte...

  • Stade
  • 16.02.18
  • 376× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.