Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Süßer Chorknabe" sang auf der Stade-LP

Günther Stöckmann (Foto: Gudrun Valett)

Sänger Günther Stöckmann und Bürgermeister-Sohn Klaus-Dieter Stahnke erinnern sich

tp. Stade.
"Mit Begeisterung haben mein Freund und ich Ihren Artikel zur Schallplatte 'Stars singen für Stade' gelesen und in schönen Erinnerungen geschwelgt", sagt Gudrun Valett, nachdem das WOCHENBLATT über die gleichnamige Benefiz-LP mit Heino, Gitte und lokalen Chören zur Rettung des Schwedenspeichers vor mehr als vier Jahrzehnten berichtete. "Mein Freund Günther Stöckmann war damals als kleiner Sänger im Chor der Thuner Hauptschule bei den Aufnahmen live dabei. Das Geschehen war bei Günther schon ziemlich in Vergessenheit geraten, bis wir vor etwa drei Jahren die sagenumwobene Schallplatte zufällig auf dem Flohmarkt sahen und für wenig Geld aber mit viel Sentimentalität, erstanden."

Der frühere Chorknabe erkannte sich sich und einige andere Kinder auf dem Foto auf der Schallplattenrückseite wieder. Gudrun Valett schwärmt: "Der kleine Günther war damals supersüß - und ist es heute immer noch."

"Auch ich habe diese Platte in meinem Fundus", sagt Klaus-Dieter Stahnke aus Stade. "Ich habe besondere Erinnerungen an die LP, denn mein Vater Kurt Stahnke war damals der Bürgermeister der Stadt Stade, der auf der Platte spricht. Es ist für mich schön, noch einmal seine Stimme zu hören."