Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von der Pumpe an den Schreibtisch

Christian Linke als THW-Kraftfahrer (Foto: THW)

"Reif für die Aufgabe": Christian Linke (38) ist Stader Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks

tp. Stade. Wenn die Pumpe pumpt und der Motor brummt, fühlt sich Technik-Fan Christian Linke (38) in seinem Element. Seit dem Jahr 2005 engagiert sich der Familienvater aus Burweg bei Himmelpforten für das Technische Hilfswerk (THW). Am Freitag wurde er offiziell in das Amt als Ortsbeauftragter des THW Stade eingeführt. Der Vollblut-Ehrenamtliche wechselt aus dem Einsatzgeschehen an den Schreibtisch.

Künftig ist Christian Linke für die Personallenkung, Dienstplanung und Helfer-Ausbildung des behördlich strukturierten THW Stade zuständig. Nach Jahren der Praxis, zum Beispiel als Schmutzwasserpumpen-Maschinist bei Hochwassern an der Elbe in Neu Darchau und an der Weichsel in Polen sowie als Kraftfahrer, fühlt sich der ehemalige Zeitsoldat und heutige Techniker "reif für die neue Aufgabe". Den Schreibtisch-Job will er mit ebenso viel Elan bewältigen wie die früheren praktischen Aufgaben. "Das ist mein Wesen, ich war schon immer hilfsbereit", sagt Christian Linke.

Für sein selbstloses Engagement bekam er zahlreiche Auszeichnungen, wie das THW-Helferzeichen in Gold im Jahr 2011, die Hochwasser-Medaille 2013 vom Land Niedersachsen und die Bundesflutmedaille 2013.

Das Ehrenamt füllt Christian Linke voll aus, sodass ihm kaum Zeit für weitere Hobbys bleibt. In seiner knappen Freizeit stehen bei dem verheirateten Vater eines Sohnes (13) und einer Tochter (7) "Familie, Haus und Garten" im Mittelpunkt.