Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Studenten stellten Entwürfe für Feuerwehrgerätehaus Horneburg vor

Katharina Lange war eine der Studentinnen der HS 21, die ihre Entwürfe für ein neues Gerätehaus in Horneburg vorstellten (Foto: HS 21)
lt. Horneburg. Ihre Entwürfe für ein neues Feuerwehrgerätehaus in Horneburg haben kürzlich ca. 20 Architekturstudenten der Buxtehuder Hochschule (HS) 21 in Buxtehude vorgestellt. Wie berichtet, hatten sich die jungen Frauen und Männer im Rahmen einer Semesterarbeit und unter der Leitung von Prof. Jasper Herrmannn überlegt, wie man das Gebäude in der Ortsmitte sanieren, an gleicher Stelle oder an anderer Stelle neu bauen könnte.
Herausgekommen sei dabei u.a., dass nur ein Neubau infrage komme, sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede. Aufgrund geltender DIN-Normen falle eine Sanierung im Bestand aus.
Herwede betont, dass die insgesamt 14 verschiedenen Entwürfe nicht den Architekten ersetzen, der letztendlich von der Samtgemeinde mit dem Neubau beauftragt werde. Er sei aber sicher, dass sich die ein oder andere kreative Idee der angehenden Studenten wiederfinden werde.
Nach den Sommerferien wird sich zunächst eine weitere Studentengruppe der HS 21 mit einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des neuen Gerätehauses beschäftigen. Danach werde ein Architekt mit den Planungen beauftragt, so Herwede.
Spätestens 2019 will die Samtgemeinde mit dem Neubau beginnen. Als möglichen Standort hatten sich die Studenten u.a. die Horneburger Festhalle angesehen.
In jedem Fall wolle man bei den Planungen eng mit den Feuerwehrleuten zusammenarbeiten, so der Samtgemeinde-Bürgermeister.