Stade - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Carsten Brockelmann will neuer Stadtrat werden

Stade
Bürgermeister schlägt Carsten Brokelmann als Stadtrat vor

Für die bald freiwerdende Stelle als Stadtrat wird Bürgermeister Sönke Hartlef (CDU) Carsten Brokelmann (WG) dem Rat der Hansestadt Stade vorgeschlagen. Erster Stadtrat Dirk Kraska (CDU) hatte im Dezember vergangenen Jahresangekündigt, aus persönlichen Gründen für keine weitere Amtszeit mehr anzutreten. Ende Februar 2023 wird er die Stadtverwaltung verlassen. Ob Carsten Brokelmann sein Nachfolger wird, entscheidet der Rat der Hansestadt Stade am Montag, 30. Mai. „Carsten Brokelmann ist ein über...

  • Stade
  • 21.05.22
  • 56× gelesen
Sven Feldtmann hat sich vor seiner Wahl in den Rat für die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung in Stade engagiert
2 Bilder

WOCHENBLATT-Serie die Fragenstaffel, Teil 7
FDP-Ratsherr Sven Feldtmann: Auch mal anpacken

jd. Stade. Wer sind die Akteure, die in Stade Politik betreiben? Viele Bürger wissen gar nicht, wer vor Ort die Entscheidungen trifft. Um ein wenig Interesse an der Kommunalpolitik zu wecken und um zu erfahren, wie die Politiker über bestimmte Themen denken, hat das WOCHENBLATT eine Serie initiiert. Sie trägt den Titel: "Die Fragen-Staffel". Das Motto der Serie lautet: "Ich hätte mal drei Fragen". Diese drei Fragen bekommt ein Stader Kommunalpolitiker gestellt. Danach nominiert der Befragte...

  • Stade
  • 18.05.22
  • 74× gelesen
  • 1
Parkplätze sind in vielen Städten rar gesät. Viele Anwohner sind froh, wenn sie einen Stellplatz in der Nähe ihrer Wohnung ergattern können

In Buchholz ist es sogar gratis
Parken Anwohner in Stade, Buxtehude und Winsen viel zu billig?

(jd). Das Auto möglichst dicht vor der Haustür abstellen - und das fast für lau. Viele Städte verlangen dafür, dass Anwohner ihre Pkw in der Nähe ihrer Wohnung parken dürfen, nicht mehr als einen symbolischen Betrag: 30 Euro für ein ganzes Jahr. Das stößt der Deutschen Umwelthilfe (DUH) sauer auf: Sie fordert, dass die Städte die Gebühren für das Anwohnerparken deutlich anheben - am besten um satte 1.000 Prozent. Wie wird überhaupt das Anwohnerparken in der Region gehandhabt? Drei der vier...

  • Stade
  • 14.05.22
  • 292× gelesen
  • 1
Bürgermeister Tobias Handtke (Mi.) diskutierte mit Vertretern der Kreisverwaltung und -politik über die notwendigen Maßnahmen zur Verkehrsentlastung
2 Bilder

Ortsumfahrung Rübke
Hilferuf des Bürgermeisters: Auf Verkehrsentlastung achten!

os. Rübke. Schon heute sind die Einwohner in der Ortschaft Rübke vom Durchgangsverkehr gebeutelt. Um zu verhindern, dass sich die Situation nach der geplanten Fertigstellung der A26-Anschlussstelle Neu Wulmstorf im Dezember dieses Jahres weiter verschärft, sollen kurzfristig verkehrslenkende Maßnahmen festgeschrieben werden. Mittel- bis langfristig soll eine Ortsumfahrung für zusätzliche Entlastung sorgen. Bei dieser gibt es aber noch einige Fragezeichen. Das wurde bei der Sitzung des...

  • Neu Wulmstorf
  • 13.05.22
  • 451× gelesen
Das nächste Krankenhaus sollte binnen 30 Minuten erreichbar sein, meinen die Initiatoren der Petition für eine wohnortnahe Geburtshilfe
2 Bilder

In Niedersachsen
Hebammen und Sozialverbände wollen Geburtshilfe verbessern

(bim). Für viele Menschen ist ein Kind ein Geschenk. In Niedersachsen wurden im Jahr 2020 laut dem Landesamt für Statistik 74.119 kleine Neubürger geboren. Der Weg, bis ein Baby das Licht der Welt erblickt, ist aber für Schwangere mit Strapazen, Schmerzen und vielfach Unsicherheiten verbunden. Obwohl die Geburtshilfe im Leben aller Menschen eine wichtige Rolle spielt, gehört sie laut Gesetzgeber nicht zur gesundheitlichen Grundversorgung. Ein Unding, findet eine Reihe von niedersächsischen...

  • Tostedt
  • 13.05.22
  • 192× gelesen
Britta Meyer sitzt für die CDU im Rat der Hansestadt Stade

WOCHENBLATT-Serie "Die Fragen-Staffel", Teil 6
CDU-Ratsherrin: Vom Elternrat zur Stader Politik

jd. Stade. Wer sind die Akteure, die in Stade Politik betreiben? Viele Bürger wissen gar nicht, wer vor Ort die Entscheidungen trifft. Um ein wenig Interesse an der Kommunalpolitik zu wecken und um zu erfahren, wie die Politiker über bestimmte Themen denken, hat das WOCHENBLATT eine Serie initiiert. Sie trägt den Titel: "Die Fragen-Staffel". Das Motto der Serie lautet: "Ich hätte mal drei Fragen". Diese drei Fragen bekommt ein Stader Kommunalpolitiker gestellt. Danach nominiert der Befragte...

  • Stade
  • 11.05.22
  • 62× gelesen
Ausriss aus dem WOCHENBLATT vom 30. März 2016: Jana, Anna, Jana, Alina (v.re.) und Dmytro aus der Ukraine pflanzen mit Beke (5. v.re.) und Johanna aus Deutschland ein Bäumchen in Bashtanka
2 Bilder

Das Bäumchen von Bashtanka
Ukraine-Krieg: Frieden ist ein ferner Traum

Harsefelder Pfadfinder pflanzen Bäume als Symbol des Friedens - in der Ukraine: Darüber berichtete das WOCHENBLATT im März 2016. Zu dem Foto, auf dem sieben Jugendliche aus Deutschland und der Ukraine abgebildet sind, heißt es im Artikel: Die jungen Pfadfinder "lernen nicht nur Land und Leute kennen, sondern wollen mit der gemeinsamen Baumpflanzaktion im Städtchen Bashtanka ein Zeichen der Hoffnung auf eine Zukunft ohne Kriege und Konflikte setzen". Da war es gerade zwei Jahre her, dass...

  • Stade
  • 07.05.22
  • 111× gelesen
Elena Brückner (SPD) gehört seit November 2021 dem Rat der Hansestadt Stade an
2 Bilder

Serie "Die Fragen-Staffel", Teil 5
Stader SPD-Ratsherrin: Politik ist oft "alt und männlich"

jd. Stade. Wer sind die Akteure, die in Stade Politik betreiben? Viele Bürger wissen gar nicht, wer vor Ort die Entscheidungen trifft. Um ein wenig Interesse an der Kommunalpolitik zu wecken und um zu erfahren, wie die Politiker über bestimmte Themen denken, hat das WOCHENBLATT eine Serie initiiert. Sie trägt den Titel: "Die Fragen-Staffel". Das Motto der Serie lautet: "Ich hätte mal drei Fragen". Diese drei Fragen bekommt ein Stader Kommunalpolitiker gestellt. Danach nominiert der Befragte...

  • Stade
  • 04.05.22
  • 138× gelesen
Übergabe der LEADER-Bewerbung: Samtgemeinde-Bürgermeister Timo Gerke (v.li.), stellv. Ortsbürgermeister Neukloster Jens Zych, Hedendorfs Ortsbürgermeisterin Birgit Butter, Jorks Bürgermeister Matthias Riel, Leiterin ArL Lüneburg Monika Scherf, Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt, Horneburgs Samtgemeinde-Bürgermeister Knut Willenbockel

Hoffnung auf 1,8 Millionen Euro
Bewerbung zur LEADER-Region übergeben

sla. Landkreis. Die vier Kommunen Buxtehude, Jork, Lühe und Horneburg haben ihre Bewerbung als LEADER-Region Altes Land und Geestrand vergangenen Freitag das Konzept der Leiterin des Amtes für regionale Landesentwicklung (ArL) Lüneburg, Monika Scherf, übergeben. Damit wurde die Bewerbung um immerhin 1,8 Millionen Euro für die Förderung von Projekten im Zeitraum 2023 bis 2027 auf den Weg gebracht. Wie berichtet, haben zahlreiche Akteurinnen und Akteure aus der ganzen Region in den vergangenen...

  • Buxtehude
  • 28.04.22
  • 39× gelesen
Neues Denken in Buxtehude: Der Kindergarten in Hedendorf soll nachhaltig errichtet werden
3 Bilder

Vortrags- und Diskussionsabend in Buchholz
So geht nachhaltige Stadtentwicklung

Um den ökologischen Fußabdruck zu verringern, der in Deutschland derzeit bei elf Tonnen Kohlendioxid pro Person und Jahr liegt, und damit einen Beitrag auf dem Weg zur Klimaneutralität zu leisten, ist eine erhebliche Kraftanstrengung notwendig. "Wir müssten auf zwei Tonnen runter", betonte Stephan Anders von der "Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen" (DGNB) beim Vortragsabend "Wie kann eine nachhaltige Stadtentwicklung erreicht werden?" in Buchholz. Etwa 70 Gäste verfolgten am...

  • Buchholz
  • 28.04.22
  • 103× gelesen
Tim Evers sitzt für die Grünen im Stader Stadrat
2 Bilder

SERIE "DIE FRAGEN-STAFFEL", TEIL 4
Jung-Politiker der Grünen: Junge Menschen für Politik begeistern

jd. Stade. Wer sind die Akteure, die in Stade Politik betreiben? Viele Bürger wissen gar nicht, wer vor Ort die Entscheidungen trifft, von denen oftmals auch sie betroffen sind. Um ein wenig Interesse an der Kommunalpolitik zu wecken und um zu erfahren, wie die Politiker über bestimmte Themen denken, hat das WOCHENBLATT eine Serie initiiert. Sie trägt den Titel: "Die Fragen-Staffel". Das Motto der Serie lautet: "Ich hätte mal drei Fragen". Diese drei Fragen bekommt ein Stader Kommunalpolitiker...

  • Stade
  • 26.04.22
  • 165× gelesen
"Nein zum Krieg" lautete das Motto der Kundgebung vor dem roten Panzer.

Linke fordern: "Nein zum Krieg!"
Protest in Stader Innenstadt mit aufblasbarem Panzer

jd. Stade. Eine Friedenskundgebung richteten die Linken in der Stader Innenstadt aus. Unter dem Motto "Bomben schaffen keinen Frieden" machten Lokalpolitiker der Partei und Vertreter der Bundestagsfraktion ihre friedens- und sicherheitspolitischen Positionen deutlich. In der Fußgängerzone platzieren sie einen großen aufblasbaren roten Panzer mit einem verknoteten Kanonenrohr. Auf dem Panzer standen Parolen wie "Nie wieder Krieg". Außerdem wurden Antikriegslieder gesungen. Zu den Rednern...

  • Stade
  • 25.04.22
  • 45× gelesen

Malaktion in Stade
NABU ruft zu buntem Protest gegen die A20 auf

sv/nw. Stade. Diverse Umweltverbände und Initiativen rufen zu einer Malaktion entlang der geplanten A20-Trasse auf. An zahlreichen Standorten bieten die Aktiven vom 29. April bis 1. Mai 2022 die Möglichkeit, Plakate und Banner gegen die Autobahn A20 zu malen, darunter auch in Stade. Diese Plakate und Banner kommen dann im Rahmen einer Protestaktion am Rande des Gerichtsverfahrens am 31. Mai in Leipzig zum Einsatz. In Stade findet eine Malaktion im Umwelt- und Naturschutz-Zentrum Hans-Kelm-Haus,...

  • Stade
  • 20.04.22
  • 42× gelesen

Daniel Schneider kritisiert
Einleitung von radioaktiv belastetem Wasser in die Elbe

sv/nw. Landkreis Stade. Daniel Schneider, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Cuxhaven und Stade II, verurteilt die Einleitung von Bor und radioaktiv belastetem Wasser in die Elbe: "Der Betreiber des stillgelegten AKW Brokdorf PreussenElektra hat damit begonnen, kontaminierte Abwässer in die Elbe einzuleiten. Zum einen handelt es sich um radioaktiv belastetes Wasser, zum anderen um mit Bor versetztes Wasser aus dem Kühlkreislauf des Kernkraftwerks. Dieses war Ende 2021 vom Netz gegangen...

  • Stade
  • 20.04.22
  • 142× gelesen

Veranstaltung der MIT
Stade im Jahr 2030

jd. Stade. "Stade 2020 - wie soll Stade in acht Jahren aussehen"? - Um diese Frage dreht sich die Veranstaltung der CDU-Mittelstandsvereinigung MIT am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr in der Seminarturnhalle Stade (Seminarstraße 7). Referent ist Stades Stadtbaurat Lars Kolk. Thema ist u.a. die Autobahn A 26, wobei darüber diskutiert werden soll, ob diese womöglich in Stade enden wird. Außerdem soll über die Zukunft der historischen Altstadt gesprochen werden, ebenso wie über den...

  • Stade
  • 19.04.22
  • 19× gelesen
Felix Kruse ist Stader CDU-Vorsitzender und gehört seit November 2021 dem Stader Rat an
2 Bilder

SERIE "DIE FRAGEN-STAFFEL", TEIL 3
Stader CDU-Chef sieht sich als Grüner in der CDU

jd. Stade. Wer sind die Personen, die in Stade Politik machen? Viele Bürger wissen gar nicht, wer vor Ort die Entscheidungen trifft, von denen womöglich auch sie betroffen sind. Um ein wenig Interesse an der Kommunalpolitik zu wecken, hat das WOCHENBLATT eine Serie initiiert. Sie trägt den Titel: "Die Fragen-Staffel". Das Motto der Serie lautet: "Ich hätte mal drei Fragen". Diese drei Fragen bekommt ein Stader Kommunalpolitiker gestellt. Danach nominiert der Befragte einen anderen Politiker,...

  • Stade
  • 19.04.22
  • 149× gelesen
Das geplante neue Industriegleis soll zwischen Autobahn und Landesstraße verlaufen

Keine verbindlichen Zusagen
Stades Stadtbaurat verärgert: Noch nichts passiert beim Industriegleis

jd. Stade. Die Hansestadt Stade verfügt mit dem Standort in Bützfleth über ein attraktives Industriegebiet. Im Fokus der medialen Berichterstattung steht derzeit aber nur das dort geplante LNG-Terminal. Die Stadt hat aber das Ziel, den gesamten Industriestandort zu stärken - mit dem Schwerpunkt chemische Industrie. Stichwort: "ChemCoastPark". Es ist bereits der planerische Startschuss gefallen, hier weitere Flächen zu entwickeln. Von großer Bedeutung ist hier eine leistungsfähige Bahnanbindung....

  • Stade
  • 19.04.22
  • 145× gelesen
Die Traditionsgaststätte "Zur schönen Fernsicht" am Obstmarschenweg in Grünendeich
2 Bilder

Käufer gesucht
Gemeinde will "Zur schönen Fernsicht" verkaufen

sla. Grünendeich. Seit den 1980er Jahren gehört das denkmalgeschützte Gebäude der Traditionsgaststätte "Zur schönen Fernsicht" im Obstmarschenweg der Gemeinde Grünendeich. Etliche Nutzungsversuche scheiterten in den vergangen Jahren. Jetzt will die Gemeinde das einst so beliebte Ausflugslokal von 1890 verkaufen. Grund dafür sind die hohen Unterhaltungskosten. "Einige Interessenten haben sich bereits gemeldet, darunter große Ketten, aber auch kleinere Hoteliers. Doch bislang hat sich noch kein...

  • Lühe
  • 14.04.22
  • 1.017× gelesen
1:12

Doppelter Ministerbesuch in Stade
LNG-Terminal: Wichtiger Baustein der deutschen Gasversorgung

jd. Stade. Großer Presseauftrieb im Stader Seehafen: Zahlreiche Journalisten, darunter etliche Fernsehteams, Reporter überregionaler Zeitungen und Vertreter von Presseagenturen, hatten sich am Elbufer eingefunden, als gleich zwei Landesminister medienwirksam die symbolische Übergabe der Planungsunterlagen für das Stader LNG-Terminal vornahmen. Vor surrenden Kameras betonten Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) und Umweltminister Olaf Lies (SPD), welche große Bedeutung das Terminal...

  • Stade
  • 13.04.22
  • 185× gelesen
  • 2
Kai Koeser ist stolz auf die historische Fahne. Sie soll bis auf Weiteres in Berlin verwahrt werden
4 Bilder

Fahne des Reichsbanners
Die Stader SPD besitzt ein ganz besonderes "Erbstück"

jd. Stade. Die Sozialdemokraten haben seit jeher die Fahne der Demokratie hochgehalten. So war es beispielsweise die SPD-Fraktion im Reichstag, die 1933 als Einzige gegen Hitlers Ermächtigungsgesetz gestimmt hat. Eine Fahne, die in den krisengeschüttelten Jahren vor dem Anbruch der Nazi-Herrschaft im wahrsten Sinner des Wortes hochgehalten wurde, wird sorgfältig in der Stader SPD-Geschäftsstelle verwahrt. Dort liegt eine Fahne des "Reichbanners" aus den 1920er Jahren. In dieser Organisation...

  • Stade
  • 13.04.22
  • 77× gelesen
Diesmal hat der FDP-Politiker Enrico Bergmann drei Fragen beantwortet
2 Bilder

Serie "Die Fragen-Staffel", Teil 2
Stader FDP-Ratsherr: Politik muss schneller entscheiden können

jd. Stade. Das Interesse der Bürger an Kommunalpolitik ist oftmals sehr begrenzt. Nicht selten sind die Politiker unter sich, wenn Räte oder Ausschüsse tagen. Zuhörer erscheinen oft nur, wenn über umstrittene Themen abgestimmt wird. Das WOCHENBLATT möchte nun mit einer kleinen Serie ein wenig (kommunal-)politisches Interesse wecken. Die Serie, die vor einer Woche gestartet wurde, trägt den Titel: "Die Fragen-Staffel". Das Motto lautet dabei: "Ich hätte mal drei Fragen". Diese drei Fragen...

  • Stade
  • 12.04.22
  • 54× gelesen
  • 1
Wenn es nach den Landwirten geht, wird in Stade nicht gesurft

Kritik am Flächenverbrauch
Landwirte wollen Stader Surfpark weiter verhindern

jd. Stade. Es gibt nach wie vor vehemente Kritiker des geplanten Surfparks in Stade. Dazu zählen vor allem die Landwirte aus der Nachbarschaft. Sie machen in ihrer Stellungnahme zu den Surfpark-Plänen noch einmal deutlich, dass dieses Bauvorhaben womöglich eine Gefahr für die Existenz ihrer Betriebe darstelle. Die acht Hofinhaber weisen darauf hin, dass erneut landwirtschaftliche Flächen verlorengehen, sollten die Surfpark-Pläne umgesetzt werden. "Umsichtiger Wohnungsbau mag mit Einschränkungen...

  • Stade
  • 12.04.22
  • 82× gelesen
  • 1
Bürgermeister Sönke Hartlef heißt die neue Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Stade, Jacqueline Jugl bei der Stadtverwaltung willkommen

Jacqueline Jugl seit 1. April im Amt
Stade hat eine neue Gleichstellungsbeauftragte

jd. Stade. Jacqueline Jugl ist die neue Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Stade. Sie löste Anfang April Karina Holst ab, die diesen Posten über viele Jahre bekleidet hat und aus Altersgründen ausscheidet. Bei ihrer Vorstellung im Rat wurde Jugl zur Begrüßung mit reichlich Applaus bedacht.  Mit ihrer kleinen Tochter an der Hand stellte sich Jugl auf der jüngsten Ratssitzung vor. Sie brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, mit Politik und Verwaltung gut zu kooperieren. Als Nachfolgerin von...

  • Stade
  • 11.04.22
  • 46× gelesen
Die K 53 ist in Griemshorst auf weite Strecken in einem schlechten Zustand. Im Seitenbereich gibt es tiefe Risse

Marode Straßen im Landkreis Stade
Streifensanierung: Wundermittel für kaputte Kreisstraßen?

jd. Stade. Wie lassen sich die Kreisstraßen mit den zur Verfügung stehenden Mitteln bestmöglich sanieren? Diese Frage muss sich zwangsläufig stellen. Um die maroden Straßenabschnitte wieder in einen akzeptablen Zustand zu versetzen und den Sanierungsstau innerhalb von zehn Jahren aufzulösen, müssten nach Expertenschätzung jährlich rund 20 Millionen Euro aufgewendet werden. Zur Verfügung stehen in der Regel aber nur acht Millionen Euro pro Jahr. Aus dem Stader Kreishaus wird hier das Stichwort...

  • Stade
  • 08.04.22
  • 76× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.