Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großartige Leistungen bei Handwerksforum geehrt

Wurden beim Handwerksforum geehrt: die Innungsbesten des Landkreises Stade

Innungsbeste und Meister 2014 im Stadeum gewürdigt

Im sehr gut besuchten, festlich gedeckten Hansesaal des Stadeum wurden am Samstag die Innungsbesten und jungen Meister des Landkreises Stade geehrt. Insgesamt waren es 49 innungsbeste Gesellinnen und Gesellen, darunter zwei erste und zwei zweite Landessieger. Auch 34 junge Meisterinnen und Meister erhielten die Ehrungen.

Auf die Begrüßung durch Kreishandwerksmeister Diethard Heidemann und dem Bürgermeister der Gemeinde Drochtersen, Hans-Wilhelm Bösch, folgte mit der Verleihung der Professor-Piest-Medaille einer der Höhepunkte des Nachmittags. In diesem Jahr übergab Diethard Heidemann die Auszeichnung an Landrat Michael Roesberg und begründete die Verleihung mit den Worten "für die Verbundenheit zum Handwerk, der guten Zusammenarbeit als Träger der Berufsschulen und dem engen Miteinander bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit."

Zum Thema "Deutsche Meister. Starkes Europa - Ja zum Meister!" hielt der Abgeordnete des Europäischen Parlaments David McAllister eine leidenschaftliche Rede, in der er die Vorzüge der Dualen Ausbildung in den Vordergrund rückte. Unter anderem verwies er darauf, dass die Meisterpflicht die Qualität der Handwerksdienstleistungen sichere.

60 Prozent aller Auszubildenden in Deutschland würden von ihren Betrieben übernommen, eine Jugendarbeitslosenquote von 7,6 Prozent im Gegensatz zu einem europaweiten Durchschnitt von 22 Prozent sei beispielhaft. "Sie haben uns auf Ihrer Seite!" - mit diesem kraftvollen Ausspruch Richtung Innungsbeste und junge Meister schloss der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident.

Musikalisch wurde die Veranstaltung, die nach der Ehrung mit einem großzügigen Buffet ihren Abschluss fand, von den "Kehdinger Blasmusikanten" begleitet.