Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stade: Marktkauf-Eröffnung erfolgt fließend

Dirk Schütte (li.), Nicole Weidehoff und Nils Johannsen begutachten täglich den Baufortschritt

Die einzelnen Abteilungen werden in den kommenden Wochen fertiggestellt

sb. Stade. Seit mehreren Monaten wird das Marktkauf-Center in Stade, Drosselstieg 77, komplett umgebaut. „Es ist kaum ein Stein auf dem anderen geblieben“, sagt Marktleiter Dirk Schütte.
Jetzt gehen die Handwerker und das Marktkauf-Team in den Endspurt. In den kommenden Wochen sollen die Umbaumaßnahmen abgeschlossen werden. „Die Neueröffnung erfolgt fließend“, sagen Nils Johannsen, technischer Leiter für Gebäudemanagement, und Nicole Weidehoff, kaufmännische Objektbetreuerin und Ansprechpartnerin für die Mieter des Marktkauf-Centers in Stade.
Schon jetzt ist das Einkaufszentrum am Stadtrand der Hansestadt Stade nicht wiederzuerkennen. Viele Kunden kommen alle paar Tage nicht nur zum Einkaufen vorbei, sondern begutachten auch den Baufortschritt. „Wir bemühen uns sehr, den Einkauf trotz aller Baumaßnahmen so angenehm wie möglich zu gestalten“, sagt Dirk Schütte. Unter anderem sind regelmäßig Marktkauf-Mitarbeiter im Haus unterwegs und weisen den Kunden den Weg zu den gesuchten Produkten. Dazu gibt es Bonbons und andere Naschereien, um das Shopping während der Umgestaltung zu versüßen.

Mieterbereich im Stil einer Mall: Viele neue Geschäfte - perfekter Überblick dank begradigter Wege und großer Glasfronten


Neben dem Marktkauf-Warenhaus wird auch die Marktkauf-Passage komplett neu gestaltet. Die Fläche für die Mieter wurde um 10.000 Quadratmeter vergrößert. Dadurch entstand nicht nur mehr Platz im Bestand, sondern auch Fläche für ganz neue Läden.
So wird zum Beispiel das Stader Fachgeschäft Intersport Rolff eine Filiale im Marktkauf-Center eröffnen. Die Optiker-Kette Apollo zieht von der Innenstadt in das Einkaufszentrum im Drosselstieg. Ganz neu wird ebenfalls eine Filiale der Drogeriefachmarkt „dm“ eingerichtet. „Diese Kette gab es bisher in Stade noch gar nicht, sie bereichert nun das Spektrum der gesamten Hansestadt“, sagt Objektbetreuerin Nicole Weidehoff.
Im Rahmen des Umbaus wurden die Wege des Marktkaufs-Centers begradigt. Wer jetzt das Einkaufszentrum betritt, kann von einem Eingang zum anderen sehen. „Das bietet einen perfekten Überblick über die einzelnen Läden und das Leistungsspektrum“, sagt Gebäudemanager Nils Johannsen.
Große Glasfronten verleihen dem Center das internationale Flair einer Mall. Eine gewölbte Decke mit mehreren Lichtschächten geben dem Gebäude Leichtigkeit und lassen viel Tageslicht in die Gänge scheinen. Überhaupt wurde im neuen Marktkauf-Center großen Wert auf eine moderne Lichttechnik gelegt, die nicht nur Energie spart, sondern auch ganz natürlich wirkt.
Während des Umbaus sind viele Mieter des Marktkauf-Centers in Zelte auf dem Parkplatz ausgewichen. Nach und nach ziehen sie jetzt in ihre neuen Läden ein.