Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge

Der Renault touchierte die Mittelleitplanke. Die Ursach ist bislang ungeklärt (Foto: oh)
(ab.) Zwei schreckliche Unfälle mit Todesfolge ereigneten sich am Samstag. In der Gemarkung Kalbe auf der Richtungsfahrbahn Hamburg der Bundesautobahn 1 touchierte ein 62-jähriger Oldenburger aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw Renault nach einem Überholvorgang die Mittelschutzplanke. Anschließend schleuderte der Renault über die drei Fahrstreifen nach rechts in den unbefestigten Seitenraum und überschlug sich mehrfach. Der Fahrzeugführer erlitt durch den Unfall schwerste Verletzungen. Er wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug geborgen und anschließend mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Rotenburg verbracht. Dort erlag der Mann im Laufe des Nachmittages seinen schweren Verletzungen. Am Unfallort waren die Feuerwehr Sittensen mit drei Fahrzeugen, zwei Rettungswagen und einem Notarztwagen eingesetzt. Am Pkw entstand Totalschaden.

Gegen 20.13 Uhr kam es am Samstagabend auf der B71 zwischen Zeven und Seedorf zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall mit einer getöteten Person. Ein 34-jähriger Zevener befuhr mit seinem Opel die Bundesstraße in Richtung Seedorf. Aus ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Pkw nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit mehreren Bäumen. Der junge Mann wurde aus dem Fahrzeug herausgeschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Opel wurde dabei völlig zerstört.