Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

An Silvester zum ersten Mal Champagner trinken

(wd/Mynewsdesk). Ob zur bevorstehenden Silvesterparty, zur Hochzeit oder beim „Happy Birthday“: Champagner ist in Deutschland das Getränk, das besondere Momente würdigt. Dies zeigt eine repräsentative GfK-Studie, die sich im Auftrag des französischen Marktführers „Champagne Nicolas Feuillatte“ dem Champagnerkonsum der Deutschen widmet.
Dabei geben 63,5 Prozent der Champagnertrinker an, dass sie das Getränk ausschließlich zu feierlichen Ereignissen verzehren. Nur 17,7 Prozent hingegen genießen den edlen Tropfen gemütlich Zuhause. Auf Firmenfesten haben bereits 10,9 Prozent im Kollegenkreis mit einem Glas Champagner angestoßen. En vogue ist er insbesondere bei den jüngeren Befragten (20-29 Jahre). Hier wird Champagner gerne in der Außer-Haus-Gastronomie, in einer Bar, einem Restaurant (14,8 Prozent) oder in einem Nachtclub (10,9 Prozent) konsumiert. Dass sich die Frauen (38 Prozent) noch lieber mit einem schlanken Champag­nerglas schmücken als Männer (26,6 Prozent), zeigt Gespür für das Detail – auch bei der Getränkewahl.
16,7 Prozent erinnerten sich genau: Silvester war ihre persönliche Champagner-Premiere. Für 13,7 Prozent der Befragten war eine Hochzeit nicht nur ein unvergessliches Ereignis, sondern auch der Beginn einer Champagner-Liebe. 10 Prozent erlebten erstmals zum Geburtstag den besonderen Champagnergeschmack.
Die Mehrheit der Befragten (45,5 Prozent) gab an, noch nie eine Flasche Champagner entkorkt zu haben. Sie lassen sich lieber bedienen.