Alles zum Thema Umfrage

Beiträge zum Thema Umfrage

Panorama
Christine Hoyer von Juwelier Schröder  Fotos: bc
5 Bilder

Umfrage: Welcher Laden fehlt Ihnen besonders in der Stader Innenstadt?

Nach "Schlechtachten": WOCHENBLATT fragt alteingessene Geschäftsleute in der Stader Altstadt bc. Stade. Die Stader Altstadt soll einen frischen Anstrich erhalten (siehe Artikel oben). So wie es bereits in den 1970er und 1980er Jahren geschehen ist. Im Vorwege haben zwei Planungsbüros zusammengestellt, was alles nicht so hübsch ist im historischen Stadtkern - eine zwingende Voraussetzung, um sich für das entsprechende Förderprogramm anmelden zu können. Das Papier ist insofern kein Gutachten,...

  • Stade
  • 08.05.18
Politik
Diese Anzeige ist leider keine Seltenheit: "Hier gibt es keinen Handyempfang!"

Gefangen im Funkloch

WOCHENBLATT-Umfrage: Nennen Sie uns Ihre Funklöcher (os). Das Leben mit Telefon und Internet ist für die meisten Bürger selbstverständlich. Immer mehr (Bank-)Geschäfte und Organisatorisches wird über Smartphone & Co. abgewickelt - vorausgesetzt, man befindet sich nicht in einem Funkloch. Genau das passiert Bürgern immer wieder. Auch rund 25 Jahre, nachdem das Handy seinen Siegeszug angetreten hat, gibt es noch überraschende Funklöcher. Auch WOCHENBLATT-Redakteure kennen das Problem, dass...

  • Buchholz
  • 23.03.18
Politik
Stand-up-Paddling auf dem Burggraben: Die Qualität der Freizeitangebotze für Jugendliche war Thema einer Befragung im Rahmen des Bürgerdialogs

Bürgerdialog Stade: Ihre Meinung ist gefragt

Dritte Umfrage wird ausgewertet / Themen sind Freizeit, Sicherheit und Mobilität tp. Stade. Wünsche und Anregungen für ein besseres Lebensumfeld sammelt die Stadt Stade im Rahmen der Umfrage-Reihe "Bürgerdialog". Die Erhebung wurde bei der Hansestadt Stade im Januar 2015 eingeführt. Ziel des Bürgerdialoges ist es, die Bürger aktiv an den kommunalpolitischen Entscheidungen mitwirken zu lassen. Jeder Bürger ab 14 Jahren kann sich für eine Befragung beim Bürgerdialog anmelden und wird damit...

  • Stade
  • 31.01.18
Politik
Eine geplante Umfrage zum Ganztagsschulbedarf verunsichert offenbar einige Eltern in der Samtgemeinde Lühe

Lühe: Eltern wollen mehr Infos zur geplanten Ganztagsschule

lt. Steinkirchen/Hollern-Twielenfleth. Erneut ist die Elternschaft in der Samtgemeinde Lühe verunsichert. Diesmal geht es allerdings nicht um die Kita-Gebühren, sondern um die mögliche Einrichtung einer Ganztagsschule in Hollern-Twielenfleth. Wie berichtet, hatte sich der Schulausschuss dafür ausgesprochen, und auch das Lehrer-Kollegium in Hollern-Twielenfleth steht hinter der Idee. Im Samtgemeindehaushalt 2018 sind Planungskosten in Höhe von 50.000 Euro eingestellt. Doch einige Eltern fühlen...

  • Stade
  • 19.12.17
Politik
Imam Youssef El-Zein engagiert sich im Viertel als Streitschlichter
3 Bilder

Bewohner des Altländer Viertels in Stade setzen auf Streitschlichter

Blitz-Umfrage im Multi-Kulti-Quartier: Polizeipräsenz könnte einschüchtern und verunsichern tp. Stade. Mit verstärkter Polizeipräsenz will der frisch gebackene CDU-Ratsherr Nasir Rajput die gefühlte Sicherheit im Altländer Viertel in Stade erhöhen. Wie denken Bürger über den Vorstoß? Das WOCHENBLATT hörte sich in einer Blitzumfrage vor Ort um. Unschlüssig ist Sona Zakaryan-Dawi, die 15 Jahre im Altländer Viertel wohnte und dort in Containern einen Second-Hand-Laden mit Änderungsschneiderei...

  • Stade
  • 02.11.16
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber (Mitte) mit Marisa Wauker und Professor Dr. Julian Voss von der Privaten Fachhochschule Göttingen
2 Bilder

"Alle Lampen an" ist der Wunsch vieler Stader

Bürgerdialog: Stadt befragte 712 Freiwillige zur "gefühlten Sicherheit" / Ältere überrepräsentiert tp. Stade.tp. Stade. Wie sicher fühlen sich die Bewohner? Um das Thema Sicherheit ging es in der zweiten Befragung der Stadt Stade im Rahmen der Beteiligungsaktion Bürgerdialog. Die Ergebnisse präsentierten Professor Dr. Julian Voss von der Privaten Fachhochschule (PFH) Göttingen am Hansecampus Stade, der die Aktion federführend begleitete, und seine Mitarbeiterin Marisa Wauker am Dienstagabend...

  • Stade
  • 05.10.16
Service

Buchholz: Befragung zur Innenstadt

os. Buchholz. Wie kann die Buchholzer Innenstadt attraktiver werden? Das wollen die Stadt Buchholz und der Verein Buchholz Marketing erfahren und führen dafür eine Befragung von Bewohnern und Besuchern der Nordheidestadt durch. Die Umfrage am Donnerstag, 22. September (9 bis 18 Uhr), und Samstag, 24. September (9 bis 13 Uhr) soll die Grundlage dafür bilden, um Maßnahmen zur Verbesserung der Innenstadt zu erarbeiten. Die Befragung wird von Angestellten der Stadt Buchholz und der Stadtwerke.

  • Buchholz
  • 21.09.16
Panorama
Der Eckermannpark ist für viele Winsener Bürger ein beliebter Aufenthaltsort, der auch weiterhin erhalten bleiben soll

"Den Eckermannpark erhalten" - WOCHENBLATT-Leser haben entschieden

thl. Winsen. "Sollen die Luhegärten weg?" fragte das WOCHENBLATT in seiner Ausgabe vom 29. Juni und machte die Zukunft des Winsener Stadtparkes, vor allem des Eckermannparks, zum Wahlkampfthema für die Bürger. Hintergrund: Die Stadt steckt jährlich einen sechsstelligen Eurobetrag in die Pflege des Geländes. Geld, das sie eigentlich besser und sinnvoller einsetzen könnte. Die WOCHENBLATT-Leser haben ihre Meinung kund getan. Ergebnis: Der Park soll erhalten bleiben. "Wir würden es sehr...

  • Winsen
  • 13.07.16
Panorama
PFH-Präsident Prof. Dr. Frank Albe (v.li.), Bürgermeisterin Silvia Nieber, Hermann Müller, Landgerichtspräsident Carl Fritz Fitting, Prof. Dr. Julian Voss und Uwe Merckens bei der Vorstellung

Fühlen sich die Bürger in Stade wohl?

Zweite Befragungsrunde im Rahmen des Bürgerdialogs hat begonnen / Thema ist Sicherheit bc. Stade. Der erste Teil des Stader Bürgerdialogs ist Geschichte, derzeit arbeitet die Stadt an der Umsetzung der Umfrage (siehe unten). Vor wenigen Tagen hat Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) nun den Startschuss für die zweite Runde der Befragung gegeben. Thema ist diesmal Sicherheit: Wie wohl fühlen sich die Stader in ihrer Stadt? Aus den Antworten wollen Politik und Verwaltung konkrete Maßnahmen zur...

  • Stade
  • 16.03.16
Politik

Große Mehrheit gegen den Zentralkanal in Aspe

Umfrageergebnis eindeutig: Wie entscheidet der Rat? tp. Aspe. Die Mehrheit der Bürger des Geest-Dörfchens Aspe bei Kutenholz will ihre Kleinkläranlagen behalten. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage der Samtgemeinde Fredenbeck. Damit scheint der von der Kommune bislang favorisierte Anschluss der Haushalte an einen Zentralkanal (das WOCHENBLATT berichtete) vom Tisch zu sein. Mit dem strittigen Thema befasst sich der Rat der Samtgemeinde auf der Sitzung am Dienstag, 8. Dezember, um 19.30 Uhr im...

  • Fredenbeck
  • 05.12.15
Politik
Abdulhamit Sari: "Wenn man sagt, wo man wohnt, gucken einen die Leute anders an"
9 Bilder

Die unsichtbaren Millionen

Altländer Viertel: Bewohner spüren wenig vom teuren Sanierungsprogramm / Müll, Stigmatisierung und soziale Abgrenzung tp. Stade. Wo ist das Geld geblieben? Diese Fragen stellen viele Bewohner des Altländer Viertels in Stade angesichts der 16 Millionen Euro Fördermittel, die die Stadt im Rahmen des Programms "Soziale Stadt" seit dem Jahr 2000 in die Sanierung des Multi-Kulti-Quartiers investierte. Weitere 10 Millionen Euro flossen in private Bauvorhaben. Auf der einen Seite stehen 117...

  • Stade
  • 11.11.15
Politik
In Apensen wurde das Gemeindesäckel allzu oft mit Krediten gefüllt. Jetzt hat die Kommune kreisweit die höchste Pro-Kopf-Verschuldung

Ein "befriedigend" für die meisten Kommunen

jd. Stade. Wie sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen? IHK sammelte Daten und fragte bei Unternehmen nach. Nicht nur Lehrer vergeben Zensuren: Für ihre Studie "Kommunen im Wettbewerb" hat die IHK Stade die Unternehmen in der Region gebeten, ihre jeweiligen Standorte zu bewerten. Anhand von Schulnoten sollten die Firmen den Grad ihrer Zufriedenheit mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der Infrastruktur vor Ort angeben. Dabei erhielten die Kommunen im Landkreis Stade überwiegend...

  • Stade
  • 23.01.15
Wirtschaft
El Dorado für Camper: der Stader Wohnmobilstellplatz

Der zweitbeliebteste Wohnmobilstellplatz

tp. Stade. Die hohe Besucherzahl zeigt es schon lange. Der Wohnmobilstellplatz in Stade zählt zu den beliebtesten deutschlandweit. Eine Bestätigung hierfür erhielt jetzt die Stade Tourismus-GmbH, die den Platz an der Schiffertorsstraße betreibt: Im Rahmen einer Umfrage auf Wohnmobilstellplätzen in Deutschland wurden in diesem Jahr Daten von Reisemobilisten erhoben. Bei der Frage „Bitte nennen Sie uns Ihre fünf besten bzw. schönsten Stellplätze“ wurden bundesweit 528 Stellplätze genannt. Der...

  • Stade
  • 29.12.14
Service

Wochenendstress belastet vor allem Frauen

(dak). Vier von zehn Deutschen reicht das Wochenende nicht zur Erholung. Vor allem Frauen sind betroffen: Nahezu jede Zweite (47 Prozent) gibt an, am Wochenende nicht genug Kraft für die neue Woche zu schöpfen – bei den Männern sind es nur 37 Prozent. Während die Frauen überdurchschnittlich oft den Haushalt als Stressfaktor nannten (59 Prozent), ist es bei den Männern eher der Job, der die Erholung stört (55 Prozent). Das zeigt eine repräsentative Umfrage der DAK-Gesundheit, für die das...

  • 12.12.14
Politik
Stades Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs präsentierte die Umfrageergebnisse
3 Bilder

"Schwachstelle Bauverwaltung"

Umfrage Wirtschaftsförderung: Mittelstand will Flächen, Personal und rasche Antragsbearbeitung tp. Stade. Handfeste Ergebnisse hat die Unternehmensbefragung durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Stade geliefert: Die Firmenbetreiber verlangen eine schnellere Bearbeitung von Bauanträgen, melden Bedarf an Flächen und Fachkräften. Das verkündete Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs auf der jüngsten Sitzung des Wirtschaftsausschusses. Wie berichtet, schickte die Wirtschaftsförderung im...

  • Stade
  • 28.10.14
Politik
Die Sanierung wurde vor wenigen Wochen abgeschlossen: Der "Alte Schlachthof" in der Stader Innenstadt ist bekannter beliebter denn je
2 Bilder

"Nicht nur rumhängen"

Jugendhaus-Umfrage der SPD: Angebotsbedarf für Migranten und Mädchen tp. Stade. Angesichts der erwarteten Flüchtlings-Schwemme aufgrund der angespannten weltpolitischen Lage (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) muss sich die Stadt Stade nicht nur für die Unterbringung von vielen Flüchtlingsfamilien rüsten. "Mehr Freizeitangebote für Jugendliche mit Migrationshintergrund müssen her", sagt der Stader SPD-Sozialpolitiker Oliver Kellmer. Kellmer will den exakten Bedarf ermitteln. Dazu will er...

  • Stade
  • 30.09.14
Wirtschaft
Henrik Gerken erstellte den Fragebogen

Wirtschaftumfrage ausgewertet

Henrik Gerken präsentiert in Kürze die Ergebnisse tp. Stade. Henrik Gerken, studentischer Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Stade, hat die groß angelegte Unternehmensbefragung im örtlichen Mittelstand ausgewertet. Die Ergebnisse wurden am Montag dem Verwaltungsvorstand vorgestellt. In Kürze präsentiert Gerken mit seinem Chef, dem Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs, die Ergebnisse der Presse. Wie berichtet, hatte die Stadt insgesamt 492 Stader Mittelständler angeschrieben....

  • Stade
  • 23.09.14
Wirtschaft
Die Zufriedenheit seiner Sparkassenkunden ist Vorstandsmitglied Andreas Sommer ein großes Anliegen. Dafür werden Kunden regelmäßig nach ihrer Meinung gefragt.

„Sagen Sie uns Ihre Meinung!“

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude legt großen Wert auf die Zufriedenheit ihrer Kunden. Über jährliche Befragungen holt die Sparkasse ein Feedback ihrer Kunden ein. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude befragt über 10.000 Privatkunden. In einer schriftlichen Befragung werden die Kunden gebeten, eine Rückmeldung zur Zufriedenheit mit der Sparkasse allgemein sowie zur Qualität der Beratung und zu ihren Erfahrungen bei der Abwicklung von Bankgeschäften abzugeben. 450 Firmenkunden werden zeitgleich...

  • 22.08.14
Politik
Detlef und Doris Pilz haben wegen der Umfrage zum Winterdienst eine Beschwerde beim Petitionsausschuss des Landes Niedersachsen eingelegt
2 Bilder

Von Politikern enttäuscht: Sauensieker Ehepaar beschwert sich beim Petitionsausschuss

Die hohen Kosten von rund 40.000 Euro für die Meinungsumfrage der Samtgemeinde Apensen zum Thema Winterdienst (das WOCHENBLATT berichtete) haben Doris und Detlef Pilz aus Sauensiek dazu veranlasst, sich beim Petitionsausschuss des Landes Niedersachsen zu beschweren. "Wir möchten wissen, warum diese Umfrage gemacht wurde, und untersuchen lassen, ob damit Steuergelder verschwendet wurden", sagt das Ehepaar. Dass ein Winterdienst erforderlich ist, steht für sie außer Frage. Ebenso, dass die...

  • Buxtehude
  • 29.07.14
Service

Umfrage-Ergebnisse werden diskutiert

thl. Winsen. Um die Ergebnisse der Umfrage des Kirchenkreises Winsen "Leben im Europaviertel" zu bedenken, lädt Diakon Hermann Tipke am Dienstag, 22. Juli, um 19.30 Uhr alle Interessierten ein. Mehr Infos und Anmeldungen unter Tel. 04171 - 4986 oder per Mail an tipke@gmx.de.

  • Winsen
  • 16.07.14
Politik
Michael Feske

Bürger-Mehrheit gegen Aldi

thl. Stelle. Die Mehrheit der Steller Bürger sieht die Ansiedlung eines Aldi-Zentrallagers kritisch oder lehnt es komplett ab. Zu diesem Schluss kommt die Steller SPD nach der Auswertung ihrer Umfrage. Wie berichtet, hatten die Sozialdemokarten kürzlich vor Edeka Benecke einen Infostand aufgebaut und dort die Bürger zum Thema "Aldi-Ansiedlung" befragt. Mehr als 100 Steller nahmen daran teil. "Am meisten wird der zunehmende Verkehr als Argument ins Spiel gebracht. Aber auch die Minderung der...

  • Stelle
  • 15.07.14
Politik
Die Apenser Bürger sollen künftig selbst die Straßen freiräumen, wenn sie nicht dafür bezahlen wollen

Selbst schippen oder Gebühren zahlen

jd. Apensen. Die Samtgemeinde Apensen will Bürgern kostenpflichtigen Winterdienst aufdrücken. Der Winter ist noch in weiter Ferne, doch allein der Gedanke daran lässt bei vielen Bürgern in Apensen die Mienen gefrieren: Die Samtgemeinde will die Anwohner künftig zur Kasse bitten, wenn die Fahrbahnen von Schnee und Eis geräumt werden. Die Leute in Apensen fragen sich zu Recht, warum sie plötzlich für etwas zahlen sollen, was bislang kostenlos war. Immerhin dürfen sie ihre Meinung zu dem...

  • Apensen
  • 18.06.14
Panorama
Rudolf Preuß trainiert seit 28 Jahren Karate
6 Bilder

Wie Gesundheitsexperten gesund bleiben - Umfrage unter Krankenhaus-Ärzten und Therapeuten: Was tun Sie für Körper und Seele?

nf. Buchholz. Sie sind Experten für Gesundheit, helfen anderen Menschen dabei, Krankheiten zu überwinden und wieder fit zu werden. Aber was tun Ärzte und Therapeuten der Krankenhäuser Buchholz und Winsen eigentlich für sich selbst, um gesund zu bleiben und Körper und Seele zu pflegen? gesund & fit hat sich umgehört. Dr. Konrad Luckner (58), Chefarzt der Abteilung für Neurologie in Buchholz: „Ich esse gesund und koche selbst. Auf dem Wochenmarkt kaufe ich Gemüse und Obst aus ökologischer...

  • Buchholz
  • 19.03.14
Wirtschaft
Uwe Arndt und Katharina Staiger wollen für den Handel ein Konzept erstellen

Handeln, um den Handel zu stärken

jd. Ahlerstedt. Wo und was kaufen die Leute ein: Für Ahlerstedt wird ein Einzelhandelskonzept erarbeitet. Noch bekommt man in Ahlerstedt so ziemlich alles, was für das tägliche Leben benötigt wird: Im Dorf gibt es einen Lebensmittel-Vollsortimenter, einen Schlachter, zwei Bäckerei-Filialen sowie eine Apotheke. Wer Schreibkram oder Schulsachen braucht, wird ebenso fündig wie derjenige, der eine neue Hose oder schicke Schuhe kaufen möchte. Außerdem sind noch viele andere mehr oder weniger...

  • Harsefeld
  • 25.02.14
  • 1
  • 2