Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Reise: Nordseebrise mit Frischluftpeeling

Solch eine romantische Kulisse bietet ein Winterspaziergang an der holländischen Nordseeküste (Foto: NBTC)
 
Erholung pur: Frische Luft schnappen am Meer vor dem Kurhaus in Den Haag (Foto: NBTC)

Winter an der holländischen Küste / Ruhe und Abgeschiedenheit abseits der Hochsaison

(nbtc/tw). Sommer, Sonne und Strand galten in dieser Kombination lange Zeit als Inbegriff des niederländischen Sommerurlaubs. Doch immer mehr Urlauber entdecken die holländische Nordseeküste auch in der kalten Jahreszeit, suchen abseits der Hochsaison ganz bewusst Ruhe und Abgeschiedenheit und lassen sich den Wind um die Nase wehen. Das gesunde Klima der Nordsee mit der oftmals rauen Witterung erlaubt Besuchern ein kräftiges Durchatmen. Nirgendwo sonst in den Niederlanden kann der Gast so ausgiebig die Bronchien durchpusten lassen wie hier. An der holländischen Nordseeküste einen erholsamen Wellness-Urlaub zu verbringen, bietet sich aber nicht nur deshalb an. Auch für einen Kurzurlaub gibt es ein breites Angebot.
Für einen Städtetrip bietet sich zum Beispiel Den Haag an, denn sie eine der bemerkenswertesten Städte der Niederlande. Nicht nur, weil sich hier der Regierungssitz befindet, sondern auch wegen der zahlreichen Baudenkmäler, historischen Viertel und der fantastischen Küstenlage.
Ein unvergessliches Erlebnis ist außerdem der Strand von Scheveningen, der bekannteste Badeort an der holländischen Küste. Auch im Winter hat Scheveningen seinen Reiz, dann geht es zum „Verwehen“ an den Strand und zum Amüsieren ins Casino. Und nach einem Strandspaziergang können sich Besucher entweder in einem der Strandlokale oder Restaurants im Scheveninger Hafen aufwärmen.
Des Weiteren lockt die Gemeinde Westvoorne in den kalten Wintermonaten mit zahlreichen Veranstaltungen. Zum Beispiel ein kaltes Bad zum Neujahrsstart. Die Niederländer feiern Neujahr mit einer etwas ungewöhnlichen Tradition: mit einem Neujahrstauchgang. Im südholländischen Rockanje, einer Teilgemeinde von Westvoorne, können Besucher und Einheimische in einen See oder gar ins Meer springen - wie an über 60 Orten in den Niederlanden.
Darüber hinaus findet am 8. Februar die sogenannte „Snertwandeling“ statt. Die zweistündige Wanderung durch die Dünenlandschaft von Oostvoorne endet traditionell mit einer original holländischen Erbsensuppe in einem der Restaurants.
Ein Strandrennen für Mountainbiker wird an der Küste von Rockanje am 22. Februar veranstaltet. Bereits zum 16. Mal treffen sich Radsportler, um dem Nordseestrand 40 Kilometer lang zu folgen. Die Kunst beim Strandrennen ist es, auf der harten Sandschicht an der Wasserlinie zu fahren. Je weicher der Untergrund ist, umso anstrengender wird es für die Fahrer. Die Veranstalter orientieren ihre Startzeiten an den Gezeiten, damit die Fahrer möglichst lange bei Ebbe radeln können.
Während der Wintermonate präsentiert sich die Dünenlandschaft an der holländischen Nordseeküste von einer ruhigen Seite, die man während des Sommers oftmals vergebens sucht. Möchte man die Küste auf dem Festland also in Ruhe und abseits des Trubels der Hauptsaison entdecken, ist der Winter als Urlaubszeit ideal. In der kalten Jahreszeit entfaltet die Küstenregion ihre Magie in Gestalt von idyllischen Dünenlandschaften, die zuweilen vom Schnee bedeckt werden. Die seichten Hügellandschaften und die Strände laden in dieser Zeit zu langen Spaziergängen in nahezu menschenleeren Gefilden ein. Darüber hinaus sind die Übernachtungspreise während des Winters vielfach wesentlich günstiger als im Sommer.
Und auch für Vierbeiner sind die Niederlande ein Paradies: Löcher in den Sand buddeln, sich den Wind um die Schnauze wehen lassen und einfach nur Hund sein. Die Strandregionen sind für Hundebesitzer im Winter besonders attraktiv, denn dann sind viele Strände ohne Einschränkungen für leinenlose Hunde freigegeben.
• Quelle: www.holland.com.


Weitere Reise-Tipps:
- Mit dem Geländewagen nach Purnululu
- Unberührte Tierreservate
- Das nördlichste Bergdorf steht im Sauerland
- Feiern mit den Einheimischen
- Hier gehen Eltern nicht verloren