Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Maler mit neuer Führung

Der neue Vorstand verabschiedete den alten Vorstand (v.li.): Nico Hogrefe, Hans-Jürgen Popp, Manfred Voelker, Armin Wilke und Simon Köhler
Arnim Wilke ist der frisch gewählte Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung
as. Nenndorf. Auf der jüngst veranstalteten Innungsversammlung der Maler- und Lackierer-Innung wurde satzungsgemäß ein neuer Vorstand gewählt. Armin Wilke (49) wird sich zukünftig als Obermeister und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit für die Belange der Innung einsetzen, unterstützt von seinem Stellvertreter und Schriftführer Simon Köhler. Als stellvertretende Schriftführerin wurde Sabine Wentzien im Amt bestätigt. Ebenfalls im Amt bleiben Lehrlingswart Maik Wentzien und seine Stellvertreterin Sabine Löhn. Kassenführer wird Hans-Jürgen Scholz. Obermeister Manfred Voelker und sein Stellvertreter Hans-Jürgen Popp stellten sich nicht mehr zur Wahl.
Was den Nachwuchs angeht, hatte Maik Wentzien schlechte Nachrichten für seine Kollegen. Immer weniger Lehrlinge bestehen die Prüfungen. „Das Leistungsniveau geht immer weiter bergab“, so Wentzien. Als Ursache für die schlechten Ergebnisse sieht er Lustlosigkeit und Desinteresse der Lehrlinge. Der Landkreis Harburg reagiert auf diese Entwicklung und bietet nun eine „Assistierte Ausbildung“ an. Wie Andreas Baier, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, ausführte, sollen Schüler in Zukunft durch ein breites Angebot an sozialpädagogischer Begleitung, Förderunterricht und Prüfungsvorbereitungen unterstützt werden.
Baier wies auch darauf hin, dass in Hinblick auf die Flüchtlingssituation vermehrt Anfragen nach Praktikumsstellen und Anstellungen auf die Betriebe zukommen würden.