Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Da wiehert der Amtsschimmel

Deutlicher geht es nicht: Radfahrer dürfen auf dem Luheradweg nicht fahren (Foto: Bock)
thl. Winsen. Es kann sich eigentlich nur um einen Schildbürgerstreich handeln, denn es klingt total absurd: Fahrradfahrer dürfen den Luheradweg nicht benutzen sondern müssen absteigen und schieben. Eindeutige Schilder in beide Fahrtrichtungen belegen dieses Verbot.
Was steckt dahinter? Monatelang war der Luheradweg im Bereich der neugebauten Bahnbrücke nicht passierbar. Jetzt hat die Deutsche Bahn es endlich geschafft, den Weg instandzusetzen. Als schließlich die Beschilderung angebracht wurde, muss aber jemand ganz gehörig gepennt haben. Denn anstatt ein Fahrverbot unterhalb Brücke aufgrund der niedrigen Durchfahrtshöhe zu verhängen, wurden die Schilder offenbar auf der jeweils falschen Seite angeschraubt, sodass Radfahrer ab sofort den Luheradweg nur noch schiebend passieren dürfen. Da wiehert der Amtsschimmel. Fehlt jetzt nur noch, dass Stadt und Polizei das Verbot überwachen und Bußgelder gegen fahrende Radler verhängen.