Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Laßrönne kam zu Siegerpokal-Ehren bei Kreisjugendfeuerwehrtag

Siegerehrung: die Jugendfeuerwehr Laßrönne mit (hi., v. li.) Christian Juskowiak, Markus Rosenbrock und Uwe Harden (Foto: Kreisjugendfeuerwehr)
ce. Winsen. Großer Jubel bei der Jugendfeuerwehr Laßrönne: Die erste Gruppe der Nachwuchs-Retter holte den 1. Preis beim Kreiscup 2015/2016 im Rahmen des Kreisjugendfeuerwehrtages, der jetzt in Winsen ausgetragen wurde. Verliehen wurden Pokale und Medaillen durch Wettbewerbsleiter Henning Gehrdau. Auf den weiteren Plätzen folgten die Teams Laßrönne 2, Bahlburg 1, Fliegenberg/Rosenweide 1 und Stöckte. Der Kreiscup ist die jahresübergreifende Zusammenfassung von Erfolgen bei Kreis-, Gemeinde- und Pokalwettbewerben.
Die Gruppe Laßrönne 2 hatte darüber hinaus die Nase vorn bei der Kreismeisterschaft, an der 62 Jugendwehren aus dem Landkreis Harburg teilnahmen. Hier galt es, auf Zeit einen dreiteiligen Löschangriff aufzubauen und einen 400-Meter-Hindernislauf als Staffel zu absolvieren. Zweit- bis Fünftplatzierte wurden Laßrönne 1, Wesel 2, Handeloh 1 und Welle 1.
Vize-Landjugendfeuerwehrwart Christian Juskowiak kürte als Anerkennung für ihr langjähriges Engagement Matthias Freudenberg aus Buchholz mit der Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr und Manuela Spende (Laßrönne) mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber.
"Wir haben eine sehr gut organisierte Veranstaltung erleben dürfen", zog Vize-Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Rosenbrock ein positives Fazit des Jugendfeuerwehrtages. Rosenbrock bedankte sich beim ausrichtenden Winsener Stadtjugendfeuerwehrwart Martin Porth und dessen Team für ihren Einsatz. Ein großes Dankeschön richtete auch stellvertretender Landrat Uwe Harden und Kreisbrandmeister Volker Bellmann an alle Beteiligten.