Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sieben Personen im brennenden Haus

Binnen Minuten wurden die durch Puppen dargestellten Personen aus dem Haus gerettet (Foto: Matthias Köhlbrandt)
thl. Ashausen. Brand in einem Wohnhaus in der Gartenstraße. Noch bevor die alarmierte Feuerwehr eintrifft, greifen die Flammen auf eine angrenzende Werkstatt über. Insgesamt sieben Personen sind von Feuer und Rauch eingeschlossen.
Dieses Szenario war Ausgangslage einer Übung der Wehren aus Ashausen, Stelle und Scharmbeck. Obwohl schnell erkannt wurde, dass die Lage nicht ernst war, arbeiteten die rund 60 Einsatzkräfte engagiert und konzentriert. Schon nach wenigen Minuten waren die ersten "Vermissten" in dem mit Disconebel verrauchten Haus gefunden und gerettet worden. Parallel wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und von mehreren ein Löschangriff vorgenommen.
Nach rund einer Stunde war die Übung beendet. Das Beobachterteam mit Gemeindebrandmeister Stephan Martens an der Spitze zeigte sich mit dem Gesehenen zufrieden.