Landkreis Harburg: "Wir arbeiten an einer Lösung"
Buchholz: Zu wenig Rad-Abstellanlagen im Schulzentrum am Kattenberge

Derzeit ein typisches Bild am Kattenberge: Fahrräder stehen im Schulzentrum kreuz und quer, weil Abstellanlagen fehlen
  • Derzeit ein typisches Bild am Kattenberge: Fahrräder stehen im Schulzentrum kreuz und quer, weil Abstellanlagen fehlen
  • Foto: Merle Hinrichs
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Die Schüler aus dem Schulzentrum am Kattenberge in Buchholz schlagen Alarm: Es fehlen Radständer! Folge: Die Drahtesel stehen kreuz und quer in der Gegend, von Ordnung kann derzeit keine Rede sein.
Im Schülerrat sei das Thema schon einige Male angesprochen worden, berichtet Merle Hinrichs, Achtklässlerin am Gymnasium am Kattenberge (GAK). Geschehen sei bis jetzt nichts. Im Gegenteil: Durch die Corona-Krise ist die Anzahl der Schüler, die mit dem Rad zur Schule kommen, nochmals angestiegen, weil viele nicht mit den überfüllten Bussen fahren wollen. Einige Schüler würden wegen der misslichen Lage mittlerweile wieder mit dem Auto zur Schule gefahren, berichtet Merle Hinrichs. "Es staut sich und die Umwelt leidet darunter", sagt sie.
Das WOCHENBLATT fragte beim Landkreis Harburg nach, ob die Problematik bekannt ist und welche Lösung es für das Problem gibt. "Wir wissen, dass es derzeit im Schulzentrum sehr beengt ist", erklärt Landkreissprecher Bernhard Frosdorfer. Der Platz sei durch Bauzäune eingeschränkt, die für die Erweiterung des GAK aufgestellt wurden. Man arbeite an einer Lösung: Nach den Herbstferien soll eine neue Radabstellanlage mit rund 100 Plätzen zur Verfügung stehen. Frosdorfer verweist zudem auf etwa 250 Abstellplätze, die an der Buskehre vorhanden seien und von den Schülern nur wenig genutzt würden. Wohl aus gutem Grund. Schülerin Merle Hinrichs sagt: "Die Lage ist sehr ungünstig, weil man auf der Suche nach Abstellmöglichkeiten hin und her fahren und sich durch den ganzen Auto- und Busverkehr kämpfen muss."

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen