Das gewisse Etwas im Blick - „YA-VI“-Macher Yannic Lühmann und Vivien Meitsch saßen in der Jury der „Miss Nordheide“-Wahl

Die einzige Teilnehmerin aus der Nordheide: Mandy Jäger aus Schierhorn
4Bilder
  • Die einzige Teilnehmerin aus der Nordheide: Mandy Jäger aus Schierhorn
  • Foto: Yannic Lühmann
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Buchholz. Das war eine große Ehre für Vivien Meitsch und Yannic Lühmann (beide 21)! Die Macher des WOCHENBLATT-Jugend-Magazins „YA-VI“ durften am Samstag an der „Miss Nordheide“-Wahl in der Buchholzer Kabenhof Lounge teilnehmen. Während Yannic für die nächste „YA-VI“-Ausgabe fleißig fotografierte, saß Vivien in der Jury. Übrigens eine recht prominente Runde, zu der unter anderem auch Lars Vegas gehörte. Vegas wirkte als Nebendarsteller bei der RTL-Soap „Unter uns“ mit und spielte zusammen mit Götz George und Fritz Wepper in Spielfilmen. Zusätzlich war er als Hitting Partner aktiv - also als derjenige, der die Tennisstars vor deren Spielen warmspielt. Weitere Jury-Mitglieder waren Buchholz-Sternchen und Boxerin Alicia-Melina Kummer sowie Millionärsbraut Kristine Svendsen.
Insgesamt zwölf Teilnehmerinnen aus Hamburg und Niedersachsen gingen in Buchholz an den Start, um sich abhängig vom Wohnort entweder für die „Miss Hamburg“- oder „Miss Niedersachsen“-Wahl zu qualifizieren. Aus dem Landkreis Harburg war mit Mandy Jäger (19) nur eine Teilnehmerin dabei. Die Schierhornerin scheiterte knapp; landete gemeinsam mit Jessica Niebuhr (23, Lüneburg) auf dem dritten Platz. Der zweite Platz ging an Dana Schäfer (22, Geestland). Siegerin der Miss-Wahl wurde Janine Rüsing (20, Hamburg). Die angehende Erzieherin sammelte insgesamt 200 Punkte bei den Juroren - 20 Punkte mehr als die Zweitplatzierte. Zur Belohnung gab es außer dem Ticket für die „Miss Hamburg“-Wahl eine Handy-Uhr, eine Powerbank, ein Zahn-Bleaching, Haarpflegeprodukte und zwei Tickets für den Europa-Park.
„Sie war nicht mein Favorit“, sagt Vivien, die die meisten Punkte für Mandy Jäger vergeben hatte. „Selbstverständlich nicht, weil sie aus der Nachbarschaft stammt, sondern weil ich nach dem gewissen Etwas bei den Teilnehmerinnen geschaut habe“, sagt Vivien. Zweimal mussten die jungen Frauen auf die Bühne. Im ersten Durchgang präsentierten sie sich in einem „sexy Disco-Outfit“. Zudem sollten sie sich kurz vorstellen. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Teilnehmerinnen im knappen Bikini.
Mit Larissa Montero (26) ging auch auch ein Travestie-Künstler an den Start - allerdings ohne große Erfolgsaussichten. „Ich glaube nicht, dass es ihm um den Sieg ging, sondern nur um die Werbung“, so Vivien.
• Mehr Fotos und weitere Informationen zur „Miss Wahl“ in Buchholz gibt es auf der „YA-VI“-Facebook-Seite. Einfach „YA-VI Magazin“ eingeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.