Die Geschäfte bleiben geschlossen
Verkaufsoffener Sonntag findet in Buchholz nicht statt

Frank Kettwig, Vorsitzender von Buchholz Marketing e.V.
  • Frank Kettwig, Vorsitzender von Buchholz Marketing e.V.
  • Foto: Foto Kettwig
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Nicht überraschend: Der für den 7. März geplante verkaufsoffene Sonntag findet nicht statt. Aufgrund der geltenden Niedersächsischen Corona-Verordnung ist eine Öffnung von Geschäften bis einschließlich Sonntag, 7. März, untersagt. Ausgenommen sind Verkaufsstellen zur Deckung des täglichen Bedarfs. Darüber hinaus sind öffentliche Veranstaltungen verboten, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. "Dementsprechend sehen wir keine Grundlage zur Durchführung des verkaufsoffenen Sonntags", sagt Frank Kettwig, Vorsitzender des Vereins Buchholz Marketing.
"Wir hoffen jedoch, dass die Geschäfte in absehbarer Zeit unter Einhaltung von Hygienevorschriften wieder öffnen dürfen und sich vielleicht eine Möglichkeit bietet, den abgesagten verkaufsoffenen Sonntag zu einem anderen Zeitpunkt nachzuholen", ergänzt Frank Kettwig. Er betont, dass es in dieser Situation wichtig sei, den lokalen Händlern treu zu bleiben und ihre Angebote - unter anderem Call & Collect - zu nutzen.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.