Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Julia Krajewski gewinnt DM-Titel in Luhmühlen

Julia Krajewski und Samurai du Thot holten den DM-Titel
 
Julia Krajewski und Samurai du Thot holten den DM-Titel (Foto: Thomas Ix)

REITSPORT: Neuseeländerin Jonelle Price ist die Siegerin in der Vier-Sterne-Prüfung

(cc). Julia Krajewski und Samurai du Thot sicherten sich in Luhmühlen nicht nur den Sieg in der internationalen Drei-Sterne-Prüfung, sondern auch den Titel in der Deutschen Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter. Die 29-jährige Warendorferin blieb im abschließenden Springen am Sonntag fehlerfrei, nachdem sie zuvor schon in der Dressur und im Geländeritt dominiert hatte. Krajewski verwies Europameisterin Ingrid Klimke mit Hale Bob auf den zweiten Rang. Lokalmatador Andreas Dibowski aus Döhle wurde auf Butts Avedon in der DM-Wertung Fünfter. Die Vier-Sterne-Prüfung in der Luhmühlener Heide gewann Jonelle Price aus Neuseeland mit Faerie Dianimo, die bereits in diesem Jahr in Badminton triumphiert hatte.
Die großen Tage des Vielseitigkeitssports mit der Weltelite im sonnigen Reiterdorf Luhmühlen vor mehr als als 20.000 Besucher wurde von einem tödlichen Pferdeunfall überschattet. Beim Geländeritt der Vier-Sterne-Prüfung am Samstag war die 25-jährige Belgierin Chloe Raty mit ihrem Pferd Axel Z am Hindernis 18b schwer gestürzt. Beim Ausritt aus dem Meßmer-Teich erwartete das Paar noch ein Steilsprung. Der 11-jährige Wallach blieb mit dem Vorderhuf am Hindernis hängen, überschlug sich und fiel auf die Reiterin. Das Pferd brach sich dabei den ersten Lendenwirbel und musste in der Pferdeklinik in Nindorf mit Einwilligung der Reiterin und des Besitzers eingeschläfert werden. Die belgische Reiterin, der wohl eine Airbag-Weste das Leben gerettet hat, blieb unverletzt. Sie durfte am Sonntagmorgen das Krankenhaus in Winsen wieder verlassen. Das Hindernis hinter dem Teich war mit dem Sicherheitssystem MIM ausgestattet. Es löste aber nicht aus. "Der Schutz hat nicht funktioniert, weil das Pferd das Hindernis nur leicht berührt hat", erläuterte Parcours-Chef Mike Etherington-Smith: "Es gibt keine Garantie, alle Risiken auszuschalten." Zuschauer und Reiter erinnerten sich in dem Schockmoment an 2014, als der 25-jährige deutsche Reiter Benjamin Winter stürzte und später im Krankenhaus verstarb.
Die internationale Vier-Sterne-Prüfung endete am Sonntag mit einem Sieg der 37-jährigen Neuseeländerin Jonelle Price. Bester deutscher Reiter war Jörg Kurbel aus Rüsselsheim mit Entertain You auf dem 15. Platz. Andreas Dibowski belegte in dieser Prüfung mit FRH Llanero Rang 25.

Das vorläufige WM-Aufgebot

(cc). Im Anschluss an die Vielseitigkeit in Luhmühlen wurde die Longlist für die Weltmeisterschaften (WM) in Tyron in den USA (13. bis 16. September) bekannt gegeben. In alphabetischer Reihenfolge sind dies in der ersten Gruppe: Andreas Dibowski, Michael Jung, Ingrid Klimke, Julia Krajewski und Kai Rüder. In der ersten Reservegruppe folgen Sandra Auffarth, Jörg Kurbel und Josefa Sommer. In der zweiten Reservegruppe: Sandra Auffarth mit ihrem zweiten Pferd, Felix Etzel, Andreas Ostholt und Claas Herrmann Romeike. Alle Reiterpaare werden nochmal in Aachen oder Strzegom an den Start gehen, bevor die endgültige Nominierung bekannt geben wird.