Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sparda-Bank und DEVK spendeten für Buchholzer Institutionen

Freude über die Spenden (v.li.): Jörg Böttcher (Albert-Einstein-Gymnasium), Frank Rohwer (DEVK), Jan Behrens (Waldschule Buchholz), Dirk Müller (Sparda-Bank), Birte Rantze (Hospiz Nordheide), Katharina Wendlandt (Waldschule Buchholz) und Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (Foto: Sparda-Bank)
eit drei Jahren ist das Kompetenzcenter der Sparda-Bank und der DEVK erfolgreich in Buchholz (Kirchenstraße 10a) vertreten. Dieses kleine Jubiläum wurde am vergangenen Dienstag mit einem Immobilien-Aktionstag gefeiert. Als Zeichen der Verbundenheit des Kompetenzcenters mit der Stadt und den Buchholzer Bürgern wurden 12.000 Euro an drei Institutionen im Beisein von Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse übergeben.
Einen Scheck über 3.000 Euro nahm Jörg Böttcher, Kassenwart des Schulvereins des Albert-Einstein-Gymnasiums, entgegen. Das Geld wird zur Aufrüstung der IT-Anlage eingesetzt, um den Schülern zukunftsorientiertes Lernen zu ermöglichen.
Über 5.000 Euro freute sich Jan Behrens, 2. Vorsitzender des Schulvereins der Waldschule Buchholz, zusammen mit Schatzmeisterin Katharina Wendlandt. Die Waldschule wird mit Hilfe der Spende ein Spielhaus bauen.
Die Pflegedienstleiterin Birte Rantze vom Hospiz Buchholz erhielt eine Unterstützung in Höhe von 4.000 Euro. Wichtig ist für das Hospiz die Erbringung eines fünfprozentigen Kostenanteils, der durch Eigenmittel wie diese Spende erbracht werden muss.
Der Aktionstag war auch für die Besucher attraktiv. Es erfolgte ein Gewinnspiel mit tollen Preisen und auch beim Glücksrad konnten kleine Gewinne erdreht werden. Alle Immobilienbewertungen, die ansonsten 299 Euro kosten, waren an diesem Tag kostenfrei.