Die Musiklehrerin Isabelle Nicolaus hat kreative Ideen
Für klassische Musik begeistern

Isabelle Nicolaus Fotos:privat
2Bilder
  • Isabelle Nicolaus Fotos:privat
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Wenn Lehrerinnen und Lehrer das Fach, das sie unterrichten, selbst aktiv  leben, ist das gut für authentischen und spannenden Unterricht. Isabelle Nicolaus, Deutsch- und Musiklehrerin an der Halepaghen-Schule, steht nicht nur vor ihren Klassen, sondern sitzt mit Leidenschaft und Begeisterung im Orchester als Geigerin am Notenpult. Sie ist häufiger Mitglied im Projektorchester "junge norddeutsche philharmonie" (jnp). Mit diesem hochkarätigen Ensemble, überwiegend aus Studierenden der Musik, hat sie kürzlich in der Elbphilharmonie im Rahmen der "Elbjazz" konzertiert und war kurze Zeit später mit Schülern zu einem weiteren jnp-Konzert dort. "Ich möchte den Enthusiasmus rüberbringen, den diese Konzerte ausstrahlen", sagt Isabelle Nicolaus. Sie denkt dabei in die Zukunft und kann sich eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Orchester und dem Buxtehuder Gymnasium vorstellen.

Beim Konzert, das die Schülerinnen und Schüler besucht haben, ging es um ein kreatives Miteinander von moderner Klassik von Strawinsky mit elektronischer Musik. "Das ist eine gute Möglichkeit, um das Vorurteil 'ich mag keine Klassik' aufzubrechen", sagt Isabelle Nicolaus. Doch nicht nur Besuche von Konzerten der jnp kann sie sich gut vorstellen.

Das Orchester suche immer wieder nach Räumen für Proben. "Warum nicht an der Halepaghen-Schule? Davon könnten beide Seiten profitieren, denn häufig spielt die jnp ein Konzert für ihre Gastgeber." An der HPS mit dem stark ausgeprägten musikalischen Profil wäre das ein echter Gewinn.

Und: Für das Orchester und seine einzelnen Projekte können sich junge Musikerinnen und Musiker bewerben. "Das könnten auch die Besten unter unseren Nachwuchsmusikern machen", sagt Isabelle Nicolaus. Die jnp biete ihren Mitgliedern viel. Ohne den Druck eines Profi-Orchesters, verbunden mit einem knallharten Vorspiel vor der Aufnahme, gewähre es kreativen Raum, sich weiterzuentwickeln. "Das ist gut für die, die später wirklich Musik studieren wollen", sagt die Lehrerin. Sie selbst möchte, wenn es ihre Zeit erlaubt und sie zum Mitspielen eingeladen wird, noch an vielen Projekten mit der jnp mitwirken. Demnächst vielleicht auch mal auf der Halepaghen-Bühne.

Isabelle Nicolaus Fotos:privat
Das Konzert in der Elbphilharmonie war ein beeindruckendes Erlebnis

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen