Wohnmobilisten ließen sich von Kanzlerin-Appell nicht abhalten
Im "WoMo" fühlen sie sich gut geschützt gegen Corona

Thomas und Gisela Stout genießen ihren Wohnmobilurlaub 
in Stade bei einem Glas Wein
  • Thomas und Gisela Stout genießen ihren Wohnmobilurlaub
    in Stade bei einem Glas Wein
  • Foto: wei
  • hochgeladen von Susanne Laudien

sla/wei. Landkreis. Das neue Beherbergungsverbot wegen steigender Infektionszahlen sorgte pünktlich zu den Herbstferien für reichlich Verwirrung und erschwerte bei so manchem die Urlaubspläne. Hinzu kam der Appell von Bundeskanzlerin Angela Merkel, bei dem sie eindringlich darum bat, derzeit nur in dringlichen Fällen in den Urlaub zu reisen. Viele waren nach dem Appell der Kanzlerin ratlos: Bleiben wir zu Hause oder fahren wir trotzdem in den Herbsturlaub? Wohnmobilbesitzer fühlen sich eigentlich nicht betroffen. Können doch gerade sie sich in ihren rollenden Unterkünften ideal vor Corona schützen und die Regeln einhalten. Tatsächlich sind im Landkreis derzeit viele Wohnmobilisten unterwegs.
So ist der Wohnmobilplatz in Buxtehude momentan nahezu komplett belegt. Kennzeichen aus ganz Deutschland zeigen, dass die Urlauber aus dem gesamten Bundesgebiet angereist sind. Doch bei Nachfrage bei den Wohnmobilisten, darunter Senioren ebenso wie Familien mit Kindern, warum sie in Buxtehude Urlaub machen, kamen nur verhaltene Äußerungen. Nahezu keiner wollte nähere Angaben zu den Urlaubsgründen machen und schon gar nicht namentlich genannt werden. Auf Nachfrage bei Ferienwohnungs-Vermietern haben einige Gäste etwa aus der Schweiz bereits kurzfristig ihre Buchung storniert. Eine Urlauberin aus Bad Eisenach, die momentan mit ihrer Enkelin in Buxtehude die Herbstferien verbringt, gab zu, dass sie kurzeitig überlegt habe, ihren Urlaub abzusagen, sich aber dann doch entschlossen hat, die Herbstferien wie geplant in Buxtehude zu verbringen.
Auch Stade ist ein beliebtes Ziel der "WoMo"-Urlauber. Dort waren die Wohnmobilisten allerdings sehr auskunftsfreudig. Wie etwa Marianne und Heinz Hopmann aus Niendorf. Die beiden verbringen zusammen mit Freunden den Urlaub in Stade. Ihre Fahrzeuge parken nebeneinander auf dem Stellplatz. Heinz Hopmann kennt Stade noch von früher, da er hier beruflich zu tun hatte. Der Urlaub mit dem Wohnmobil in Stade war also geplant und keine Corona-bedingte Notlösung. Das Ehepaar unternimmt viel und fühlt sich auch sicher in Sachen Corona. Fahrrad fahren und Essen gehen gehöre zum Urlaub dazu.
Von weiter weg, aus Bad Aibling in Bayern, kommen Gisela und Thomas Stout. Das Ehepaar besuchte zuerst die Tochter in Hamburg. Die beiden nutzen die aktuelle Lage, um Deutschland zu erkunden, und verzichten daher auf Flugreisen. Generell nutzen sie öfter die Möglichkeit, mit dem eigenen Wohnmobil loszufahren. Stade wurde dem Ehepaar von dem Freund der Tochter empfohlen. Und sie sind positiv beeindruckt. "Das Wohnmobil ist in dieser Zeit die sicherste Art zu reisen", so Gisela Stout. Die Wohnmobilisten haben ihre eigene Sanitäranlage und eine eigene Küche. Das Ehepaar ist ein Fan von regionalen Produkten. Nun hoffen sie, vor der Abreise noch ein paar Äpfel aus dem Alten Land besorgen zu können.
• In Niedersachsen ist das neue Beherbergungsverbot nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg vom 15. Oktober im Eilverfahren schon wieder außer Kraft gesetzt worden. Hotels und Pensionen müssen sich seitdem nicht mehr an die entsprechende Verordnung halten. Urlaub in Niedersachsen ist damit wieder uneingeschränkt möglich. Der Wohnmobilstellplatz Am Schiffertor in Stade bietet Platz für 79 Wohnmobile. Aufgrund von Corona musste dieser vom 17. März bis 10. Mai schließen. Ab dem 11. Mai durfte die Belegung der Stellplätze zu maximal 50 Prozent ausgelastet sein. In den darauf folgenden Monaten stiegen die Auslastungsgrenzen. Vom 25. Mai bis zum 7. Juni lag die maximale Auslastung bei 60 Prozent, ab dem 8. Juni bei 80 Prozent und seit dem 22. Juni bei 100 Prozent.
Die durchschnittliche Auslastung betrug in den Monaten Mai und Juni 90 Prozent, im Juli und August 80 Prozent und im September 100 Prozent.
Der Wohnmobilstellplatz in der Festung Grauerort bietet Platz für 25 Wohnmobile. Die Eröffnung des Stellplatzes war am 17. Juli. Hier betrug die durchschnittliche Auslastung im Juli 25 Prozent, im August 35 Prozent und im September 52 Prozent. Ein Überblick über die Zahlen

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Panorama

Aktuelle Zahlen vom 3. Dezember
Landkreis Harburg: Weiterer Corona-Toter - jetzt 41 Verstorbene

os. Winsen. Einen weiteren Toten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermeldet der Landkreis Harburg am heutigen Donnerstag, 3. Dezember. Die Person wohnte nach WOCHENBLATT-Informationen in der Samtgemeinde Salzhausen. Damit steigt die Gesamtzahl der Personen, die im Landkreis Harburg mit oder an dem COVID-19-Virus verstorben sind, auf 41. Zudem nannte Landkreissprecher Andres Wulfes aktuell folgende Zahlen: Bislang wurden insgesamt 2.123 Corona-Fälle bestätigt (plus 30 im Vergleich zum...

Service

Inzidenzwert am 3.12.20 weiter knapp über 50
Corona: 130 akute Fälle im Landkreis Stade

jd. Stade. Inzidenzwert 50,4: Die Sieben-Tages-Inzidenz für den Landkreis Stade liegt am zweiten Tag in Folge nur ganz knapp über dem Grenzwert von 50 (Stand Donnerstag, 3. Dezember).  Damit steht die Corona-Ampel für den Landkreis Stade weiterhin auf Rot. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises damit immer noch die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit...

Panorama
"Er war immer ein liebevoller und aufmerksamer Vater": Anja Karlstetter und Arno Reglitzky bei einem Treffen in diesem Jahr
13 Bilder

Er ist der Prototyp des Machers
Arno Reglitzky feiert seinen 85. Geburtstag!

os. Buchholz. Wer ihn mit seiner Energie beim Lauftraining und in seinen vielen Ehrenämtern sieht, der mag es kaum glauben: Arno Reglitzky feiert am Donnerstag, 3. Dezember, seinen 85. Geburtstag! Durch sein jahrzehntelanges Engagement als Lokalpolitiker für die Freidemokraten, als Vorsitzender von Blau-Weiss Buchholz und als gefragter ADAC-Verkehrsexperte ist Reglitzky weit über seinen Wohnort Buchholz hinaus bekannt. Arno Reglitzky wurde am 3. Dezember 1935 als drittes von fünf...

Blaulicht
In diesem Parkhaus ereignete sich der Zwischenfall

Exhibitionist entblößte Geschlechtsteil und masturbierte
Mann zog im Stader Parkhaus blank / Das sagt die Polizei

jd. Stade. Was für eine unangenehme Situation: Eine Frau wird Opfer einer sexuellen Belästigung. Der Vorfall ereignete sich morgens in der Parkpalette am Stader Bahnhof. Die Frau macht das einzig Richtige und wählt den Notruf der Polizei. Doch als die Beamten eintreffen, hat sich der Täter schon aus dem Staub gemacht. Ihr sei ein Mann aufgefallen, der sich im Parkhaus zwischen den abgestellten Autos herumgetrieben habe, berichtete die Frau dem WOCHENBLATT. Sie hegte den Verdacht, dass es sich...

Panorama

Corona-Zahlen vom 2. Dezember
Inzidenz im Landkreis Harburg bei 64,9

os. Winsen. 39 weitere Infizierte, vier Genesene: Das sind die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg, die Landkreissprecher Andres Wulfes für den heutigen Mittwoch, 2. Dezember, meldete. Demnach wurden insgesamt 2.093 Corona-Fälle bestätigt, die Zahl der Genesenen lag bei 1.797. Die Anzahl der Toten, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder an dem Coronavirus verstorben sind, verbleibt bei 40. Insgesamt sind damit aktuell 256 Personen aktiv erkrankt. 600 Personen befinden sich in Quarantäne. Der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen