Krippenspiel-Kinder schreiben ein etwas anderes Krippenspiel
Maria verpasst den Engel und das Schaf muss zur Toilette

Noch ganz entspannt auf dem Sofa: Anne Mieke und Mathis haben das Krippenspiel für die 
Buxtehuder St. Paulaus-Gemeinde geschrieben. Sie erzählen darin, wie für ein Krippenspiel geprobt wird - Pannen inklusive
  • Noch ganz entspannt auf dem Sofa: Anne Mieke und Mathis haben das Krippenspiel für die
    Buxtehuder St. Paulaus-Gemeinde geschrieben. Sie erzählen darin, wie für ein Krippenspiel geprobt wird - Pannen inklusive
  • Foto: tk
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Der Engel Gabriel will Maria endlich von der Geburt Jesu berichten, doch die bekommt gar nicht mit, dass der Engel vor der Tür steht. Ein Schaf, das sich mit den Hirten auf den Weg zum Stall machen soll, muss noch ganz dringend zur Toilette und alle anderen müssen warten. Und dann wuselt noch eine Reporterin durchs Geschehen, die live berichten soll. Hört sich das ein bisschen verrückt an? Das sind einige Szenen aus dem Krippenspiel der Buxtehuder St. Paulus-Gemeinde. Das Besondere an diesem Stück: Geschrieben haben es Mathis (10) und seine Schwester Anne Mieke (8). Anstelle eines normalen Krippenspiels erzählen sie, wie die Probe für ein Krippenspiel abläuft. "Die Idee war es, mal etwas anderes zu machen", sagt Mathis und fügt hinzu: "Ein bisschen witzig sollte es auch sein."

Die Grundidee der etwas anderen Inszenierung: Kinder proben fürs Krippenspiel und dabei geht natürlich einiges schief. Schon der Anfang verheißt nicht unbedingt Gutes. Alles sollen sich hinsetzen, damit es losgeht. Klappt natürlich nicht. Und dann hat der Hirte auch noch seinen Umhang vergessen.

Mathis hat die Geschichte zusammen mit seiner Schwester geschrieben. Seine Mutter hat den handschriftlichen Text dann abgetippt. Dabei mussten die jungen Krippenspielautoren ein Problem lösen: Die Weihnachtsgeschichte muss natürlich erzählt werden, auch wenn Handlung die Probe darstellt. "Das habe ich über den Erzähler gelöst", erklärt Mathis. Die Rolle, die er selbst übernommen hat, bringt die Weihnachtsgeschichte im Original rüber. "Mit etwas mehr Text und Erzählung, als es sonst im Krippenspiel üblich ist", sagt er.

Es war spannend für die beiden kreativen Kinder, das Stück zum ersten Mal als Inszenierung zu erleben: "Cool, wenn man das dann hört und sieht", meint Mathis. Der junge Krippenspielautor verrät noch einen echten Vorteil dieses Stücks: "Wenn sich einer verspricht, fällt das überhaupt nicht auf." Schließlich geht es um eine Probe, bei der noch nicht alles wie am Schnürchen läuft.

"Ein bisschen nervös bin ich vor der Aufführung wohl schon", vermutet Anne Mieke. Um 14 Uhr wird das Stück in der Kirche aufgeführt und sie muss als Erste auftreten und einen längeren Text sprechen. Wenn dieses besondere Krippenspiel vorbei ist, beginnt für die beiden der ganz normale Heiligabend. "Wir gehen nach oben in unsere Zimmer und dürfen dann ins Wohnzimmer kommen", sagen sie.
Mal abwarten, ob das Krippenspiel-Team um Diakonin Ilse Mörchen für das nächste Weihnachtsfest wieder ein Stück bei den jungen Autoren in Auftrag gibt. Anne Mieke spielt mit einer Freundin in den Schulpausen gerne selbstausgedachte Szenen, die sie irgendwann mal aufschreiben will. Im kreativen Doppelpack mit Mathis könnte es 2020 vielleicht  Teil zwei geben.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.